Jump to content
Hundeforum Der Hund
benno0815

Test Barf-Menü 2019

Empfohlene Beiträge

Eben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie viele Menschen nehmen wohl zusätzlich künstliche Vitamine ein oder verzehren ausschießlich Nahrungsmittel in denen welche enthalten sind?

 

Ich habe mir die Testergebenisse übrigens vorhin mal geholt, hat mich dann doch interessiert was bei welchem Futter bemängelt / gelobt wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Zitat

4. Durch die starke Erhitzung der Rohstoffe in Hochdruckwasserdampf bis zu 250 °C und die anschließende Heißlufttrocknung werden die Kohlenhydrate zwar aufgeschlossen, die Proteine und Fette aber denaturiert sowie alle natürlichen Vitamine zerstört.

Ebenfalls zerstört oder verändert werden die für eine langfristige Gesunder-haltung des tierischen Organismus lebensnotwendigen sekundären Nahrungsstoffe und bioaktiven Substanzen. Deshalb wird dem Futter anschließend eine standardisier-te Mineralstoff- und Vitaminvormischung zugesetzt, die in der Regel zu hoch dosiert ist.

Die Phyto-Östrogene aber bleiben weitgehend erhalten und greifen mit der glei-chen Wirkung im Organismus wie die endogen gebildeten Sexualhormone auch in den Knochenstoffwechsel ein, während die Lipidablagerungen zu einer Sklerose der Blutgefäße und damit zu Hypertonie und Herz- und Kreislauferkrankungen führen.

Aufgrund dieser Fütterungsmethoden entstehen beim Hund insbesondere Überernäh-rung, die Osteodystrophia fibrosa, die Osteochondrose (OCD), hormonelle Dysfunkti-onen sowie Vitamin A und D3- Hypervitaminosen und in deren Gefolge pathologische Skelett-veränderungen mit Hüftgelenksdysplasie.

Allein durch eine Überdosierung mit den Vitaminen D3 und K3 in der Nahrung und mit vitaminisierten Mineralstoffpräpara-ten kann die Legg-Calvé-Perthes- Erkrankung mit einer aseptischen Femurkopfnekro-se und pilz- und walzenförmigen Auftreibungen entstehen und damit HD.

Das meist mit einem Appetizer versetzte Fertigfutter führt über eine verstärkte Nahrungsaufnah-me zu einer mehr oder weniger ausgeprägten Adipositas und langfristig zu chroni-schen Erkrankungen verschiedener Organsysteme, insbesondere von Herz- und Kreislauf.

Die im Labor konzipierte moderne Nutztierernährung wurde ursächlich für die Hüftgelenksdysplasie des Hundes. Während Kälber und Schweine nach Erreichen eines Levels an Größe und Gewicht innerhalb von Monaten mit ihrem pathologisch veränderten Skelett geschlachtet werden, muss der Hund sich sein Leben lang auf seinen kaputten Knochen fortbewegen.
http://www.xund-fuern-hund.at/wp-content/uploads/2012/08/Der-Jahrtausendirrtum.pdf

Sollte man auch mal gelesen haben 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Minuten schrieb benno0815:

Die im Labor konzipierte moderne Nutztierernährung wurde ursächlich für die Hüftgelenksdysplasie des Hundes.

 

Ähhhm, nicht dass ich mich mit HD auskennen würde... aber das wird doch grösstenteils vererbt, bzw ist zum grossen Teil angeboren...

 

(Ich misstraue allen Ernährungsstudien, ob für Mensch oder Tier :D )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja Zucker im Alleinfuttermittel und selbst hinzugefügter Fruchtzucker im Barf Menü ist im Vergleich schon ein ziemlicher Unterschied.

 

Beim Alleinfuttermittel wird der 0815 Hundehalter jeden Tag das selbe in den Napf tun. Im Zusammenhang mit viel Getreide und dem täglichen Zucker gibt es da sehr schnell Zahnstein und Karies. Gerade auch bei Katzen in ist diese Art von Futter spätestens nach vier Jahren an den Zähnen zu sehen. 

Während beim barfen nicht täglich der Fruchtzucker ins Futter kommt und durch das verstärkte Kauen von Fleisch, Knochen und Sehnen, quasi sowieso natürlich geputzt wird. 

Natürlich sieht man irgendwann auch Alterserscheinungen an den Zähnen, und auch mit den Knochen kann man eine ganze Menge kaputt machen, sofern man zu harte nimmt. 

Da hat jedes Futter so seine Nach- und Vorteile. 

Davon ab sind Hunde durchaus unempfindlicher gegen Gewisse Keime, als wir Menschen, weil die Magensäure als solches schon schärfer ist. Botulismus und andere Erreger sind aber trotzdem eine große Gefahr. Aber da kommt es nicht aufs Futter an, sondern das kann man sich auch aus den Gewässern angeln.

 

 

Jedem Tierchen sein Plesierchen. Man kann nicht alle Hunde barfen und ebenso kann man nicht alle Hunde mit Fertigfutter gesund ernähren. 

Gibt ja für gewisse Erkrankungen tatsächlich Pizza-Diäten und Co, während das für gesunde Menschen auf Dauer zu Mangelerscheinungen führen würde.

 

Manchmal kann man aber glaube ich doch froh sein,das Hunde nicht so lange leben wie wir. Vielleicht würde man dann eher die Auswirkungen der Ernährungen zu sehen bekommen.

Allerdings kann man ab und zu durchaus lesen, dass seit der Vermarktung des Fertigfutters die Tiere signifikant kränker und allergischer geworden sind. Ob das nun aber auf Futter oder extremere Zucht zurückzuführen ist, bleibt wohl eher eine Frage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Minuten schrieb Shyruka:

Gibt ja für gewisse Erkrankungen tatsächlich Pizza-Diäten

 

??? Als da wären....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Renegade Ist da Hoffnung in deiner Frage?? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gerade eben schrieb Ferun:

@Renegade Ist da Hoffnung in deiner Frage?? :D

 

Nicht wirklich... Ab und zu esse ich gerne eine gute Pizza beim Italiener.

Ich habe die Pizza Diät auf die Hundeernährung bezogen gelesen. Daher meine Frage.

Waren da Menschen mit ihren Erkrankungen gemeint?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja Menschen mit der Erkrankung. Hier mal als Video (davon ab, dass der Typ übergeschnappt ist) findet man von Minute 8:30 - 10:00 etwa die Gründe, warum die Form der Ernährung für ihn mit Diabetes gut ist, und das auch seine Blutwerte für einen Diabetiker wohl gut sind. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb Shyruka:

Ja Menschen mit der Erkrankung. Hier mal als Video (davon ab, dass der Typ übergeschnappt ist) findet man von Minute 8:30 - 10:00 etwa die Gründe, warum die Form der Ernährung für ihn mit Diabetes gut ist, und das auch seine Blutwerte für einen Diabetiker wohl gut sind. 

 

Ach so, dann bin ich ja beruhigt. ;)

Ich hatte schon Sorge, dass Barf jetzt von Pizza und Konsorten abgelöst werden soll.

Mit entsprechender Beteiligung der Cosa Nostra....:ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.