Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Spaziergang ohne Stimme?

Empfohlene Beiträge

Heya!

Ich hab mal ne Frage praktischer Natur:

Wie kann ich Charlie auf dem Spaziergang aufmerksam machen ohne die Stimme zu benutzen? Er reagiert auch auf Sichtzeichen, aber dafür muss er mich ja erstmal anschauen... :Oo

Zur Erklärung:

ich werde in 2 Wochen an den Stimmbändern operiert und weiß nicht, wie schnell meine Stimme wieder fit ist. :( Reden können werde ich ziemlich schnell wieder, aber rufen geht halt ein paar Wochen lang gar nicht... Für die erste Zeit kommt meine Schwester und kümmert sich um mcih und den HUndi, aber irgendwann muss ich das ja auch alleine hinkriegen... :)

Da die Stimmbänder auch beim Atmen bewegt werden, weiß ich auch nicht wie schnell ich die Pfeife wieder benutzen kann... :(

Habt ihr da ne Idee? Wär halt schade, wenn er die ganze Zeit an der Leine bleiben müsste...

Helena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schaut er sich während des Spaziergangs nicht mal um, um nach Dir zu gucken?

Das Problem hatte ich auch bis neulich, Amy hat sich nieeee nach mir umgedreht, mittlerweile macht sie es ca. alle 10-15m und guckt ob ich noch da bin nachdem "ich ihr ein paar mal abgehauen bin" :D

Mittlerweile genieße ich diese stillen Spaziergänge regelrecht, ich hab auch so ihre Aufmerksamkeit und rufe sie nur selten (bei Wild, anderen Spaziergängern etc.), sie richtet sich nach mir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Helena,

konditdioniere ihn doch auf ein Quietschespielzeug oder eine Tröte, die Du mit der Hand betätigen kannst.

Dazu würde ich zuhause jetzt schon damit beginnen, ihn zu konditionieren. Also Du stehst vor ihm, drückst und gibst Futter. Drückst - Futter. Setzt ihn ab, gehst rückwärts, drückst, er kommt und bekommt Futter. Wenn Du ihm seinen Napf gibst, soll ihn jemand in einem anderen Zimmer fest halten, Du drückst, wenn er bei Dir ist, gibt es den Napf.

Dann verlagerst Du das nach draußen in den Garten oder eine sehr reizarme Umgebung. Sicherst ihn am Besten mit der Schleppleine. Dann wiederholst Du die Übungen, bis Du ziemlich sicher sein kannst, dass er kommt auf das Geräusch. Dann mach es ohne Leine aber auch noch ohne große Ablenkung. Wenn er zögert, dann renn in die andere Richtung weg. Immer Futter, wenn er kommt. Darf gerne was tolles sein, was es nicht jeden Tag gibt.

Dann müsstest Du, wenn Du dran bleibst an der Übung, die Möglichkeit eines guten Rückrufes relativ schnell bekommen. Dazu würde ich mir jetzt schon mal ein paar Schweigemärsche auferlegen, um zu testen, wie es ist, so lange Du noch kannst.

Ansonsten wünsche ich Dir alles Gute für die OP!

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann mich Anja da nur anschließen...das waren auch meine ersten Gedanken!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Super Idee! :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Au mann, auf das mit der Tröte hätte ich auch selber kommen können... :redface

Aber da geh ich mir sofort was besorgen! Eiegntlich herrscht hier im Haus Quitschie-Verbot... Aber wat mut, dat mut, ne? und für den Zweck... :klatsch:

@Cuina: ich mach das genau wie du, aber ich hab ja die Stimme immer noch in der Hinterhand... Das heißt in Sondersituationen "kann" ich rufen...

Ich weiß halt nicht, wie ich ihn ohne Stimme stoppen kann, wenn er z.B. Enten entdeckt hat...

unter normalen Umständen, kommt dann ein grummelndes "NEIN!!!!" und im Anschluss ein gezwitschertes "komm" und es gibt irgendwas tolles bei mir (Futter oder Spieli oder so...)

Klappt eigentlich ganz gut, sagen wir mal zu 90% (an den restlichen 10 üben wir grad ganz doll!!!)

Das mit der OP ist eigentlich kein großes DIng... angeblich dauert die auch nur 15-30 Minuten, aber ein komisches Gefühl ist es trotzdem... Ich rede doch so unheimlich gerne...

Hoffentlich kann ich wenigstens den Computer mit ins Krankenhaus nehmen... Zum tippen brauchts die Stimmbänder ja nich, ne? :D

Helena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich mag mir gar nicht vorstellen, nur eine Stunde ohne Stimmbänder zu sein... Mein Mann könnte da vermutlich eher mit umgehen ;) ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hihi...

ich glaub meiner freut sich da auch schon drauf... ;)

Ich bekomme sogar ein "Attest", dass mich vom Weihnachtsliedersingen befreit um es meiner Mama vorzulegen... Die ist da immer so streng :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich mag mir gar nicht vorstellen, nur eine Stunde ohne Stimmbänder zu sein... Mein Mann könnte da vermutlich eher mit umgehen ;) ...

Ich auch nicht, meine Kinder kann ich auch noch nicht auf Tröten konditionieren :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

du könntest ihnen ja das Morsealphabet beibringen... :klatsch::klatsch::klatsch:

Aber nur mal am Rande: meine Stimmbänder hab ich danach hoffentlich immer noch!!! :P

grausige Vorstellung wenn nicht!!! Aber ich bin ja gut im verdrängen... :prost:

habs schon vergessen... War da was??? nö... nüx gehört...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...