Jump to content
Hundeforum Der Hund
Noms

Plötzliche Angst bei Hündin

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Seit einigen Wochen hat meine Hündin plötzlich Angst vor meinem Freund entwickelt. Sie ist ein Mops, sieben Jahre alt und sonst zu jedem total freundlich, zugänglich und schmust gern mit jedem. Wir haben sie mit einem Jahr aus einem schlechten Haushalt gerettet, aber die Ängstlichkeit, die sie damals hatte, hat sie sehr schnell bei uns abgelegt. Nun habe ich seit ein paar Monaten einen neuen Freund und anfangs als er zu mir nach Hause kam, hat sie sich sehr gefreut und wollte viel mit ihm kuscheln. Auch wenn wir mit ihr spazieren gehen, ist sie total normal und läuft bei ihm ordentlich an der Leine. 

Wenn wir aber im Haus sind, zeigt sie Angst, jedoch keine typische Angst, dass sie sich irgendwo in eine Ecke verkriecht, sondern z.B. wenn wir in der Küche sind, muss sie auch unbedingt mit rein, klebt mir aber an den Füßen und weicht keinen Schritt. Sie könnte ja auch einfach den Raum meiden, in dem er auch ist. Ihr Essen frisst sie auch nicht, wenn er in der Nähe ist.

Noch merkwürdiger ist, dass sie sich ihm annähert, sobald ich außer Haus bin und nur er da. Da setzt sie sich an seine Füße und lässt sich streicheln.

Er hat ihr nie irgendetwas getan oder soe gar zurecht gewiesen. Er setzt sich auch ab und zu neben sie und streichelt sie ganz leicht, um ihr zu zeigen, dass sie doch keine Angst haben braucht.

 

Versteht jemand, warum sie plötzlich so ist und was man vielleicht noch versuchen kann? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ihr solltet euch einen Trainer ins Haus holen, der sich das Verhalten ansieht. Der kann euch sicher was raten. Über das Forum ist das in der Situation etwas schwierig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Noms Ferndiagnosen sind immer schwer.

 

Wie du es schilderst, klingt das für mich nicht nach Angst, sondern, Umgangssprachlich eifersüchtig, richtig wäre eher du bist die Reccource für deinen Hund, die er jetzt teilen soll.

 

Ist nicht selten, findet er wahrscheinlich blöd, dass dein Freund jetzt auch Aufmerksamkeit bekommt von dir und er nicht die vollen 100 %

 

Mal ein Tip dazu, versuch ihn eher neutraler zu behandeln wenn du alleine mit ihm bist, ich weiss, ist schwer, aber wenn dein Freund kommt, gibts von dir und auch von ihm dann viel mehr Ausfmerksamkeit. Leckerchen, Kuscheleinheiten. Also mal ein paar Tage verknüpfen, wenn dein Freund kommt, ist super perfekt für ihn, sonst ist es auch gut, aber evtl. nur 80 % so toll.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.