Jump to content
Hundeforum Der Hund
clary2017

Problem Hund aufnehmen

Empfohlene Beiträge

Der soll sich nicht beherrschen, sondern einfach nicht mehr in solche Situationen gebracht werden 🙈

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So richtig eine Garantie für die Kombination Kleinkind /Hund gibt es doch bei keinem Hund (und Kind!). Kleinkinder sind ja auch verschieden, auch da gibt es ruhigere (wenn auch selten).

Nie würde ich so eine Kombination aus den Augen lassen, allein wegen der Unfallgefahr. Ein Kleinkind ist motorisch nicht fit genug, kann plötzlich umfallen, ist nicht standfest usw- nur hier ging es um keinen Unfall, sondern eskalierende Konfliktsituationen.

Abraten geht über's Netz immer einfacher, weil man nur so  ausschliesst, dass etwas passieren könnte.

Genausogut kann es auch gut gehen, immerhin warnt der Hund.Und zwar deutlich. Und ich glaube mit einem Kleinkind werden eher keine zähen Machtkämpfe ausgetragen und um die ging es ja hier.

Mit SEHR viel Arbeit und unter Dauerbeobachtung kann das meiner Meinung nach schon funktionieren mit der Betreuung- stressfrei geht sicher anders (aber mit Kleinkind finde ich das generell eher stressig, dazu braucht es gar keinen Hund dazu...).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Annali habe es auch gerade gesehen war aber auch nicht böse gemeint :)  Man verliert hier nur sehr schnell den überblick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@gebemeinensenfdazu Ja eben die Kombination an sich kann immer eskalieren und da habe ich auch meinen Respekt davor deswegen lasse ich die 2 auch nicht allein miteinander. Und möglich ist es klar dabei entsteht stress aber den finde ich weitaus weniger schlimm. Meine Tochter ist schon seit der Geburt mit Hunden vertraut hatte auch bis letzten Dezember meinen Flat Coated Retriver Klar vergleichen kann man das nicht da es 2 völlig verschiedene rassen sind aber auch den kleinen kennt sie seit geburt an. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Stunden schrieb Zurimor:

Ja, Beißen unter solchen Umständen finde ich normal und bin da voll auf Seiten des Hundes.

Welche Seite? Niemand ist hier gegen den Hund. 

 

Fändest du es ok, wenn Suhna deine Kinder beißen würde? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Stunden schrieb Zurimor:

@Tina+Sammy Deswegen muß man auch den Hund vorm Kind schützen. ;)

Aber der Hund hat vollkommen normal reagiert. Ja, Beißen unter solchen Umständen finde ich normal und bin da voll auf Seiten des Hundes. Hat die Frau sich in dem Fall wirklich selbst zuzuschreiben (und dem Hund gehört eigentlich ein Orden dafür verliehen, daß er sich das nicht gefallen läßt).

 

Wo steht denn, womit die Frau die Attacke ausgelöst hat? Ich hab nur die Reaktion gefunden:

 

"Ist ja klar das er im Hormon rausch auf sie los geht und sie hat natürlich mit tritten reagiert."

 

Wenn mich ein Hund angreifen würde, könnte es sein, dass ich auch automatisch in den Verteidigungsmodus gehen würde.

 

Einem Hund einen Orden verleihen, weil er Menschen angreift, finde ich sehr schräg. Außer natürlich ich habe etwas überlesen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

 

vor 12 Minuten schrieb Lique:

Wo steht denn, womit die Frau die Attacke ausgelöst hat? Ich hab nur die Reaktion gefunden:

 

vor 22 Stunden schrieb clary2017:

bis mir mein Nachbar verraten hat das anscheinend die Dame läufig ist und er ist nicht kastriert und er schon desöfteren seine Mutter gebeten hat den kleinen dann nicht zu ihr zu lassen. Ist ja klar das er im Hormon rausch auf sie los geht und sie hat natürlich mit tritten reagiert.

 

Zwischen den Zeilen gelesen würde ich denken: der Rüde wollte auf die läufige Hündin rauf, war vll. schon fast dabei, und wurde von der Mutter unsanft daran gehindert.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Okay Leute bitte einmal abreagieren.

