Jump to content
Hundeforum Der Hund
Jt9417

Hund bei Hitze eher schlapp und nicht aktiv

Empfohlene Beiträge

vor einer Stunde schrieb KleinEmma:

Bei uns müsste ich jetzt gegen 6-6h30 losgehen, damit es noch halbwegs kühl ist. Da ich aber aufgrund der Hitze nachts erst spät einschlafe und zudem schlecht schlafe, schaffe ich das nicht. Jedenfalls nicht solange ich noch arbeite.

 

Dito. Zumal ich ein Nachtmensch bin und nur sehr großen Widerwillen verspüre zu Zeiten aufzuwachen die normalerweise in meiner Tiefschlafphase liegen. 

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb KleinEmma:

Bei uns müsste ich jetzt gegen 6-6h30 losgehen, damit es noch halbwegs kühl ist.

 

Das sind im Sommer tatsächlich unsere morgendlichen Gassizeiten, manchmal sogar noch früher. Ich bin aber Frühaufsteher, da bin ich eh wach und fit. Eine zweite größere Runde gibt es abends, da starten wir ab 20 Uhr aufwärts, je nach Temperatur. Dazwischen geht es nur mal kurz zum Pipi vor die Tür.

 

Wir sind ja gerade auf Sylt und hier war gestern der bisher wärmste Tag mit ca 24 Grad - war für Linnie auch schon zu viel. Klar, sie würde mit uns laufen, wenn wir es darauf anlegen würden und sie würde das gesundheitlich auch gut wegstecken, trotzdem - Wohlfühl-Wetter ist das für sie nicht und von sich aus sucht sie sich ein schattiges Plätzchen zum dösen. Also gibt es auch im Urlaub die größeren Runden morgens oder abends - hier eher abends, ab 17 Uhr wird es hier schon merklich kühler und angenehmer und es ist ewig hell. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Nebelfrei:

Aber wieviele Tage im Jahr ist es so heiss.

 

Letztes Jahr von Mitte Mai bis Anfang September :lol: (Spaß)

 

vor 2 Stunden schrieb Nebelfrei:

Dennich bin ich überzeugt, dass es den meisten Gesunden gut tut auch mal Hitze oder Kälte zu spüren, und ebenso überzeugt bin ich, dass es ihnen keineswegs schadet hecheln zu müssen.

 

Mal ist ja völlig okay....meine Hunde stolpern bei der Wärme nach 15 Minuten über die Zunge, länger geh ich dann am Mittag/Nachmittag auch nicht.
Kälte hingegen ist kein Problem..... -10°C bis - 15°C (kälter wird es ja kaum hierzulande) und die beiden sind putzmunter, fit und können stundenlang laufen. Das würde ich bei einem Windhund z.B. bezweifeln. Also eine individuelle Geschichte. 

Ich selbst kann mit Kälte auch wesentlich besser als mit Hitze, während mein Mann auch mit ü30°C keinerlei Probleme hat.  Ist ebenso Typsache. 

20130617-schee is0123_bearbeitet-1.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gewinnt man nun einen Preis, wenn man einen hechelnden Hund zeigt? "Guckt her, nicht verweichlicht!"? smilie_denk_17.gif

 

Es ist offenbar zu warm.

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verstehe deinen Kommentar grad nicht... :think:

Wenn's danach geht, sind meine Hunde total verweichlicht. 

Ja, es ist zu warm. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine auch. Aber ich lese hier bei einigen Usern die subtile Behauptung heraus, daß man Hunde Hitzestress aussetzen sollte, weil sie sonst verweichlichen. 

Find ich befremdlich. 

 

so weit 

Maico 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da stimme ich dir zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Minuten schrieb mikesch0815:

 ich lese hier bei einigen Usern die subtile Behauptung heraus, daß man Hunde Hitzestress aussetzen sollte, weil sie sonst verweichlichen. 

Find ich befremdlich. 

 

 

DAS lese ich nun wirklich nicht heraus. Auch nicht subtil.

Wenn ich in Spanien - und da ist es im Sommer, sobald die Sonne über dem Horizont erscheint, WIKLICH heiß! - schon im Dunklen mit meinen Hunden gehe am Morgen, und es abends ähnlich halte, liegen zwischen den Gassigängen mal ganz locker 14 - 15 Stunden.

Und so lange verlange ich von meinem Hund nicht, dass er einhält. Also lässt es sich nicht vermeiden, dass man zwischendurch ( ja, bei Hitze! ) mit dem Hund mal 'rausgeht.

Alles andere wäre tierschutzrelevant. Ja, in den paar Minuten dieses Gassigangs hat mein Hund Hitzestress, logisch. Blasenstress gegen Hitzestress??

Die Bemerkung "über die Zunge stolpern" finde ich auch nicht eben passend, doch wird es jeder gesunde Hund verknusen können, dass ihm mal kurz zu heiß ist.

Das kommt im normalen Hundeleben eben mal vor. "Verweichlichung"? ich bitte dich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich lese es eben doch heraus. Aber ich bin ja auch einer derjenigen, die Sommer doof finden. 

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gerade eben schrieb mikesch0815:

Ich lese es eben doch heraus. Aber ich bin ja auch einer derjenigen, die Sommer doof finden.

 

Ach herrje... klar doch. Bei der Begründung....:ph34r:

Ich persönlich finde Winter nicht in allen Ausprägungen sexy. Meine Hunde durften (nicht mussten) trotzdem 'raus.

Was für ein Hundeleben...:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.