Jump to content
Hundeforum Der Hund
Jt9417

Hund bei Hitze eher schlapp und nicht aktiv

Empfohlene Beiträge

vor 7 Stunden schrieb Zurimor:

 

Ich bin heut morgen mit Suhna spazieren gegangen, kein Rumtoben, kein Rennen, einfach nur gegangen.

Auf dem Rückweg war Madame schon merklich am Hecheln und setzte sich zwischendurch sogar hin.  Und wir waren nur etwa eine Stunde gegangen,  fast immer im Schatten. Das würde ich als Anhaltspunkt nehmen, wo die Grenzen von Hunden bezüglich Hitze liegen, die meisten Nordnasen kennen die ihrigen nämlich recht gut.

Einen jungen Hund, der sich bei einem 1-stündigen Morgenspaziergang im Schatten, hinsetzten muss,

würde ich umgehend einem Tierarzt vorstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Tina+Sammy Also, deine Schilderung ist schon echt extrem.... da bist du zu bedauern. :(

Ich hoffe für dich, dass es diesen Sommer nicht mehr ganz so toll kommt!

So eine Dauerbelastung ist natürlich viel, viel schlimmer auszuhalten als mal für 30 Minuten Hitze ertragen zu müssen.

Mir ging es in Spanien so, als wir meinten, wir müssten während der Monate Juli und August dort sein. FÜRCHTERLICH!

Nur noch Hitze. Tagsüber sowieso, aber nächtens auch kaum Abkühlung. Wir lagen in unserem Bett wie die geprellten Frösche,

über uns wirbelte der Deckenventilator... kaum Wirkung.

Wir konnten uns immerhin aussuchen, warum wir nicht schlafen konnten:

bei geöffneten Fenstern hielt uns die Geräuschkulisse der Ferias in den umliegenden Dörfern bis morgens um 8h wach,

aber egal, um 6:30 mussten wir mit Selma sowieso 'raus.

bei geschlossenen Fenstern hatten wir Dauersauna. Und wir mussten nicht arbeiten, nur daliegen!

Es gab dann auch ganz flott eine Klimaanlage fürs Schlafzimmer. Und für den Ehefrieden ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Simona1711:

Einen jungen Hund, der sich bei einem 1-stündigen Morgenspaziergang im Schatten, hinsetzten muss,

würde ich umgehend einem Tierarzt vorstellen.

Sammy war auch so.

Den habe ich erst beim Tierarzt, danach in der Klinik auf links krempeln lassen.

 

Immer ohne Befund. Als er 3 oder 4 war stellte sich ein Magnesiummangel heraus, der ursächlich sein sollte.

 

War er aber nicht 🤷‍♀️

 

Der mag warmes Wetter bis heute nicht.

 

Kalt kann es ihm allerdings nie genug sein.

Der hat schon bei - 18 Grad im Schnee gelegen und anderthalb Stunden lang genüsslich seinen Knochen gefressen.

Dabei hat er sich immer wieder ausgiebig gewälzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Minuten schrieb Simona1711:

Einen jungen Hund, der sich bei einem 1-stündigen Morgenspaziergang im Schatten, hinsetzten muss,

würde ich umgehend einem Tierarzt vorstellen.

 

Das dachte ich mir auch. Ich habe ja geschrieben, wie es mir mit DSH Jolly ergangen war.

Sie hatte eine Herzinsuffizienz. Zum Glück konnte man diese mit Medikamenten gut im Griff halten.

Und falls eine Untersuchung nichts ergibt ausser Hitzeempfindlichkeit- umso besser!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Simona1711 Wozu? Sie kennt halt ihre Grenzen und zeigt diese, anders als manch anderer Hund, auch deutlich. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Stunden schrieb Simona1711:

Einen jungen Hund, der sich bei einem 1-stündigen Morgenspaziergang im Schatten, hinsetzten muss,

würde ich umgehend einem Tierarzt vorstellen.

 

So a Schmarrn. Luftfeuchtigkeit, Temperatur im Schatten, viel Schnüffeln: alles anstrengend für den Körper.