 

Die Sachlage ist so ich habe den Hund heute betreut klappte alles super! Wir waren heute 3 mal spazieren klappte reibungslos. Der Konkrete auslöser weswegen er gebissen hat war wirklich der das er die Hündin verteidigen wollte was ich heute im Gespräch erfahren habe, leider gibt diese Frau das nicht zu und sagt immernoch das er grundlos auf sie los gegangen ist was aber wirklich nicht stimmen kann! Ich kenne diesen Hund und außerdem habe ich heute mit eigenen Augen gesehen wie er auf sie reagiert als ich im Garten war und sie meinte auf vom Balkon aus mir weiss gott was erzählen zu wollen IHRE Hündin ist läufig der kleine ist NICHT Kastriert ist ja klar was passiert vor einem Halben Jahr meinte die gnädige Frau noch das sie Welpen bekommen könnten von dem ihr aber abgeraten wurde. Das man am besten beide kastrieren sollte wäre ein weg nur für die Hündin zur Zeit nicht möglich da sie 5kg übergewicht hat und nicht operiert werden kann. Zu der Situation heute im Garten als sie kam war der kleine wie ausgewechselt er hat vorhin mit mir gespielt und als sie kam stellte er sich vor mich und knurrte also es liegt wirklich an ihr. Ich habe diese Dame aufgefordert bitte rein zu gehen das ich ihn wieder zurück in die Wohnung bringen kann weil solang sie da war stand er nur da und knurrte bei jeder bewegung von ihr!! Sie hat sich geweigert weil sie mir noch predigten wollte das es mit diesem Hund keinen Sinn hat er grundlos Aggressiv sei und so weiter nur ich verstehe nicht warum tut er mir nichts? Genau weil ich so mit ihm umgehe das er sich wohlfühlt! Diese Dame hat in meinem Augen keine Ahnung von hunden oder anderen Tieren und was mich genauso geschockt hat war die Tatsache das ich heute erfahren habe das in dieser Wohnung noch ein fremder Hund ein und ausgeht anscheinend von einer Freundin von dem Bruder des Halters von dem kleinen und er kann dagegen nichts tun. Nun war es erst vor einer Stunde das ich hier mal etwas aufgeräumt hab und die mit ihrem Schäferhund mix weg geschickt habe und ein paar Predigten erteilt habe das es so nicht geht!! Aufjedenfall wurde mir heute klar der arme kleine kann nicht da bleiben und muss so schnell wie möglich da raus das sind keine Zustände für einen Hund deswegen wird er morgen auch von einem Freund von mir abgeholt der jahrelang erfahrung hat mit Jack Russel Terrier er kennt diese Hunde sehr gut zwar wollte ich den Weg noch nicht so schnell gehen aber auch der Halter meint es wäre das beste da er ihn da auch besuchen kann. Und zu der Hunde Dame es ist schade das ich ihr nicht helfen kann und sie wird wohl bald an dem Übergewicht eingehen weil sie nicht aufhören sie fett zu füttern. Wenn dann noch einmal sehe das hier ein Hund herkommt werde ich sofort den Tierschutz alamieren das sind keine Zustände für ein Tier das ist mir jetzt klar. Ich bin stocksauer auf diese Frau und auch das man Probleme durch Lügen versucht zu vertuschen ist mir ein Phänomen!! Ich danke euch allen für die Zahlreichen Antworten und wünsche euch einen schönen Abend. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@clary2017 könntest du bitte in deinem Text Absätze machen?

 

So ist es wirklich sehr schwer zu lesen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Stunden schrieb clary2017:

Okay Leute bitte einmal abreagieren.

Die Sachlage ist so ich habe den Hund heute betreut klappte alles super! Wir waren heute 3 mal spazieren klappte reibungslos. Der Konkrete auslöser weswegen er gebissen hat war wirklich der das er die Hündin verteidigen wollte was ich heute im Gespräch erfahren habe, leider gibt diese Frau das nicht zu und sagt immernoch das er grundlos auf sie los gegangen ist was aber wirklich nicht stimmen kann! Ich kenne diesen Hund und außerdem habe ich heute mit eigenen Augen gesehen wie er auf sie reagiert als ich im Garten war und sie meinte auf vom Balkon aus mir weiss gott was erzählen zu wollen IHRE Hündin ist läufig der kleine ist NICHT Kastriert ist ja klar was passiert vor einem Halben Jahr meinte die gnädige Frau noch das sie Welpen bekommen könnten von dem ihr aber abgeraten wurde. Das man am besten beide kastrieren sollte wäre ein weg nur für die Hündin zur Zeit nicht möglich da sie 5kg übergewicht hat und nicht operiert werden kann. Zu der Situation heute im Garten als sie kam war der kleine wie ausgewechselt er hat vorhin mit mir gespielt und als sie kam stellte er sich vor mich und knurrte also es liegt wirklich an ihr. Ich habe diese Dame aufgefordert bitte rein zu gehen das ich ihn wieder zurück in die Wohnung bringen kann weil solang sie da war stand er nur da und knurrte bei jeder bewegung von ihr!! Sie hat sich geweigert weil sie mir noch predigten wollte das es mit diesem Hund keinen Sinn hat er grundlos Aggressiv sei und so weiter nur ich verstehe nicht warum tut er mir nichts? Genau weil ich so mit ihm umgehe das er sich wohlfühlt! Diese Dame hat in meinem Augen keine Ahnung von hunden oder anderen Tieren und was mich genauso geschockt hat war die Tatsache das ich heute erfahren habe das in dieser Wohnung noch ein fremder Hund ein und ausgeht anscheinend von einer Freundin von dem Bruder des Halters von dem kleinen und er kann dagegen nichts tun. Nun war es erst vor einer Stunde das ich hier mal etwas aufgeräumt hab und die mit ihrem Schäferhund mix weg geschickt habe und ein paar Predigten erteilt habe das es so nicht geht!! Aufjedenfall wurde mir heute klar der arme kleine kann nicht da bleiben und muss so schnell wie möglich da raus das sind keine Zustände für einen Hund deswegen wird er morgen auch von einem Freund von mir abgeholt der jahrelang erfahrung hat mit Jack Russel Terrier er kennt diese Hunde sehr gut zwar wollte ich den Weg noch nicht so schnell gehen aber auch der Halter meint es wäre das beste da er ihn da auch besuchen kann. Und zu der Hunde Dame es ist schade das ich ihr nicht helfen kann und sie wird wohl bald an dem Übergewicht eingehen weil sie nicht aufhören sie fett zu füttern. Wenn dann noch einmal sehe das hier ein Hund herkommt werde ich sofort den Tierschutz alamieren das sind keine Zustände für ein Tier das ist mir jetzt klar. Ich bin stocksauer auf diese Frau und auch das man Probleme durch Lügen versucht zu vertuschen ist mir ein Phänomen!! Ich danke euch allen für die Zahlreichen Antworten und wünsche euch einen schönen Abend. 

