Jump to content
Hundeforum Der Hund
Laikas

Der alte Frankie (im Tierheim) braucht Spenden

Empfohlene Beiträge

Dankeschön, habe was gespendet 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Frankie hat ein Tuch im Magen! :(

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch wenn mir die Frage wahrscheinlich keiner beantworten wird -

 

wozu eine Endoskopie oder gar ein MRT?

Hier würden die meisten TÄ den Hund doch auch "aufmachen" und den Fremdkörper entfernen.

 

Daumen fürs Hundetier sind so oder so fest gedrückt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@segugiospinone weiß vielleicht etwas dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Komm gut heim, Frankie. :57_cry:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 27.6.2019 um 01:06 schrieb Shary:

Dankeschön, habe was gespendet 

 

Ganz lieben Dank an Dich. Alessandra, die sich um die Hunde dort kümmert, ist dankbar für jeden Euro. Denn viele Tierarztkosten und Medikamente zahlen die Leute dort aus eigener Tasche. Und gerade Gabapentin, das unsere Nonna ja auch bekam, ist leider ziemlich teuer.

Leider hat es Frankie letztlich nicht helfen können, vielleicht hatte er ja doch einen Tumor, wissen werden wir das nie.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 15.7.2019 um 19:25 schrieb Wilde Meute:

Auch wenn mir die Frage wahrscheinlich keiner beantworten wird -

 

wozu eine Endoskopie oder gar ein MRT?

Hier würden die meisten TÄ den Hund doch auch "aufmachen" und den Fremdkörper entfernen.

 

Daumen fürs Hundetier sind so oder so fest gedrückt!


Bei unserem Morando sagte uns unser Tierarzt, dass er auf jeden Fall versuchen wird, den Fremdkörper zu entfernen, ohne eine OP. Das ist beim Magen wohl nicht so einfach.
Ich müsste nachfragen, er hat es damals begründet, aber ich weiß den Grund nicht mehr. Vielleicht hängt das mit der Magensäure zusammen?

Auch bei den Hunden meiner Freundin hat die Tierklinik auf eine OP verzichtet und eine Endoskopie gewählt.

Und das MRT wäre wegen der Probleme mit der WIrbelsäule angedacht gewesen.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde das sehr lieb von Dir, Laikas, dass Du hier über unsere Notfälle berichtest ❤️
Mir selbst fehlt dazu einfach oftmals die Zeit.

Solche Tage wie diese, wo es gleich mehreren Hunden sehr schlecht geht und noch weitere veröffentlich werden müssten, die auch Hilfe brauchen ... es geht oft an die eigene Substanz. Und dann denke ich mir, wie geht es dem Team vor Ort, denn die sind ja unmittelbar mit dem Leid konfrontiert. Kann man die Leute einfach im Stich lassen und alles hinwerfen? Manchmal möchte ich das durchaus. Aber wer würde den Tieren dann helfen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim Gießen: ANDOR, 15 Jahre, Zwergpudel - fast blind, taub etc.

      Im Tierschutz sind wir ja einiges gewohnt, aber manches geht uns doch besonders unter die Haut. So die Geschichte von Andor. Am 17.06.2004 wurde der Zwergpudelrüde geboren. Schon bald zog er als kleines Würmchen zu einem netten Ehepaar. Er lebte dort wohl behütet und sehr geliebt. Sie begleiteten ihn als seine Augen immer trüber wurden, als seine Ohren den Dienst aufgaben, sein Herz altersentsprechend schlechter wurde und auch die ein oder andere Hinterlassenschaft mal in die Wohnung ging.

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierheim Gießen: FLASH, 1 Jahr, Foxterrier-Mix - ein Wirbelwind

      Flash – der Name ist Programm! Foxterrier-Mix Flash (geb. 14.09.2018) ist von seinen bisherigen Besitzern aus Zeitmangel und Überforderung abgegeben worden. Der große Foxterrier-Mix ist rassetypisch ein eher aufgeregter und leider auch noch sehr unerzogener Artgenosse mit einer gehörigen Portion Jagdtrieb. Der bisher verpassten Erziehung ist es auch geschuldet, dass Flash in hektischen Situationen der Meinung ist, seine Menschen selbst maßregeln zu müssen. Sein Frauchen hatte dies als

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierheim Gießen: CHARLEY, 5 J., Hütehund-Mix - ein Wuschelbär

      Hütehund-Mix Charley (geb. 01.12.2014) kam mit verschiedenen anderen Hunden aus einer etwas außer Kontrolle geratenen Tierhaltung zu uns. Aus einer ehemals guten Vermittlungsstelle für in Not geratene Hunde war leider ein Animal Hoarding Fall geworden. Charley ist wohl der einzige aus der Gruppe, der sich auch später gerne noch mit einem anderen Hund sein Zuhause teilen würde. Das Wuschelbärchen freut sich immer riesig, wenn seine Pflegerinnen ihn besuchen. Er ist auch grundsätzlich ein fre

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Gießen: KIRA, 6 Jahre, Hütehund-Mix - sehr menschenbezogen

      Kira (*12.08.13) kam mit verschiedenen anderen Hunden aus einer etwas außer Kontrolle geratenen Tierhaltung zu uns. Aus einer ehemals guten Vermittlungsstelle für in Not geratene Hunde war leider ein Animal Hoarding Fall geworden. Kira lebt zwar aktuell mit einem weiteren Rüden bei uns zusammen, hätte aber in der Zukunft doch lieber einen Einzelplatz. Ein Zuhause ganz für sie alleine, in welchem sie ihre schlimmen Tage hinter sich lassen und neu anfangen kann. Die aktuell noch recht moppelig

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim aixopluc: PIRATA, 10 Jahre, Mix - musste nun zurück ins Tierheim

      PIRATA: Mischling, Rüde, geb.: 09.2006, Höhe: 37 cm, Gewicht: 9,7 kg   PIRATA war schon vor vielen Jahren mal bei uns im Tierheim. Damals hieß er Bodo. Er wurde dann von einem tollen Pärchen adoptiert und lebte dort glücklich. Aber nachdem einer der Beiden verstarb, musste nun der andere in ein Pflegeheim und so blieb ihm nichts anderes übrig, als PIRATA wieder ins Tierheim zu geben. Für PIRATA ist eine Welt zusammen gebrochen. Er wartet immer noch darauf, dass seine geliebten Menschen

      in Regenbogenbrücke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.