Jump to content
Hundeforum Der Hund
Tammy90

Boxer Verdauungsprobleme

Empfohlene Beiträge

vor 7 Minuten schrieb KuK:

Dass sie eine Schilddrüsenunterfunktion haben soll (noch dazu kombiniert mit schlechter Futterverwertung) und dabei sehr aktiv ist, finde ich allerdings etwas eigenartig.

 

Eine SDU kann auch zu Hyperaktivität führen, der Hund muss dadurch nicht zwingend dick und depri werden.

 

Ich würde ich ganz dringend einen versierten TA aufsuchen um die Probleme mit der Pankreas anzugehen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der TA meinte auch, da ja Bauchspeicheldrüse und Dickdarm stark entzündet ist, beim Bluttest trotzdem keine Entzündung angezeigt wird... das fände er auch etwas seltsam... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Leute, ich bins wieder. 

Gestern Allergietest bekommen. Sie ist auf ALLES allergisch außer auf Eier und Hafer. TA meinte jetzt noch 2 Wochen Rührei mit Haferflocken füttern, zusätzlich Cortison und falls keine Besserung eintritt müssen wir sie einschläfern😫 ich bin nur noch am heulen! Das kanns nicht sein, sie ist ja quicklebendig, das bringe ich nicht übers Herz sie in so einem Zustand einzuschläfern. Ich bin niemand der gegen das Einschläfern bei Tieren ist die leiden müssen, aber sie ist so fröhlich und lebendig. Sie hat auch keine Schmerzen wurde mir versichert, sie ist halt einfach nur extrem dünn. Mir wird hier niemand erzählen können dass es in der heutigen Zeit keine Lösung für dieses Problem gibt...? Ich verstehe sehr wohl dass sie wahrscheinlich keine lange Lebensdauer hat, aber nur 1 Jahr?😪

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde schnellstens meinen Hund einpacken und zu einem Spezialisten in einer Tierklinik  gehen.

Eine Adresse wäre z. B. Die LMU München

Ich kann nicht glauben, dass man da nichts machen kann.

Ich drücke euch die Daumen, dass ihr einen Arzt findet, der euerer Süßen helfen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde auch eine Tierklinik aufsuchen, die hören und sehen noch eine ganze Menge mehr.

Als unsere Hündin, allerdings aus einem anderen Grund, eine Futterunverträglichkeit gegen fast alles hatte, blieben uns damals nur noch Kartoffeln und Fisch, die wir füttern könnten. Ich meinte damals auch zu meiner Ärztin, dass man damit einen Hund wohl nicht durch bekommt, aber sie meinte klar, wenn ich Vitamine und Mineralien zufüge, ginge das. Dann nannte sie mir diese Seite, wo ich dann das Vitamin Optimus cooking bestellte. 

 https://www.googleadservices.com/pagead/aclk?sa=L&ai=DChcSEwjP7bnHxbzjAhXI4VEKHZAwAxAYABAIGgJ3cw&ae=1&ohost=www.google.com&cid=CAESEeD2OqxsxDRZVhzxYEboQ7TR&sig=AOD64_2klY2NaIoIPzeJdo-MpQx3hgoy6A&ctype=5&q=&ved=2ahUKEwjw5rHHxbzjAhUPxYUKHQ7fBhEQww96BAgLECA&adurl=https://www.futtermedicus.de/nahrungsergaenzung/vitamin-optimix/316/vitamin-optimix-cooking%3Fgclid%3DCj0KCQjwjrvpBRC0ARIsAFrFuV-mk3bhLNcxfE3p8z_5XP-0sgabtoo_apybQEqunD2FlCWL7kjPRIUaApWzEALw_wcB

Vielleicht setzt du dich auch noch Mal mit den Leuten in Verbindung?

Was mir noch einfällt, wenn Hühnerei geht, geht dann nicht auch Geflügel?

Wirf die Flinte noch nicht ins Korn. Ich drücke euch ganz fest die Daumen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde auch noch andere Spezialisten abklappern (alle vorherigen Infos und Tests mitnehmen). Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass die alle einstimmig sagen werden, dass der quicklebendige Hund sofort erlöst werden sollte. Falls doch, würde ich gut über die Begründungen jeweils nachdenken und nachfragen, was genau passieren wird, wenn sie am Leben bleibt. Im Zweifel würde ich persönlich die verträglichste Futtervariante füttern und warten, bis sie sich nicht mehr wohl fühlt und das Leiden beginnt. Wenn die Schulmediziner alle nicht helfen können, kann man ja immer noch zu einem Tierheilpraktiker gehen.

 

Jetzt habt ihr ja auch den Allergietest und da steht genau drin, welche Nahrungsmittel getestet wurden. "Allergisch auf alles" heißt hier ja sicher, alles, was getestet wurde. Da würde ich bei den Tierärzten genau nachfragen, wie sicher das Ergebnis ist. Es gibt außerdem auch Insektenfutter und sehr exotische Fleischsorten und ihr könnt mit den Ergebnissen gezielt verschiedene hypoallergene Hundefutter ausprobieren oder eben Ei- und Hafergerichte selber kochen (ggf. zu Brei mixen für bessere Verdaubarkeit). Fragt doch mal, ob man Vitamine auch spritzen kann, wenn @Fiona01s Methode mit dem Zufüttern wegen der Darmentzündung nicht geht (die könnte sich ja auch bessern?). Bei Menschen macht man das ja z.B. bei Vitamin B12 bei schlechter Vitaminaufnahme über die Verdauung. Ein Ernährungsplan von einer Tierklinik wäre da wohl auch nicht schlecht. Da kann man die Testergebnisse hinschicken und hören, ob man einen Hund so über die Runden bekommt.

