Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bangy

Hund jammert beim Autofahren - Trainer gesucht

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

ich brauche mal wieder einen Tipp von euch.

Der Hund von meinem Freund jammert extrem beim Autofahren, dass ist abhängig davon mit wem er fährt bzw wer mit im Auto ist...

 

Sobald mein Freund oder seine Mutter mit im Auto sind geht der Spaß nach den ersten paar Metern los, er jammer und fiept bis wir aussteigen.

Wenn nur ich mit ihm fahre dann ist er ruhig, er legt sich sogar und ist auch über eine längere Strecke ruhig und entspannt.

 

Folgendes haben wir schon probiert:

Ich fahre und mein Freund ist Beifahrer --> Jammern

Ich fahre alleine --> Ruhe

Ich fahre mit seiner Mutter --> Jammern

Ich fahre mit irgendwem anders --> Ruhe

Mein Freund fährt allein --> Jammern

Mein Freund fährt und ich bin Beifahrer --> Jammern

 

Probiert haben wir nur ganz kurz fahren und langsam steigern, ignorieren, ihn ins "Platz" schicken, verschiedene Strecken, verschiedene Autos etc. Aber alles ohne Erfolg. Uns gehen jetzt leider die Ideen aus und daher brauchen wir einen guten Trainer der uns bei der Thematik weiterhilft.

 

Er sollte im Umkreis von 41236 Mönchengladbach sein und frei von dem "Dominanz-Quatsch" arbeiten.

 

Zu dem kleinen Jammer Monster: Border Collie, 8Jahre, sehr sensibel, Hört ansonsten super toll, schwimmt gerne, wird viel körperlich und geistig ausgelastet weiß aber auch wann er die Ruhe genießen soll.

Das Jammern hat sich übrigens über Jahre immer mehr eingeschlichen, wann genau es so schlimm geworden ist weiß ich nichtmal, aber es ist echt nicht mehr erträglich.

 

Daher meine Frage, hat jemand eine Idee oder kann mir einen guten Trainer empfehlen?

 

Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn die Personen mitfahren bei denen er jammert, was genau wird dann gemacht? Warum ist der Hund dabei?

Hört sich so an, als hätte er die Beiden mit irgendwelchen spannenden Dingen verbunden und jammert aus Vorfreude.

 

Sei froh das er nur jammert. Mein letzter Hund bellte immer wenn er dachte wir fahren in den Wald. Sind wir wo anders abgebogen, hörte auch das Bellen auf. Geholfen hat dagegen alles nichts. Wir habens dann halt ignoriert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für deine Antwort. 

Er macht mit uns allen tolle Dinge, besonders mit mir und meinem Freund. 

 

Der Hund ist dabei wenn wir ihn zum Beispiel mit zur Arbeit nehmen, zu Freunden, zum Einkaufen, zur Post etc. Eigentlich sind unsere Hunde immer mit dabei. 

 

Das mit dem jammern hat auch nichts damit zu tun wo wir hin fahren, sobald 1 bis 2 Minuten um sind geht es los. Klar geht immer schlimmer - aber er kann es ja auch ohne. Mit mir allein ist er echt brav. 

 

Wir haben es in der Situation mit Platz, ignorieren, schimpfen, anhalten, umkehren, vorab schon einen Kauknochen ins Auto gemacht uvm probiert, alles ohne Erfolg in der beschriebenen Konstellation. 

Auch verschiedene Boxen fürs Auto haben wir versucht, ohne Erfolg. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In dem Fall würde ich das ganz anders angehen. Da es keinen ersichtlichen Grund gibt warum er das macht kann man das auf dem Wege eher schlecht abstellen.

 

Ich würde ihm jetzt beibringen das er Geräusche macht. Dann das er damit aufhört und wenn das sitzt, das auch im Auto üben, im stehenden im fahrenden (mit Helfer natürlich). Mit etwas Glück lässt er sich dann sagen das er damit aufhören soll.

 

Es kann aber auch sein das das überhaupt nichts bringt. Aber er ist ja sicher ein schlaues Kerlchen vielleicht bringts ja was. Wenn nicht hat er was lustiges gelernt. 👍

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jammert ersuche wenn ihr nach einem Ausflug wieder zurück fahrt? Also er weiß dass es Heim geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, er jammert auch dann... 

 

Auch wenn wir vorher schön gespielt haben, es ändert leider nichts daran... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich  würde  auf  ganz  kurzen(1-2 Minuten)....länger werdenden Strecken das Autofahren positiv  belegen. 

Ganz, ganz  kleinschrittig ,  seine  Festplatte  muss "gegenkonditioniert"werden .

Zb Leckerlies in die  Boxentür stecken, Kong mit  Leberwurst  ...1000 Möglichkeiten. 

