Jump to content
Hundeforum Der Hund
Smuko

Ringelrute

Empfohlene Beiträge

Hallo, wir haben seit ein paar Monaten eine kleine Hündin mit Ringelrute.

Jetzt habe ich festgestellt das sie ihre Rute ganz oft ausrollt. Ist sie dann entspannt und fühlt sich wohl, oder eher angespannt.

Sie ist leider im Ganzen sehr unsicher. Somit versuchen wir auf die Körperhaltung zu achten.

 

Kann mir da jemand helfen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es kann alles mögliche sein. Beschreib mal die Situationen genauer. Ein Foto oder besser noch ein kurzes Video wäre vielleicht auch hilfreich.

 

Bei meiner Hündin, auch Kringelrute, gibt es verschiedene Ursachen/Anlässe. Die häufigsten wären:

1. Angst/Unsicherheit (hierbei kann sie durchaus auch auf den ersten Eindruck „entspannt“ wirken, sich aber dennoch unwohl fühlen, z.B. in öffentlichen Verkehrsmitteln)

2. Resignation/Enttäuschung (z.B. wenn sie hoffnungsfroh in der Küche steht, aber es fällt nix fressbares runter)

3. Konzentration (z.B. bei Wildsichtung/Wildbeobachtung)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier geht die Ringelrute auch immer mal runter. Aber wie schon geschrieben wurde aus verschiedenen Anlässen.

Dabei muss man auch immer den gesamten Körper und bei meinem Hund der auch die Ohrenstellung dazu beachten.

 

Grob:

1. Entspannt, oft inc. verpennt Sein daheim

2. Enstpannt incl. ein bisschen Planlosigkeit oder Verplantheit

3. Unsicherheit plus nicht wissen was er tun soll/orientierungslos (verhaltenstechnisch)

4. Angst (da zeigt die Rutenspitze senkrecht zum Boden oder die Rute ist komplett unter den Bauch gezogen)

 

5. Rute steht waagerecht oder bis zu 45° nach schräg unten: letzten Sekunden bevor er aktiv/ernsthaft angreift.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wenn sie liegt oder frisst ist die Rute meistens ausgerollt. Aber wenn sie läuft oder wir sie streicheln ist sie eingerollt. Draußen ist sie immer eingerollt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Minuten schrieb Smuko:

Also wenn sie liegt oder frisst ist die Rute meistens ausgerollt. Aber wenn sie läuft oder wir sie streicheln ist sie eingerollt. Draußen ist sie immer eingerollt. 

 

Beim Liegen und Fressen ist bei meiner die Rute auch ausgerollt. Klingt völlig normal. 

 

Achtet bei der Körpersprache nicht nur auf die Rute, sondern eher auf ein Gesamtbild: Rute, Ohren, Augen, Fell aufgestellt oder nicht, Haltung (angespannt, geduckt,...). Die Rute ist nur eins von vielen Merkmalen. Mit der Zeit werdet ihr das lernen, wenn ihr euch ein bisschen sensibilisiert und sie beobachtet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Fellnase hat auch sich eine Rute. Wenn er entspannt ist (wie in der Wohnung oder an gewohnten und ruhigen Plätzen), hängt sie. Ist er aufgeregt (positiv oder negativ) dann steht diese wie ne 1. Ist praktisch, denn so kann ich bei Hundebegegnungen erkennen, wann der Moment ist, wo ich eingreifen muss, da sie sich in Bellen, jaulen etc. reinsteigert. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.