Jump to content
Hundeforum Der Hund
Jt9417

Hund bei Hitze eher schlapp und nicht aktiv

Empfohlene Beiträge

@Nebelfrei Bei der Forderung bei Hitze "bis an die Grenzen" zu gehen muß man nichts dramatisch machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Brummkreisel:

 

Da fällt mir ein, ich hab bei meinem Hund beobachten können, dass er sich explizit Kuhlen buddelt.
Nicht tief, nur bis das Erdreich dunkler/kühler wurde und dann lag er da so drin rum 😌

 

Das macht Sammy auch.

Wir haben uns vor einigen Jahren darauf geeinigt, dass er das auf zwei Stellen im Garten beschränkt 😎

 

So zieren jetzt ein bombastisches Loch unterm Rhododendron und eins unterm Kirschlorbeer den Garten. 😁

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe auch 2 Monsterkuhlen im Garten 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Nebelfrei:

Mein Gott, wie dramatisch doch alles gemacht werden kann.

 

Wundert dich das jetzt?

Das Dramatisieren ist das Salz in der Suppe jeglichen Forums...:D

Und füllt die Threads

oft unnötigerweise :ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also mein JRT kommt nicht gut mit Wärme klar. Als wir jetzt über 30 Grad hatten, ist er ein bisschen gerannt und hat anschließend dermaßen gehechelt, dass ich dachte er kriegt einen Herzinfarkt. Der war auch hinterher nicht froh, weil er ausgelastet war, sondern der war fix und fertig. Das hat mir so leid getan, da war ganz klar seine Grenze erreicht und ich werde demnächst aufpassen, dass das nicht nochmal passiert, denn diesen Zustand finde ich nicht erstrebenswert. Und ich pack den ansonsten bestimmt nicht in Watte, ist bei einem JRT auch gar nicht möglich 😂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach Mensch... warum muss man sich denn immer so an zwei, drei Worten aufhängen?! Das ist doch albern, insbesondere dann, wenn die Leute noch mehrfach bemüht sind, genauer zu erklären, was gemeint ist... 

 

Ein bisschen Gewöhnungseffekt gibt's, glaube ich, auch bei Hunden. Wir hatten heute so 24 Grad und Sonne. Esmi ist fröhlich in den Park gestapft, dort in die Havel gesprungen, ist albern herumgetaucht und danach fröhlich wieder nach Hause gestapft. Vor vier Wochen, als der Sommer durchgestartet ist, wäre die Fröhlichkeit undenkbar gewesen bei diesem Wetter. 

 

Geht uns Menschen doch auch so! Im Frühjahr reißen sich die Leute die Kleider vom Leib, während sie im Spätsommer bei den gleichen Temperaturen schon die Jacken wieder vorkramen. 

 

Ist alles nur meine Beobachtung. Ich kann weder wissenschaftliche Studien bieten, noch mit Erklärungen biologisch/chemischer Vorgänge im hündischen oder menschlichen Körper aufwarten. Brauche ich für mein eigenes Seelenheil auch nicht. Ich lasse meinen Hund entscheiden und der hat mir heute gezeigt, dass es okay ist, wenn wir uns durch die Sommerhitze durchschlagen und zum Wasser gehen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir fällt gerade ein, dass meine DSH Jolly sich nach einem Spaziergang im Warmen zuhause sofort auf die kalten Fliesen legte und stark und lange hechelte.

Damals dachte ich mir: naja, das ist halt so. Normal im Sommerbetrieb.

Bis mir eine erfahrenere HHin sagte, dass ich mal ihr Herz untersuchen lassen sollte.

Und - bingo... ab da bekam sie ein Herzmedikament und mehr Aufmerksamkeit in puncto Betriebstemperatur.

 

Es kann also durchaus sein, dass solche gesundheitlichen Beeinträchtigungen bei höheren Temperaturen sichtbar werden. Der Hund sich aber im Kühlen völlig unauffällig verhält.

