Jump to content
Hundeforum Hundeforum
Lyris

(Haus-) Mittel gegen Halsweh ?

Empfohlene Beiträge

Seit einiger Zeit plagen mich immer wiederkehrende Halsschmerzen.

Hatte jetzt 3 Wochen Ruhe! Dienst abend hab ich Obstsalat gegessen...... es war Honigmelone drin - was ich nicht wusste und auch erst gemerkt habe als mein Teller fast schon leer war. Ich bin allergisch auf alle Melonen - ausser Wassermelone!!! 

Kratzen im Hals, Unwohlsein und Schwellung im Mund-/ Nebenhölen-/Rachenbereich haben auch nicht lange auf sich warten lassen..... 

Seitdem sins die Halsschmerzen wieder da! Es brennt wie Feuer in den oberen Atemwegen (Nase/Rachen/oberer Hals). Die normalen/ gängigen Halwehlutschpastillen helfen überhaupt nicht dieses Mal. Ich trink viel lauwarmen Tee - das tut gut. Aber auch nur so lange ich ständig trinke..... 

 

Jemand ne Idee oder nen Tipp für mich?

 

Arzt mag ich momentan noch nicht..... mir geht's hinterher immer schlimmer... meist vertrag ich die Medikamente nicht bzw. räume sämtliche Nebenwirkungen ab.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn es wirklich eine Allergie ist  Antihistamin. Mit Schwelungen im Rachembereich würde ich nicht spassen!

 

Zum lindern Eiswürfel lutschem oder einkalte Getränke trinken

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde auch Anti Histamin vorschlagen.

 

Vielleicht geht's dir wie mir und du hast eine Überaktivität bzgl Histamin. Nach Jahrzehnten etlicher Arztbesuche und Untersuchungen bin ich Anfang des Jahres zufällig dahinter gekommen. 

Seitdem ich entsprechend meine Ernährung umgestellt habe und zwischendurch Anti Histamin nehme (zb wenn das Wetter sehr heiß ist, löst ebenfalls Histamin im Körper aus), geht's mir schon wesentlich besser. Bin so happy, dass ich jetzt etwas gegen diese ganzen Symptome tun kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Antiallergikum hab ich 7mmer dabei und auch gleich genommen. Atmen etc. ging dann auch zeitnah wieder normal.

 

Das dumme nur: "Halsweh" ist geblieben bzw. wieder da......wie bei der miesen Erkältung vor ein paar Wochen.....

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Salbei, Thymian und Honig sind meine Hausmittelchen gegen Halsbeschwerden.

 

Und ganz viel Eis! 🍦

Gibt keine bessere Ausrede :D

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier ist gerade Kamillentee mit Honig in. *sfz* Auch Halsweh seit drei Tagen. Ich bilde mir ein, es hilft ein wenig. Kamille ist allgemein entzündungshemmend und Honig ist eh immer gut bei Halsweh. Salbei hilft ganz sicher auch, aber das krieg ich nicht runter. Wenn es Erkältungs-Halsschmerzen sind, macht Eis es bei mir nur schlimmer. :( Hier ist gerade ganz schönes hin und her mit dem Wetter. Letzte Woche 33 Grad, jetzt 10 Grad.. hier hängen gerade so einige in den Seilen. Vllt. zur Allergie dazu ja doch eine Erkältung im Anmarsch?

Ach so, und keine Milchprodukte, bis es wieder besser ist. Die können Entzündungen begünstigen, ist wie bei Zahnbehandlungen auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich mag Salbeitee auch nicht besonders, ist aber das Beste gegen Halsschmerzen.

Gute Besserung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich mag Salbeitee sehr gerne! 

Ich hab sogar noch eine Teemischung mit Salbei und Pfefferminze. Mach ich gleich mal. Honig hab ich auch da.

 

Von Kamille nehmen ich lieber erstmal Abstand.....Kamillentee, davon kriege ich immer Bauchweh und mir wird übel.....

 

@Ivy Guten Besserung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wie ist das bei euch? 2 Geschlechter im Haus

      Hallo,   Lara ist seit 3 Tagen Läufig. Wir hatten ja schon bedenken das Loki völlig abdreht, aber er bleibt sehr gelassen, belästigt sie nicht im Gegensatz zur ersten Läufigkeit die er da war, da hing er nur an ihr dran. Er ist kein bisschen gestresst, klar leckt er Pipi auf, aber wenn’s nur das ist. Ist ja auch normal. Bin mal gespannt wie sich das weiter entwickelt. Ohne Aufsicht bleiben sie nicht zusammen alleine, hier wird nichts nachproduziert. Sollte es Probleme für einen de

      in Hunderudel

    • Welpe pinkelt ins Haus, Angst?

      Unsere 15 Wochen alte Pudelhündin ist eigentlich seit zwei Wochen stubenrein. Ich gehe seit einer Woche morgens wieder von acht bis zwölf ins Büro.    Um zehn Uhr geht meine Schwiegermutter ins Haus und lässt sie in den Garten zum Pippi machen. Leider gibt es dabei Probleme. Wenn sie reinkommt möchte unsere Hündin (Honey) nicht mit ihr raus sondern läuft unter den Tisch. Sie geht dann mit unserer Erwachsenen Hündin in der Garten und spielt mit ihr. Honey geht dann nach einer ganzen Zei

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Welches Mittel zum Auftrag gegen Zecken nutzt ihr?

      Hallo, wir möchten unserem Räuber keine Chemiekäulen mehr zumuten. Diese haben wir aus Unwissenheit und in Vertrauen dem TA gegenüber über Jahre verabreicht. Nachdem er darauf irgendwann sehr negativ reagierte haben wir es unmittelbar abgesetzt und suchen seither nach einem passenden Produkt was gut für ihn (und uns) und schlecht für Zecken ist.   Konkret habe ich “Amigard SpotOn“ (Margosa+Kokos) oder „Green Hero“ (Geraniol) ins Auge gefasst, hat jemand dazu Erfahrungen oder kennt

      in Gesundheit

    • problem mit meinem sohn(21 jahre) noch in meinem Haus lebend

      Hallo ihr lieben! habe seit okt. 2018 eine rumänische Tierschutzhündin...jetzt 16. Monate alt...alles super..wirklich...bin total verliebt und würde sie nie wieder hergeben...tolles Mädchen...nur habe ich ein Problem oder "wir"...mein sohn….von anfang an hasst sie ihn...wer weiss warum...er iwar immer und ist noch echt lieb zu ihr....sie ist bei keinem aggressiv...aber auch nicht zutraulich...sie ist sehr vorsichtig fremden gegenüber...aber kein Problem....nur wenn mein sohn nach hause kommt ode

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Gibt es rezeptfreie Mittel gegen Räude?

      Hallo zusammen,   ich habe heute beim Gassigang meine Nachbarin mit ihrem Hund getroffen und bei diesem festgestellt, dass er mehrere Schurfstellen an der Schnauze und recht geschwollene Augen hat.  Die Nachbarin trinkt gerne mal einen übern Durst und hat ihrer Aussage nach kein Geld um mit dem Hund zum Tierarzt zu gehen. Der Hund hat zudem einen wirklich großen Tumor an der Milchleiste und obwohl ich ihr Adressen von Tierärzten in der Umgebung gegeben habe, bei denen man auch auf

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.