 

Yoma, die alte Rennsemmel, hat im Sommer IMMER ordentlich zurückgefahren. Dem macht Hitze aber nun nicht so viel aus. Er wird 9 und ist pumperlgsund. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Verzärtelt:

 

 

 

 

Das hat Akuma dann selbst gewählt:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

(Ohne zu sehr in die OT-Kerbe schlagen zu wollen - @Zurimor kann das in diesem Fall sicher am Besten beurteilen, da er Suhna und ihre Reaktionen einfach kennt und merken sollte, wenn etwas an ihrem Verhalten ungewöhnlich ist, und sicher ist nicht jeder generell leistungsstarke junge Hund, der bei Hitze mal auf einem Spaziergang in irgendeiner Form stärker schwächelt, gleich ernsthaft krank... Und ich bin da gerade natürlich auch erfahrungstechnisch "vorbelastet"... Aber auch im Gedanken an externe Mitleser muss ich das hier doch kurz loswerden: Als meine Hündin sich vor Kurzem beim Sommerspaziergang so verhalten und sich alle paar Meter zum Ausruhen hingelegt hat, wurde am nächsten Tag eine Pyometra festgestellt und operiert. Beim leisesten Zweifel daran, ob so ein Verhalten wirklich und ausschließlich nur hitzebedingt sein kann, werde ich also bei jeder Hündin, die man mir anvertraut, vorsichtshalber sofort wieder beim Tierarzt stehen. Auch wenn man mich dafür vielleicht für bekloppt erklären mag. Sicher ist sicher.) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim aixopluc: Ginjer, 5 Jahre, Mix - sehr aktiv

      GINJER : Mix-Hündin, Geb.: Januar 2014 , Gewicht: 25 kg , Höhe: 66 cm GINJER kam als Fundhund zu uns und auf Grund ihres damaligen Zustandes gehen wir davon aus, das sie lange draußen gelebt hat. Ihr Körper war übersäht, von kleinen Wunden und sie war absolut ausgehungert. Mittlerweile hat sie sich zu einem Prachtmädel verwandelt, welches absolut lieb und süß, zu Menschen ist. GINJER ist eine recht aktive Hündin und braucht viel Bewegung. Sie muss noch sehr viel lernen. Und das wichtigs

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Auto fahren bei Hitze

      Hallo Ich hoffe das Thema passt jetzt inhaltlich hier rein aber immerhin geht es ja um die Gesundheit meines Hundes.   Vorab: Inu mag Auto fahren generell noch nicht so gerne wir sind da noch am üben. Es wird besser aber er hat jetzt auch schon leider 2 mal in den Kofferraum gekotet. Ist danach aber nicht mehr vorgekommen. Mittlerweile kann er sich bei längeren Autofahrten (1- 1/2 std), auch schon einmal für eine kurze Zeit hinlegen. Dennoch bedeutet eine Autofahrt für ihn immer Stres

      in Gesundheit

    • Können Hündin in der Hitze zu Agressionen neigen?

      Hallo allerseits!   Ich habe eine Tosa Hündin, sie ist 20 Monate und mit ihren 52 Kilo noch ein Leichtgewicht gegenüber ihren Geschwistern. Allerdings für die meisten wirkt sie riesig. Sie ist seit 2 Wochen das 2. mal Heiß und in der ersten Hitze gab es keinerlei Probleme, darum haben wir gedacht es wäre für ihre Entwicklung gut mindestens noch ein zweites mal läufig zu werden, weil Tosas zu den Spätentwicklern gehören. In den letzten 2 Wochen ist uns allerdings aufgefallen,

      in Aggressionsverhalten

    • Tierarzt ratlos, erhöhte Entzündungswerte, Hund schlapp, wackelig auf den Beinen

      Hallo,  Ich bin neu hier und weiß nicht ob mir jemand weiterhelfen kann.    Unserem Dalmatiner, 9 Jahre alt, geht es sehr schlecht. Er hatte vor Wochen Schüttelfrost, vor 2 Wochen fing er dann an mit Husten und keine Luft bekommen. Der Arzt hat blutbild gemacht und alle Organe geröntgt.  Er meinte unser Charly hat eine akute Entzündung im Körper. Er weiß aber nicht genau was es ist. Er tippt auf einen Zeckenbiss, evtl. Wäre da was in die Lunge gewandert. Er hat jetzt Ant

      in Hundekrankheiten

    • Durchfall durch Hitze?

      Hallo, ich habe da mal eine Frage. Emmi macht jetzt seit ein paar Tagen mit Durchfall bzw. breiigem Kot herum. Allerdings auch nicht durchgehend. Das wechselt am Tag, morgens fest, nachmittags breiig.    Samstag hat sie uns nachts raus geschmissen und wir mussten zur Wiese rennen. Wir haben dann auf Schonkost umgestellt. Aber heute jetzt auch wieder. Morgens fest, nachmittags nicht mehr.    Kann das mit der Hitze zusammen hängen? Weil so ein hin und her habe ich noch nicht er

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.