Jump to content
Hundeforum Der Hund
Steffi2704

Siberian Husky

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

ich bin neu hier weil ich langsam am verzweifeln bin und dringend rat brauche. Mein 2 jähriger Husky Rüde Balou hat seit ungefähr 6-8 Wochen Haarausfall an den Füßen und mittlerweile fängt es auch am Bauch an. Es kam ganz schleichend so fleckenhaft. Waren beim Tierarzt, der uns dann Tabletten mitgegeben hat, die entzündungshemmend sind(falls es von innen kommt. Die haben wir ihm 8 Tage lang gegeben aber es wurde nicht wirklich besser. Beim zweiten besuch bekamen wir ein Silberspray und Balou noch eine Spritze dass er keinen juckreiz mehr hat. Dann wurde es tatsächlich vom hautbild besser. Aber das hielt nicht lange an. Mittlerweile verteilt es sich so heftig an den Beinen und jetzt auch am Bauch. Die stellen sind auch ganz warm und irgendwie sind da so kleine hügelchen auf der haut. Werden morgen wieder unseren TA aufsuchen... aber hat das schon mal jemand gesehen??? Mache mir echt sorgen. Vielen Dank für alle Antworten. Lg Steffi 

687FE32C-044E-4D51-BB5F-D17AF2455E07.jpeg

40613F76-EA7A-4245-A598-F8B049A3A3FE.jpeg

9B8113FA-D0A4-4ED0-964F-8196D9CF6FF5.jpeg

A3052CA8-5634-479E-9172-3DC108983D46.jpeg

532F58B1-CB97-4D0D-985E-1D3F07B79412.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erste Sache, die mir in den Sinn kommt: Zinkmangel. Huskies haben häufig eine zinkmangelinduzierte Dermatose. Jedenfalls betraf das bei meinen ca. die Hälfte. Zufütterung von Zink war immer recht hilfreich.

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für deine Antwort. Ich hab diese zugefüttert, da ist Zink mit drinnen... 

image.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde Zink direkt zufüttern, keine Kombipräparate. Letztere machen eine Ursachenforschung nicht wirklich leichter. 

 

Ansonsten noch die üblichen Verdächtigen: Giftpflanzen? Milben? Persil (frag mich nicht warum, aber manche Hunde reagieren auf mit Persil gewaschene Dinge total bescheuert)? Allergie?

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also Milben nein, Giftpflanzen kann ich mir auch nicht vorstellen🤷‍♀️ Und mit dem Waschmittel.... es könnte so vieles sein. Heute knurrt sein magen schon ununterbrochen... vielleicht sollten wir auch an eine futtermittelallergie denken. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Minuten schrieb Steffi2704:

Also Milben nein, Giftpflanzen kann ich mir auch nicht vorstellen🤷‍♀️ Und mit dem Waschmittel.... es könnte so vieles sein. Heute knurrt sein magen schon ununterbrochen... vielleicht sollten wir auch an eine futtermittelallergie denken. 

Dann mach da am besten eine Ausschlussdiat und keine Tests. Die sind nämlich ziemlich ungenau, da man nicht weiß ob Hund auf rohes oder bearbeitetes Protein reagiert.

(Ich bin zum Beispiel gegen rohe Paprika allergisch, aber gekocht ist das kein Problem.)

 

Ansonst bezüglich Allergietest und Behandlung, so wie (teure) Irrwege in der Tiermedizin: Auf Seite 3 findest du im unteren Teil unsere Allergiegeschichte. Dazu auch ein paar Bilder.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde auch als erstes mal Zink zufüttern, Zinkmangeldermatose gibt's oft bei Huskies. Die Veranlagung dazu ist bei denen erblich. Meine hatten das zum Glück noch nie, aber im Fellwechsel füttere ich prophylaktisch immer Zink. Ich nehme auf Empfehlung von anderen Huskyhaltern seit Jahren das hier und bin sehr zufrieden damit: https://www.migocki.de/Hunde/Fell-Haut/m-premium-zink-fellwechsel-immunsystem-hautprobleme-nahrungsergaenzung.html

 

Wenn es damit weggeht, füttere unbedingt dann in jedem Fellwechsel Zink zu (oder sogar kontinuierlich, aber dazu würde ich mich mal mit dem Shopbetreiber und/oder dem Tierarzt kurzschließen).

