Jump to content
Hundeforum Der Hund
Meandfrida

Schräge Schienbeinfraktur, Border Collie 4,5 Monate

Empfohlene Beiträge

Schreib  doch  einfach  hier  weiter, ich will es auch wissen  🤗

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 13 Stunden schrieb Meandfrida:

abe ich behauptet dass ich Ahnung von Physio habe? Nein. Ich denke jedoch dass jeder Tierarzt der sich auf solche Eingriffe spezialisiert hat  Ahnung von seiner Thematik hat und wenn dieser nachdem er den Hund 8 Wochen lang begleitet hat dass es nicht notwendig ist, dann wird das wohl so sein. 

Da denkst du falsch.

Chirurgen haben da weitaus weniger Ahnung als konservativ spezialisierte Fachpraxen, die ihre Patienten über Jahre betreuen.

Vom Chirurgen kriegst du gesagt, dass Schwimmengehen super sei. Eine orthopädische Fachpraxis klärt dich darüber auf, warum Schwimmen eher kontraproduktiv ist, und warum du lieber Unterwassertreten im Uferbereich solltest. Die haben einfach mehr Ahnung davon, wie man einen Muskelapparat optimiert und ein besseres Auge für Schonhaltungen, die sich insbesonder bei einem so jungen Tier sehr negativ auf das Wachstum und die Gelenkgesundheit auswirken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@black jack ich schreibe es dir gern ebenso privat. Ich hab einfach echt keine Lust mehr auf diese Diskussion bezüglich Physio und dass die physios das besser wissen als ein Arzt der seit über 30 Jahren so etwas macht, der meinen Hund und seinen Bewegungsablauf kennt etc. Unter deinem Beitrag gibt es dazu ja schon wieder einen Beitrag und ich mag das einfach nicht mehr. Ich denke und hoffe dass kannst du verstehen. Aber ich möchte mich nicht mehr rechtfertigen oder sonst irgendwas. Ich schreibe es dir gern privat so bald es Neuigkeiten gibt quasi :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kannst mir glauben, dass ich da schon viele verglichen habe. Übrigens, in einer konservativ arbeitenden Orthopädischen Fachpraxis arbeiten auch Ärzte.

Der eine Chirurg mit 30 jahren Berufserfahrung (Chefarzt in einer Klinik) hat das auch so bestätigt, dass sich da die konservativen Therapeuten viel besser auskennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@gebemeinensenfdazu du das mag alles sein. Ich mag darüber aber bitte echt nicht mehr diskutieren. Ich denke auch das bringt nix. "ihr" die von physio überzeugt seit bleibt bei eurer Meinung und ich bei meiner. Ich vertraue dem Arzt, bzw den Ärzten, denn wie gesagt er würde bei mehreren vorgestellt. Und die Praxis hat sogar eine Physio, dennoch wurde uns gesagt dass wir es nicht brauchen. Und der Tipp mit dem am Ufer laufen der würde uns sogar auch genannt, das wir durchs Wasser laufen sollen oder auch über Sand etc. Also das hat der Arzt auch gesagt :) ist nicht böse gemeint und von dir sicher auch nur nett, aber bitte lass uns darüber jetzt einfach nciht mehr diskutieren. Danke dir 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 14 Stunden schrieb Meandfrida:

Richtig, es ist meine bzw. unsere Entscheidung. 

 

Ich habe mit der Frage, einfach nur nach Erfahrungen gefragt, nach so etwas wie von KleinEmma kam, Dinge die man im normalen Alltag integrieren kann. 

Und für mich wäre ein Arzt unten durch, der sofort Physio verschreibt, auch wenn es nicht notwendig ist. Denn das ist es bei Luke nicht, hierzu haben wir auch von drei Ärzten die einstimmige Meinung. In vier Wochen ist Luke wieder genauso fit wie vorher und das wäre er nicht, wenn er keinen super Heilungsverlauf hätte. Wir und unser Arzt kennen schließlich ihn, seinen Bewegungsablauf etc. dementsprechend denke ich muss ich mich hier auch dementsprechend nicht belehren lassen, denn du sagt ja selbst keiner kann das sagen, demnach bitte ich dich hier nun nicht weiter darüber zu diskutieren, ob Physio notwendig ist oder nicht, wir wissen dass es definitiv nicht so ist. Du sagst ja selber, dass das keiner hier sagen kann, wieso sollte man dann sagen können das er Physio brauch. Aber wie auch immer, ich mag darüber nun nicht mehr diskutieren. Meine frage galt lediglich dem Erfahrungsaustausch mit anderen Haltern die so etwas auch schon mal hatten und für so etwas ist das Forum ja auch da. Ob ich die Tipps am Ende umsetze oder nicht steht auch auf einem anderen Zettel. 

