Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bangy

Hund jammert beim Autofahren - Trainer gesucht

Empfohlene Beiträge

@Bangy wäre doch evtl. mal zu beobachten.

 

Wenn es zuhause nicht so ist, ist es dann "nur" mit dem Auto verknüpft. Kleiner Test, lass sie sich doch mal nur ins Auto setzen, sich etwas zoffen ohne zu fahren, nur so als Test, und beobachte den Hund genau von aussen, oder noch besser mit Video mal aufnehmen. Dann seht ihr evtl. eine Reaktion,

 

wie gesagt, nur so ein Gedanke von vielen. Man muss es halt so raus finden, dann kann man es verändern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@BVBTom

Die Verknüpfung ist denke ich bei Auto + mein Freund + fahren.

Wenn mein Freund und ich uns ins Auto setzen ist alles okay. Auch wenn wir dann noch 10 Minuten vor der Türe stehen, man hört keinen Ton ausm Kofferraum. Sobald die fahrt aber losgeht, fängt das jammern an.

Aber wirklich nur wenn mein Freund oder seine Mum im Auto sind. Bei allen anderen ist kein Ton zu hören (die Hunde liegen in der Box und schlafen).

 

Das Jammern steigert sich übrigens mit Dauer der fahrt. Zuerst nur ein leichtes fiepen, dann mehr und lauter bis hin zum Bellen. Es ist auch egal wer von uns fährt oder wo wir im Auto sitzen, auch wenn wir ihn auf die Rückbank lassen, das Verhalten bleibt immer das gleiche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wo ist die versteckte Kamera ;-). Nein, im  Ernst, auch auf die Gefahr hin, mich total auf Glatteis zu begeben, schießen mir gleich fast noch mehr Möglichkeiten durch den Kopf.

 

a) das ist wirklich beziehungsbedingt - entweder ist seine Bezugsperson, dein Freund, "weicher", oder wie schon oben angedeutet, geht im die zwischenmenschliche Atmosphäre bei Anwesenheit der genannten Personen "nah".

b) ist es wirklich Jammern (= Hund möchte Zustand beenden) oder wird es - sei mir nicht böse, ich bin ja nicht dabei - falsch gedeutet (wie eingangs oben jemand erwähnte)?

c) kann es etwas mit der Gewichtsverlagerung oder Geräuschentwicklung beim Fahren wegen anderer (Mehr-)Besetzung zu tun haben (?) Motor dreht höher, Bremsvorgänge heftiger oder so? Da Hunde sehr empfindlich sein können, kann ich mir das zumindest vorstellen

d) fährst du anders in Gegenwart deiner Lieben ? Unbewusst fährt man anders, wenn Personen mit im Auto sind. Und vor allem, wenn man mal einen Unfall hatte (??).

e) ist der Hund in allen Situationen immer in der selben Position (Box hinten, bzw. Rückbank) oder darf er sonst auch mal vorne mitfahren? (Mein Hund würde, wenn er die Wahl hat, sofort vorne mitfahren, kotzt da aber eher, somit haben wir uns mit der Box hinten arrangiert, weil tieferer Schwerpunkt.)

f) springt der Hund generell gern ins Auto - ist daher das Auto für ihn positiv belegt?

 

Das sind jetzt keine Lösungen, nur noch mal Gedankenanregungen.

Ich bin echt nur "Laie", habe mich aber über einige Dinge mit meinem Hund schon gewundert, und manchmal war es so viel einfacher als unser kompliziertes menschliches Denken, dass man sich nachher echt vor den Kopf schlägt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gibt es andere Situationen, in denen der Hund in dieser Form jammert - auch in Bezug zu etwas, was dein Freund tut oder nicht tut?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen, 

Danke für die neuen Ideen. 

 

Unsere Hunde dürfen ausschließlich im Kofferraum in ihrer Box mit fahren. Den Unfall haben beide nur dank der Box überlebt, da sind wir ehrlich sehr festgelegt oder geprägt sodass es hier keine Ausnahme gibt. 

 

Ich glaube nicht das ich anders fahre wenn mein Freund bei mir mit fährt, sonst würde ich es ja auch wenn jemand anders mit fährt machen. Und das Jammern ist nur wenn er dabei ist. 

 

Das Auto an sich ist kein Problem, er geht gerne rein und ist auch wenn ich ohne meinen Freund unterwegs bin absolut lieb und entspannt. 