 

Wenn das nicht hilft, danke ich auch, dass Du dann Du dann mal in Richtung Allergien denken könntest. Ich kannte einen Husky, der auf ungefähr alles allergisch war (kommt eher selten bei denen vor, aber wenn dann offenbar richtig) und der dadurch auch starke Hautprobleme hatte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 17 Stunden schrieb Ivy:

Ich nehme auf Empfehlung von anderen Huskyhaltern seit Jahren das hier und bin sehr zufrieden damit: https://www.migocki.de/Hunde/Fell-Haut/m-premium-zink-fellwechsel-immunsystem-hautprobleme-nahrungsergaenzung.html

 

Die Fütterungsempfehlung entspricht rund 2,2mg Zink pro kgKM (die Hälfte davon allerdings als Zinksulfat, das wird wohl eher schlecht absorbiert, die andere Hälfte als hochwertiges Chelat). Und das zusätzlich zum Futter, da ist ja auch schon etwas drin. Allgemein werden m.W. 0,9..1mg/kgKM empfohlen -wobei ich noch nirgendwo eine Angabe gefunden habe, wie viel bedenkenlos möglich ist.

Aber das Zink von Migocki wird ja auch als Kur für den Fellwechsel empfohlen. Dauerhaft würde ich das nur geben, wenn die Dosierung per Blutprobe eingestellt wurde (und dann eben im Fellwechsel mehr) -oder halt auf Nummer sicher gehen und die Menge so wählen, dass zusammen mit dem Futter nicht deutlich mehr als 1mg/kgKM erreicht wird.

 

Über das Futter wird tatsächlich teilweise schon der empfohlene "Normalbedarf"  (also eben die 0,9..1mg/kgKM) nicht erreicht.

Ich wollte das für unsere Futterkombination mal ausrechnen, aber bei dem Dosenfutter ist nur das zugesetzte Zink deklariert und das Verhältnis von Fleisch und den einzelnen Innereien ist nicht angegeben. Mit einem geschätzten Mischwert von 40mg/kg des Fleischanteils (>90%) und den zugesetzten 15mg/kg (allerdings auch nur Zinksulfat) kämen unsere Hunde mit ihrer Frühstücksportion schon fast auf ihren Tagesbedarf. Da fragt man sich, warum noch Zink zugesetzt wird. Das im Fleisch enthaltene geht ja beim Einkochen nicht kaputt.

Bei unserem Trockenfutter (das gar keine Zusätze enthält) gibt es einen angegebenen Mindestgehalt, der wäre aber zu niedrig (65mg/kg).

 

@Steffi2704 Wie sieht denn das Fell um die Augen und andere Körperöffnungen aus? Normalerweise macht sich die zinkmangelinduzierte Dermatose zuerst dort bemerkbar (aber was ist schon normal?).

Falls das Ergänzen von Zink hilft, würde ich aber auf jeden Fall noch klären lassen, ob Balou nur zu wenig Zink über sein Futter bekommt oder ob er es schlecht resorbiert. Letzteres kommt eben bei nordischen Rassen relativ häufig vor, das hat nicht nur mit erhöhtem Bedarf zu tun.

Ich würde das aber generell mit dem Tierarzt absprechen. M.W. sollte ein Zinkmangel, der sich schon so äußert wie bei Balou, auch am Blutwert sichtbar sein. Den sollte man m.M.n. bestimmen, bevor man Zink zufüttert. (Wobei Ihr das ja schon tut, das NutriAgil enthält bei empfohlener Dosierung theoretisch ca. den halben Tagesbedarf -allerdings auch nur als Zinksulfat. Gerade bei mangelhafter Resorption dürfte Zinkchelat besser sein.)

Aus Deiner Beschreibung heraus klingt es allerdings so, als würde der TA eher herumprobieren. Hat der außer gucken irgendwelche Diagnose betrieben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bevor ihr weiter rumprobiert und ewig Zeit vergeudet, weil ihr nicht wisst was Sache ist: Tierklinik -> Dermatologe.