Es  war  von mir  nicht belehrend  gemeint. Du hast gefragt was  wir  machen würden, und ich habe  geschrieben, was ich tun würde...Wenn  dir  mein wiederholter Tipp einen Physio hinzuzuziehen, nicht gefällt, musst  du ihn  nicht umsetzen.

 

Es fällt  mir  nur  schwer  die Einstellung   deiner Ärzte  nachzuvollziehen...

Jeder  Menschenarzt würde  dir  nach so  einer OP mindestens Krankengymnastik und  Lymphdrainage aufschreiben, ob  du  das  willst  oder  nicht....Aber ich  denk  mal, das liegt  einfach  daran,  dass  Physiotherapie im Tierbereich  noch eher in den Anfängen ist. 

 

Ich  sage  auch nicht,  dass  er unbedingt Physio  braucht, sondern  dass  sie hilfreich  sein  kann.Unsere Hundephysio  hat  bei  meinen  Hunden schon  so  viel erreicht, ua dass  Schmerzmittel reduziert werden  konnten oder Kreuzbandriss ohne OP.  Mein Ta  empfiehlt diese  Physio  mittlerweile auch  immer weiter.

 Ich persönlich hätte auch  einfach  Angst  da  alleine  was  falsch zu  machen. Sie "guckt"  sich die Hunde an: Mit Augen, mit Händen und  findet   schmerzende verspannte  Stellen, die  der Ta gar  nicht  mit aufm Schirm hatte, zeigt  wo  und  wie Muskelaufbau  nötig wäre

…..

 

sorry  jetzt muss ich mich  selbst  stoppen, weil ich einfach so begeistert bin

 

  Du willst nicht, akzeptier ich, war  mein letzter Post in diesem Thread

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es lesen ja auch noch andere Leute mit ähnlichen Problemen mit und für die sind diese Informationen u.U. wichtig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@piper1981 okay, danke für deinen erneuten Beitrag. Damit kann ich gut und gern leben. Es war von mir auch nicht böse gemeint, aber wenn alle immer und immer wieder auf einen "schießen" (so habe ich es empfunden) dass man Physio braucht ist es irgendwann zu viel. Ich bitte dass auch irgendwo zu verstehen. Diese acht Wochen waren für mich und uns wirklich die Hölle, wir kriechen auf dem Zahnfleisch und sind unendlich froh dass es endlich bergauf geht. Und wir haben dem Arzt vertraut, einfsch weil er so lange Erfahrung hat und noch vieles mehr. Ich verstehe dass du es nur nett meintest, dafür bedanke ich mich auch. Es macht mir aber auch eher Angst immer wieder zu lesen dass er ohne Physio Schäden haben könnte während mein Arzt sagte er wird ohne dem ganz der alte, ich denke dass kann man verstehen. Ich bin grad einfach auch sehr verwirrt und irgendwie fertig mit den Nerven. Ich möchte doch einfach nur wieder einen gesunden Hund, besonders in dem Alter und bei der Rasse 

@gebemeinensenfdazu okay 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Meandfrida:

@KleinEmma ich kann es dir dann gern schreiben. Wie ich gesehen habe kann man ja auch private Nachrichten schicken 

 

Darüber würde ich mich freuen, danke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Meandfrida:

aber wenn alle immer und immer wieder auf einen "schießen" (so habe ich es empfunden) dass man Physio braucht ist es irgendwann zu viel.

Ich glaube du solltest die Beiträge mal lesen und nicht nur überfliegen.

KEINER hat hier geschrieben, dass dein Hund Physio braucht!!!

Hör bitte auf uns Dinge zu unterstellen, die hier einfach nicht geschrieben wurden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.