 

Er jammert auch ausschließlich beim Autofahren, sonst gibt es keine Situation in der er sich so verhält. 

 

Wir haben auch schon ein paar Trainer kontaktiert und getroffen, jedoch leider keinen mit angemessenen Trainingsmethoden. Für uns ist dem Hund Angst machen, mit Wasser sprühen (was er absolut lustig findet und dann die Box vor lauter Freude fast kaputt ging), ruckartig Bremsen etc absolut indiskutabel. 

*das mit Angst machen und bremsen haben wir natürlich nicht gemacht. Als die Idee kam haben wir den "Trainer" freundlich aber bestimmt gesagt er soll sofort das Auto verlassen. Das mit dem Wasser war uns klar das er das lustig findet, daher haben wir das gemacht aber es war echt keine sinnvolle Idee. Er war danach total überdreht und wir haben den Wagen stehen lassen und sind die paar Minuten bis nach Hause gelaufen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Thundershirt beim Autofahren?

      Carlos fährt ja immer noch sehr ungerne länger Auto.   Kurze Fahrten sind kein Problem, er freut sich auch - es geht ja zum Freilauf. Er springt auch immer gerne rein, meist ist er der erste.   Im Auto (VW- Bus) haben wir eine Möglichkeit gefunden, wie er eigentlich relativ gut zurecht kommt. Er steht zwischen den Vordersitzen, die Vorderfüsse etwas erhöht. Wenn er anfängt zu quietschen, kraule ich ihn, dann ist er ruhig.     Nun, auf langen Fahrten (eine

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Erfahrungen/ Meinungen zu "Koerbchen gesucht" (Privatinitiative)

      Hallo liebe Foris!   Eigentlich habe ich ja schon für mich die Entscheidung getroffen, dass ich dieses Mal einen Welpen, einen Hund direkt von einem Züchter möchte. Ich habe mich sehr viel über die Rasse Border Terrier informiert, ansonsten kommen nicht wirklich Rassehunde für mich in Frage (Ok, der Hollandse Smoushond wäre toll, genau mein Ding - aber das geht ja leider nicht ) ... Mein Herz hängt irgendwie an den einmaligen Mischungen, aber ich bin verunsichert, ob ich der Herausforderung "

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Frustrierende Erfahrung mit Körbchen-Gesucht

      Hallo Ihr Lieben,  ich musste in diesem Frühjahr meine beiden Hundemädels über die Regenbogenbrücke gehen lassen 😔 Die eine war sehr krank und die andere eine alte Oma, die dann 10Tage später hinter her gegangen ist. Die Trauer ist noch groß, aber in den letzten Wochen schaue ich mich nach einem neuen Familienmitglied um.  Bei Körbchen Gesucht haben sich mein Mann und ich in ein Hundemädel verliebt. Wir haben uns per E Mail beworben und unseren Alltag und das Leben mit Hund offen geleg

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Begleitung für schüchternen Welpen rund um Marburg gesucht

      Hallo zusammen.    Ich habe bisher nur als stille Teilnehmerin mitgelesen, mich jetzt aber angemeldet, da ich auf der Suche nach netten Leuten (und vor allem Hunden! 😁) rund um Marburg bin.    Kurz zu mir; ich habe einen kleinen Welpen, der nun etwas über 9 Wochen alt und noch ziemlich schüchtern ist. Bisher haben wir leider keine schönen Erfahrungen mit anderen Hunden auf Spaziergängen gesammelt, in der Welpengruppe sieht das zum Glück anders aus. Ich verstehe leider nicht,

      in Spaziergänge & Treffen

    • Cane Corso - welche Hundeschule oder Trainer hatte ihn in gemischter Gruppe?

      Nun beschäftigen wir uns ein gutes Jahr mit dieser Rasse und haben auch schon viel erfahren und gelernt, aber meine bekannten Hundeschulen und Hundetrainer haben mit der Rasse keine Erfahrungen.   Kenne zwar eine Gruppe die sich komplett den CC widmet, dies ist aber für mich nicht ganz so wertneutral, es ist ja klar das sie die Rasse nur positiv sehen.   Gibt es einen Trainer/Trainerin, Hundeschule etc die Carne Corso in der ganz normalen Hundezusammenführung/Gruppe auch trai

      in Der erste Hund

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.