Bitte beobachtet eure Hunde genau und lasst sie im Zweifelsfall untersuchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Stunden schrieb Nebelfrei:

Mein Gott, wie dramatisch doch alles gemacht werden kann.

 

Naja, wollte dich halt mal an die Grenze bringen ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:( 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Minuten schrieb Hoellenhunde:

Naja, wollte dich halt mal an die Grenze bringen ;)

 

bei dieser Hitze an die Grenzen gehen/bringen ist aber sehr gefährlich und unvernünftig ... 🙃

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Auto fahren bei Hitze

      Hallo Ich hoffe das Thema passt jetzt inhaltlich hier rein aber immerhin geht es ja um die Gesundheit meines Hundes.   Vorab: Inu mag Auto fahren generell noch nicht so gerne wir sind da noch am üben. Es wird besser aber er hat jetzt auch schon leider 2 mal in den Kofferraum gekotet. Ist danach aber nicht mehr vorgekommen. Mittlerweile kann er sich bei längeren Autofahrten (1- 1/2 std), auch schon einmal für eine kurze Zeit hinlegen. Dennoch bedeutet eine Autofahrt für ihn immer Stres

      in Gesundheit

    • Können Hündin in der Hitze zu Agressionen neigen?

      Hallo allerseits!   Ich habe eine Tosa Hündin, sie ist 20 Monate und mit ihren 52 Kilo noch ein Leichtgewicht gegenüber ihren Geschwistern. Allerdings für die meisten wirkt sie riesig. Sie ist seit 2 Wochen das 2. mal Heiß und in der ersten Hitze gab es keinerlei Probleme, darum haben wir gedacht es wäre für ihre Entwicklung gut mindestens noch ein zweites mal läufig zu werden, weil Tosas zu den Spätentwicklern gehören. In den letzten 2 Wochen ist uns allerdings aufgefallen,

      in Aggressionsverhalten

    • Tierarzt ratlos, erhöhte Entzündungswerte, Hund schlapp, wackelig auf den Beinen

      Hallo,  Ich bin neu hier und weiß nicht ob mir jemand weiterhelfen kann.    Unserem Dalmatiner, 9 Jahre alt, geht es sehr schlecht. Er hatte vor Wochen Schüttelfrost, vor 2 Wochen fing er dann an mit Husten und keine Luft bekommen. Der Arzt hat blutbild gemacht und alle Organe geröntgt.  Er meinte unser Charly hat eine akute Entzündung im Körper. Er weiß aber nicht genau was es ist. Er tippt auf einen Zeckenbiss, evtl. Wäre da was in die Lunge gewandert. Er hat jetzt Ant

      in Hundekrankheiten

    • Durchfall durch Hitze?

      Hallo, ich habe da mal eine Frage. Emmi macht jetzt seit ein paar Tagen mit Durchfall bzw. breiigem Kot herum. Allerdings auch nicht durchgehend. Das wechselt am Tag, morgens fest, nachmittags breiig.    Samstag hat sie uns nachts raus geschmissen und wir mussten zur Wiese rennen. Wir haben dann auf Schonkost umgestellt. Aber heute jetzt auch wieder. Morgens fest, nachmittags nicht mehr.    Kann das mit der Hitze zusammen hängen? Weil so ein hin und her habe ich noch nicht er

      in Gesundheit

    • Hund ist total schlapp und erbricht Futter

      Mein ca. 7-jähriger Rüde macht mir Sorgen. Da ich so eine Krankheit noch nicht erlebt habe würde mich interessieren war ihr vermutet.   Bis gestern Nachmittag war alles ok. Er hat gefressen und wir waren spazieren. Als ich ihm dann um ca. 20.00 noch etwas Trockenfutter geben wollte hat er nicht gefressen. Das ist sehr ungewöhnlich für ihn. Habe ihm dann etwas später Dosenfutter mit dem Löffel angeboten, das hat er angenommen. Ansonsten war sein Allgemeinzustand noch normal. Heute morge

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.