 

Ich wünsche euch alles Gute und bald eine Lösung für ein hoffentlich noch langes Leben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nur weil ein Allergietest positiv anzeigt, heisst es noch lange nicht, dass die Alkergie 'ausbricht'.

Jedenfalls be Menschen.

Ausserdem heisst nicht einmal allgergisch auf was, immer allethusch auf das. Allergien dind lsunisch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach, das hört sich nicht gut an, aber ich denke auch dass da noch lange nicht das letzte Wort gesprochen wurde. 

 

In welcher Dosis bekommt sie das Kortison? Gab es eine hohe Initialdosis?

Ich glaube zunächst ist es wichtig, die Entzündung zu drücken, die schadet ihr z.Z. vermutlich am meisten (Darm, Bauchspeicheldrüse)

 

Was wurde nun noch zur Bauchspeicheldrüse gesagt? KuK hat ja gute Tipps gegeben.

 

Ansonsten wünsche ich euch von ganzem Herzen, dass ihr zuversichtlichere TÄ kennenlernt, denen es gelingt, ihr zu helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Labrador Boxer Mix/Mischling

      Hi, nach über 200+ Hunderassen bin ich im Endeffekt bei diesem Bewussten Mischling gelandet, wollte fragen ob hier jemand auch diesen Mischling hat und mir etwas darüber erzählen könnte  Natürlich ist jeder Hund unterschiedlich, Eigenschaften usw, aber wäre trotzdem hilfreich  Und falls hier jemand sagt `Das ist absolut kein Anfänger Hund* dann bitte mit Begründung, gibt ja nicht den Anfängerhund schlecht hin so wie ich es gelesen habe. 

      in Der erste Hund

    • Immer wieder Verdauungsprobleme

      Hallo liebes Forum,   unser 7 Monate altes Mischlingsmädchen hat immer wieder Probleme mit der Verdauung. Wir sind von RealNature über Wolfsblut jetzt bei Loisachtaler gelandet. Meiner laienhaften Meinung nach ein gutes Futter. Sie bekommt 400gr. verteilt morgens und abends. Hin und wieder Rinderhautsticks. Aber das Geschäft ist immer anders! Oft immer kleine Portionen, dann wieder richtig viel und am Ende flüssig. Aktuell schmatzt sie viel beim Einschlafen und pupst auch stinkend. Heu

      in Hundekrankheiten

    • Tierheim Aixopluc: YAHIKO, 3 Jahre, Bardino-Boxer-Mix - eine überaus freundliche Hündin

      YAHIKO : Bardino-Boxer-Mix-Hündin, Geb.: 01/2015 , Gewicht: 20 kg , Höhe: 55 cm   YAHIKO kam als Fundhund zu uns und leider hat sich ihr Besitzer nicht gemeldet, um sie wieder abzuholen. Das verstehen wir eigentlich gar nicht, denn YAHIKO ist eine zauberhafte, liebevolle und freundliche Hündin, die alle Menschen, egal ob groß oder klein, wirklich mag. Auch Fremden gegenüber ist sie stets freundlich und aufgeschlossen. Das Leben im Tierheim macht YAHIKO sehr zu schaffen. Sie w

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Boxer zum Mops, oder ...?

      Wir möchten zu Bolle einen zweiten Hund aufnehmen. Platz, Zeit, Geld sind kein Problem.EG Eigentlich tendiere ich zu einem größeren Vierbeiner, aber alles hat Vor- und Nachteile und ich verunsichert mich grade selbst. In Frage kommen... Boxer. Pro: -groß, aber nicht riesig -alle Boxer(Hündinnen), die wir bislang getroffen haben, haben gut mit Bolle harmoniert -eine gewisse Schutzfunktion (wir wohnen mitten im Nichts) Contra: -stundenweise müssen die Tiere alleine bleiben. Bolle ist

      in Hunderudel

    • Biete Boxer und Berhardiner zugunsten Initiative Lebenstiere e.V.

      Ich biete hier zwei Hundefiguren aus Kunstharz von Castagna an.   Der Bernhardiner ist von der Größe 17 cm x 10 cm x 8 cm groß und ca. 460g schwer. Der Neupreis beträgt 23,95 EUR.   Der Boxer (leider kupiert) ist etwa 15 cm x 7 cm x 10 cm groß und wiegt ca. 310g. Der Neupreis liegt bei 20,95 EUR.   Ich würde den Bernhardiner gerne für 15€ und den Boxer für 10€ plus jeweils 4€ Versandkosten verkaufen (wer beide nimmt, muss natürlich nur einmal Versandkosten zahlen. D

      in Suche / Biete

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.