Jump to content
Hundeforum Der Hund
Meandfrida

Schräge Schienbeinfraktur, Border Collie 4,5 Monate

Empfohlene Beiträge

So, wir haben nun gestern das erste mal es mit dem Anhänger versucht, leider mit wesentlich weniger Erfolg als erhofft, er fand das wackeln nicht gut und das wiederum hat ihn natürlich sehr unruhig gemacht. Wir werden uns nun erstmal was überlegen und hoffen dass wir ihn vll. Mit ganz kleinen Schritten über die nächsten Tage und Wochen daran gewöhnen können, so dass wir ihm vll. Wenigstens irgendwann ein bisschen an der frischen Luft umherfshren können... @KleinEmma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 13 Minuten schrieb Meandfrida:

So, wir haben nun gestern das erste mal es mit dem Anhänger versucht, leider mit wesentlich weniger Erfolg als erhofft, er fand das wackeln nicht gut und das wiederum hat ihn natürlich sehr unruhig gemacht. Wir werden uns nun erstmal was überlegen und hoffen dass wir ihn vll. Mit ganz kleinen Schritten über die nächsten Tage und Wochen daran gewöhnen können, so dass wir ihm vll. Wenigstens irgendwann ein bisschen an der frischen Luft umherfshren können... @KleinEmma

 

Ok, also wir hatten genau damit auch gerechnet, als wir den Anhänger kauften. Den haben wir allerdings vor dem Beinbruch gekauft. Emma fand das direkt cool. Wäre das nicht so gewesen, hätten wir erstmal einfach ein Leckerli zum Kauen reingelegt, ohne das Teil zu bewegen. 

 

Ich hoffe, dass sich euer Hund schnell daran gewöhnt und ihr schöne Touren machen könnt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Deshalb haben wir so spät angefangen... Das ruckeln, wackeln,  usw ist einfach nix für  einen frisch operierten Hund... as I said...

 

 

Das hier keine  Physio angeraten wird  (nicht Physik!  Physio) finde ich seltsam. Welche Klinik ist das denn?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@KleinEmma Genau, so machen wir es auch, also wir werden jetzt auch erstmal nur in der Wohnung ihn da mal langsam dran gewöhnen und wenn er vll in ein paar Wochen es gewohnt ist, nutzen wir es, wenn es nicht geht, nun ja, dann ist es eben so, so nen Hänger kann man ja auch später mal verwenden, dann zwar eher für unsere Hündin, aber das ist ja egal. Wir wollten halt alles versuchen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Ann Ja, mag sein, wir wollten es eben Probieren und da der Arzt meinte dass man es definitiv testen kann, haben wir das gemacht. Wir werden es ihn jetzt langsam versuchen schmackhaft zu machen, aber selbst wenn er es nie will, dann ist es eben so, probieren kann man es ja. 

 

Und nach 8-10 Wochen kommt bei ihm die Platte raus, das heißt da ist er auch wieder frisch operiert und danach brauch er dann auch keinen Hänger mehr, deswegen wollten wir es früher probieren. 

 

Ich denke dass Physio und nicht Physik gemeint war, hat jeder verstanden, aber danke für den Hinweis! 

Der Arzt wird schon wissen was er diesbezüglich sagt, wie schon geschrieben, hat er eine Platte im Bein, diese würde durch Physio brechen können, heißt man müsste, wenn es doof läuft noch mal alles von vorn machen, daher keine Physio. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 23 Minuten schrieb Meandfrida:

 

 

Ich denke dass Physio und nicht Physik gemeint war, hat jeder verstanden, aber danke für den Hinweis! 

Der Arzt wird schon wissen was er diesbezüglich sagt, wie schon geschrieben, hat er eine Platte im Bein, diese würde durch Physio brechen können, heißt man müsste, wenn es doof läuft noch mal alles von vorn machen, daher keine Physio. 

Ich  finds  auch merkwürdig, dass  der  Ta  eher  von  einem Physiotherapeuten abgeraten hat.

Das  man mit Platte nicht  das  Bein   belasten/durchbewegen/trainieren sollte,  ok.

Aber  ein Physiotherapeut  kann ja  noch  viel mehr.  Massagen, Elektrotherapie etc meine macht zB  auch Laserakkupunktur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Minuten schrieb piper1981:

Das  man mit Platte nicht  das  Bein   belasten/durchbewegen/trainieren sollte,  ok.

 

Scheinbar macht es jeder Tierarzt anders oder es ist von der Art des Bruchs abhängig? Oder es hat mit dem Alter des Hundes zu tun?

 

Emma sollte recht früh das Bein belasten und wir haben auch die Spaziergänge ziemlich früh begonnen und laaaangsam (sehr langsam) gesteigert. Mit Platte, die bei ihr allerdings nicht wieder ausoperiert wurde.

 

Wenn es bei uns Physio gegeben hätte (hier gibt es so was noch nicht), hätten wir das erst nach 8 Wochen tun können.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So kenne ich es auch. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@all ich weiß es nicht, ich kann ja nur sagen, was uns der Tierarzt sagte, sein Wortlaut war "wenn sie wollen, dass die Platte bricht und sie noch mal alle Ops von vorn machen müssen, machen sie Physio, wenn sie wollen dass es gut verheilt dann nicht" Aufgrund des schrägen Bruches, gibt es bei ihm enorme Scherkräfte, welche zum brechen der Platte führen können. Er meinte dass wir mindestens 6 Wochen rein gar nichts mit ihm machen dürfen, keinerlei Belastung, nur tragen zum Geschäft erledigen. Wir haben ihn auch gefragt wie es denn danach zwecks Muskelabbau oder Fehlbelastung aussieht, auch da hat er uns beruhigt und gesagt, dass aufgrund zum einen seines jungen Alters sowie auch der Stelle (Schienbein) dieser Museklabbau quasi nicht existent ist, da sich dort eh kaum Muskeln befinden und er eben so jung ist, weshalb diese minimale Schwund auch schnell wieder aufgebaut ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@KleinEmma Danke, ich denke bei uns hängt es halt echt auch davon ab dass er eben so jung ist und wo es gebrochen ist und wie. Nach dem entfernen der Platte könnten wir vll. auch Physio machen, das weiß ich aber nicht, haben wir auch noch nicht gefragt. Weil der Arzt meinte, dass wenn wir uns an alles halten und ihn ruhig stellen wird er ohne alles wieder ganz der alte. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.