Unbedingt  aber  erstmal  wirklich  nur  wenige  Minuten. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für deine Antwort. 

Essen nimmt er leider nicht beim fahren an, ist für ihn auch so keine Belohnung oder interessant. 

Aber das Kleinschrittige anfangen können wir nochmal versuchen, danke. Ich bin da echt für alles offen, es ist so nur noch anstrengend und eine Fahrt ans Meer zum Beispiel nicht machbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann fang noch weiter  vorne an ,Box (offen) in die  Wohnung  .

Jackpot  Leckereien. 

Die  Box  muss  absolut  positiv besetzt  sein. 

Oder Deckel runter, bau sie  in  Spiele ein.

 Das wird  mühselig und bestimmt auch schwierig. 

Aber  einen  Hund  auf  Dauer zu stressen ist auch  keine Option. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Box mag er, da schläft er drin, dass ist kein Problem für ihn. 

Er fährt ja mit mir allein auch brav Auto ohne einen Ton von sich zu geben. Sobald mein Freund aber dabei ist geht das Theater los. 

 

Wir möchten ihn auch auf keinen Fall weiter stressen, aber bei uns sind die Hunde immer mit dabei da bleiben Fahrten leider nicht aus. Wir achten aber darauf dass wir so wenig uns kurz wie möglich fahren... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Familienhund gesucht

      Hallo Ihr Hundeprofis, wir ( unser Sohn 6 Jahre, mein Mann und ich) möchten unseren ersten Familienhund anschaffen. Mein Mann ist nicht erfahren mit Hunden und ich hatte mit meiner Familie insgesamt 25 Jahre immer Hunde.  Jetzt wurden uns Mischlingswelpen angeboten und wir sind uns bzgl der Mischung unschlüssig. Die Mutter ist ein Mischling aus Boxer und Riesenschnauzer und der Papa ein Labrador-Akita-Mischling  Bei der Mutter sieht man va den Boxer und beim Vater den Labrador. Wa

      in Der erste Hund

    • Thundershirt beim Autofahren?

      Carlos fährt ja immer noch sehr ungerne länger Auto.   Kurze Fahrten sind kein Problem, er freut sich auch - es geht ja zum Freilauf. Er springt auch immer gerne rein, meist ist er der erste.   Im Auto (VW- Bus) haben wir eine Möglichkeit gefunden, wie er eigentlich relativ gut zurecht kommt. Er steht zwischen den Vordersitzen, die Vorderfüsse etwas erhöht. Wenn er anfängt zu quietschen, kraule ich ihn, dann ist er ruhig.     Nun, auf langen Fahrten (eine

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Erfahrungen/ Meinungen zu "Koerbchen gesucht" (Privatinitiative)

      Hallo liebe Foris!   Eigentlich habe ich ja schon für mich die Entscheidung getroffen, dass ich dieses Mal einen Welpen, einen Hund direkt von einem Züchter möchte. Ich habe mich sehr viel über die Rasse Border Terrier informiert, ansonsten kommen nicht wirklich Rassehunde für mich in Frage (Ok, der Hollandse Smoushond wäre toll, genau mein Ding - aber das geht ja leider nicht ) ... Mein Herz hängt irgendwie an den einmaligen Mischungen, aber ich bin verunsichert, ob ich der Herausforderung "

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Frustrierende Erfahrung mit Körbchen-Gesucht

      Hallo Ihr Lieben,  ich musste in diesem Frühjahr meine beiden Hundemädels über die Regenbogenbrücke gehen lassen 😔 Die eine war sehr krank und die andere eine alte Oma, die dann 10Tage später hinter her gegangen ist. Die Trauer ist noch groß, aber in den letzten Wochen schaue ich mich nach einem neuen Familienmitglied um.  Bei Körbchen Gesucht haben sich mein Mann und ich in ein Hundemädel verliebt. Wir haben uns per E Mail beworben und unseren Alltag und das Leben mit Hund offen geleg

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Begleitung für schüchternen Welpen rund um Marburg gesucht

      Hallo zusammen.    Ich habe bisher nur als stille Teilnehmerin mitgelesen, mich jetzt aber angemeldet, da ich auf der Suche nach netten Leuten (und vor allem Hunden! 😁) rund um Marburg bin.    Kurz zu mir; ich habe einen kleinen Welpen, der nun etwas über 9 Wochen alt und noch ziemlich schüchtern ist. Bisher haben wir leider keine schönen Erfahrungen mit anderen Hunden auf Spaziergängen gesammelt, in der Welpengruppe sieht das zum Glück anders aus. Ich verstehe leider nicht,

      in Spaziergänge & Treffen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.