Jump to content
Hundeforum Der Hund
Fiona01

Wasservergiftung bei Hunden, die unterschätzte Gefahr

Empfohlene Beiträge

Dazu dieser Link: https://www.kleintierklinik-luedinghausen.de/tierarztblog/artikel/wasservergiftung-bei-hunden.html

 

War euch das bewusst, oder kennt ihr sogar Fälle von Vergiftungen?

 

Ich muss sagen, ich wusste es nicht, hatte allerdings auch nie so ausgesprochen wassserliebende Hunde. Klar, geschwommen wurde hier auch, oder aber zum Abkühlen ins Wasser gegangen, aber nicht lange und exessiv. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

War mir nicht bewußt, aber ich halte es auch für übertrieben.

 

Ayla spielt seit Jahren mit Wasser.

Ob es der Rasensprenger, Gartenschlauch, Springbrunnen, etc. ist.

z.B. hier:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Buhund Ist ja okay - rechtfertigen musst du dich nicht, so war das nicht gemeint.

Ich kenne den Zustand (Trink)wassermangel sehr gut aus Spanien. Da wird in ausserstädtischen Gebieten schlicht das Gemeindewasser abgestellt bei Wasserknappheit, während in den Dörfern täglich weiterhin lustig die betonnierten Zufahrten gebadet werden und an den Kreisverkehren um die Mittagszeit stundenlang die Beregnungsanlagen ab 13:00 laufen.

Wir im Campo haben dann zusammen mit Nachbarn eine Wasseraktie für den landwirtschaftlichen Gebrauch gekauft. Ist offiziell auch kein Trinkwassser.

Und doch - für uns gilt seither der Grundsatz "Wasser ist Wasser"

Mein Hinweis galt der Tatsache, dass auch bei uns bei diesen Wetterbedingungen das kostbare Nass noch kostbarer werden kann.

 

Sorry @Fiona01 für diesen Exkurs.

Nein, auch ich kannte dieses Phänomen nicht. Wie im Text nachzulesen, kann so eine Wasservergiftung ja auch in natürlichen Gewässern "erworben" werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Beim letzten Training erzählte mir eine der Teilnehmerinnen, dass der 10 Monate alte Border Collie ihrer Freundin nach ausgiebigem Schwimmen im See auf dem Weg zum Auto gestorben ist, er hat zuviel Wasser geschluckt. Er ist zusammengklappt, sie wollte ihn zum Auto tragen, schon mit der Tierklinik telefoniert, da ist er in ihrem Arm gestorben.

 

Er hat wohl auch Bällchen apportiert, ich könnte mir vorstellen, dass mit diesem halbgeöffneten Fang noch eher (zu)viel Wasser geschluckt wird.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Spock hat mit offenem Maul ,Stöcke im See erschwommen ,wie ein Biber .

Ich habe dass auch noch nie  gehört. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe ich das richtig verstanden das es ähnlich wie bei Menschen ist. Wenn wir viel viel mehr trinken als normal kann das auch Folgen haben. Aber wir reden hier mehr von 2l auf 8l oder so, wenn man das nicht gewohnt ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde sagen es ist genauso wie bei Menschen. Gilt evtl sogar für alle Säugetiere?

 

Es geht doch letztlich darum wieviel Wasser in welcher Zeit aufgenommen wird. Und wie der Körper das verarbeitet, also wie schnell das wieder ausgeschieden wird.

 

Wasservergiftungen sind aber wirklich ziemlich selten. Alleine das Sättigungsgefühl hält einen doch davon ab zuviel zu trinken.

 

Bei Hunden die im Wasser spielen sicher etwas anderes, aber meine Hündin spielt im Sommer definitiv länger als 20-30 Minuten im Wasser inkl. Tauchen. Da ist noch nie irgendwas gewesen.

 

Ich denke da spielt auch die Motivation eine Rolle. Ein Hund der jeden Ball und jedes Stöckchen holt ist sicher eher gefährdet als ein Hund der das nach eigenem gusto macht.

Ich vermute auch Hunde haben ein Warnsystem für eine zu hohe Wasseraufnahme, aber wenn Herrchen den Ball wirft, wird er halt geholt und die Warnung des Körpers ignoriert?

 

So in etwa vllt.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Minuten schrieb Naschkatze:

Ich vermute auch Hunde haben ein Warnsystem für eine zu hohe Wasseraufnahme, aber wenn Herrchen den Ball wirft, wird er halt geholt und die Warnung des Körpers ignoriert?

  

 

Das denke ich auch. Normalerweise säuft kein Hund wirklich zuviel. Das wird allenfalls im Spiel passieren.

Aber wie im Artkel steht, die Gefahr zu verdursten ist wesentlich grösser.

 

Im Artikel steht, dass ein Hund ca ein Drittel des eigenen Gewichtes trinken muss, um in Gefahr zu kommen. Das wären bei einm 18kg Hund also 6Liter!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ukleisee: Gefahr für Hunde durch giftige Algen

      Gerade gesehen: https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Ukleisee-Gefahr-fuer-Hunde-durch-giftige-Algen,algen214.html    

      in Warnungen

    • Wenn Sicherheit zur Gefahr wird

      Hallo ihr Lieben,  Eigentlich läuft ja wirklich schon lange alles super mit padme. Aber es gibt ein Problem, dass ich nicht wirklich in den Griff bekomme. Und das sind leider Autos.  Padme war ja eine sehr unsichere, teilweise sehr ängstliche Hündin. Da fiel mir schon auf, dass sie immer bei vermeintlicher "gefahr" zu meinem Auto zurück rannte und da auf mich wartete. Das konnte durch hundebegegnungen, oder auch menschen, die mal die Hand ausstrecken ausgelöst werden.  Es war natü

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Gefahr für Hunde durch Blaualgen

      Die hatte ich jetzt nicht auf dem Schirm, deshalb stelle ich es mal ein. https://schnueffelfreunde.de/blaualgen-die-unbekannte-gefahr/

      in Warnungen

    • Die Hunde der Pererra Cuenca in Spanien sind in Gefahr

      Wegen Überfüllung muss nun auch hier getötet werden. Es sind tolle Hunde dabei, auch ganz viele Welpen, die ohnehin dort um das Überleben kämpfen. http://www.hundeblicke.net/

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Gefahr Birkenzucker?

      Kann das jemand bestätigen?   An alle Hundefreunde und Tierliebhaber! Am 1.9.17 ist eine Hündin an einer Xylit- bzw Birkenzuckervergiftung gestorben. Sie hatte etwas vom Geburtstagskuchen stibitzt. Da dieser Zuckeraustauschstoff bei einer gesunden Ernährung immer öfter verwendet wird, aber als tödliche Gefahr bei Tierärzten und Hundehaltern weitgehend unbekannt ist möchten wir alle Hundefreunde vor diesem Gift warnen! Bitte fleißig teilen, damit möglichst viele Hunde gerettet werd

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.