 

Tip: Noch die Schriftgröße reduzieren. Macht den Text noch lesbarer. ;) 

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund flippt aus wenn andere Hunde was vom Boden aufnehmen..

      Hallo zusammen, kurz zu mir und meinem Hund: Patch Border Collie 3 Jahre alt seit August 2016 bei mir. Er kam nur drei mal am Tag für 10 Minuten an der Leine raus. Sitz und Platz oder auf seinen Namen hören war ihm Fremd. Natürlich hatte er auch einige Fehlverhalten mit der Zeit entwickelt u.a. Autos, sowie Fahhradfahrer hüten, Aggression gegen Kinder, Leinengepöpel und von dem Leinengezerre und die Schmerzen in meiner Schulter von denen möchte ich garnicht erst sprechen Mittlerweile hat si

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Junghund (6 Monate) aufnehmen, was zuerst beibringen?

      Hallo, Leute,   wir bekommen in 4 Wochen einen Hund aus dem Tierschutz, der dann knapp 6 Monate alt ist.  Sie kennt wohl kaum Leinen-Gehen, ist noch nicht ganz stubenrein (da halt im Shelter groß geworden) und noch sehr verspielt.   Logischerweise hab ich Fragen.   Was üb ich zuerst? Wichtig wäre mir eine Bindung aufzubauen. Ich denke, es wird viele Situationen geben, die ihr Angst machen könnten, vom Bahnübergang, an dem wir wohnen bis zu Tieren (Kühe,Pferde) hier am Land. Ich weiss, nic

      in Junghunde

    • Hund, ca. 5 Monate alt, aus dem Ausland aufnehmen?

      Hallo allerseits, Ich bin leicht verunsichert. Vielleicht könnt Ihr mir helfen. Wir, das bin ich, Ärztin, Vollzeit arbeitend, mein Freund, Hausmann, und mein 20 Monate alter Sohn. Zu uns gehören noch zwei Freigänger-Katzen (aus dem Ausland). Wir leben ländlich, Haus mit Garten, 200m zum Feld. Nette, Nachbarn, zwei mit Hund (einmal uralter Lsbbimix aus dem Auslandstierschutz, einmal Aussie mit Hundesport etc). Die Voraussetzungen sind eigentlich nicht soo schlecht, oder? Außer vielleicht, dass

      in Der erste Hund

    • Hunde in Pflege aufnehmen ohne Tierpension

      Hallo vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen. immerwieder höre ich das man zwei Hunde in Pflege nehmen darf ohne eine Tierpension anzumelden. Leider finde ich die Gesetzte dazu nicht. Kann mir da jemand den enstprechenden Link schicken oder hat vielleicht selber ein behördliches schreiben, das dies genehmigt? Achja Sachkundeprüfung ist vorhanden. Liebe Grüße

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Nichts vom Boden aufnehmen

      Hallo ihr lieben,   da auch hier immer wieder mal am Morgen ein Irrer aufsteht, muss mein Hund lernen, nichts vom Boden auf zu heben. Ich habe dazu eine Methode in Erinnerung, die ich einfach nochmal hier besprechen möchte und um eventuell noch weitere Hinweise  zu bekommen.   Bei besagter Methode geht man ja hin und legt selber etwas aus bzw. lässt einen Trainingspartner etwas auslegen, geht dann mit dem Hund zu Stellen hin, wo etwas liegt und fängt an, wie ein Irrer auf die vermeintlichen

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.