 

Feld-Wald-und-Wiesen Tierärzte sind da nach meiner Erfahrung nicht ausreichend geschult.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also es wird täglich mehr. Alle 4 Beine sind schon betroffen, der Bauch und es arbeitet sich langsam zur Brust. Er fährt sich mit den Pfoten auch öfter mal an den mund. Dort ist er innen auch schon wund, wahrscheinlich weil er sich in der Nacht überall ableckt. Die Augen sind nicht betroffen. Wir haben morgen einen Termin zum Blutabnehmen. Ich würd ihn auch gerne mal baden weil die wunden richtig arg stinken?? Er ist einfach momentan so anhänglich und schläft sehr sehr viel. Fressen und trinken ist wie immer. Und er spielt auch noch gerne mit mir. Aber er ist einfach momentan nicht er... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Husky außer Kontrolle

      Liebe Forummitglieder, ich habe mich hier angemeldet weil ich nicht mehr weiter weiß.   Der Onkel (72 Jahre) meiner Mutter hat einen siberian Husky namens Hugo. Er wird in einem "großen" Zwinger gehalten. Er hat keine Erziehung und wird kaum bewegt. Früher bin ich mit ihm spazieren gegangen, wandern und auch schlitten fahren, allerdings konnte ich ihn irgendwann nicht mehr bändigen und hätte mich nach mehreren Stürzen selbst in Gefahr gebracht. Hugo ist zu Menschen sehr feundlich.

      in Spitze & Hunde vom Urtyp

    • Tierheim Gießen: LOKI, 4 Jahre, Husky-Schäferhund-Mix - sucht Menschen mit Hundeerfahrung

      Der hübsche Husky-Schäferhund-Mix Loki (*08.02.15) wurde im Tierheim abgegeben, da es in seiner alten Familie leider ein Mitglied gab, welches auf den hübschen Rüden allergisch reagierte. Solange Loki Freude an etwas hat, ist er ein wahrhaft toller Hund: Dann befolgt er gerne Kommandos wie Sitz, Platz oder auch gib Laut, freut sich dabei zu sein oder sein Bällchen zu holen und ist dann auch eher etwas zu überschwänglich in seiner Freude… Aber es gibt eben auch Dinge, welche Loki nicht

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Husky trächtig?

      Hallo, ich habe mich gerade hier angemeldet, da ich sonst nicht wirklich etwas gefunden habe. Ich habe vor 8 Tagen eine Husky Hündin in meine kleine Familie aufgenommen. Am 20.9. wurde sie 1 Jahr alt. Die Vorbesitzerin hat sie am Tag der Kontaktaufnahme noch bei mir abgegeben, da es hr nur an dem Tag möglich war, laut iher Aussage. Sie ist ein wundervoller Hund, draußen recht dickköpfig, kommt aber mit Rüden und Weibchen gleichermaßen gut zurecht, mit meinem bald 2 Jahre alten Sohn ebenfa

      in Gesundheit

    • Mischling Husky u. weißer Schäferhund, geboren 21.06.2017 in Neuwied: Wo steckt Sagas (bzw. Camis) Familie?

      Liebe gesuchte Unbekannte,   leider haben wir es in der Welpeneinzugsaufregung letztes Jahr verpasst, über die Herkunftsfamilie direkt den Kontakt zu euch zu suchen: zu euch, die ihr Sagas Geschwister zu euch genommen habt. Das haben wir schon manchmal bitter bereut, denn wir sind sehr, sehr neugierig, was aus der Familie und besonders den Wurfgeschwistern unserer kleinen Wilden geworden ist! Und vielleicht geht es euch ja genau so wie uns und ihr erkennt euch bzw. eure Fellnasen im Fo

      in Wurfgeschwister

    • Verhalten von Serplaninac Husky mix

      Hallo alle zusammen Wir haben Sibirien Huskies und auch Sarplaninacs. Vor einigen Wochen geschah ein Missgeschick und ein Sarplaninac Rüde deckte eine Husky Hündin. Beide sind sehr an Menschen gewöhnt und nett zu Kindern und auch anderen Hunden. Die Frage ist nun aber, ob sich die allgemeinen Charackter von ihnen, sich negativ auswirken könnte, also damit meine ich die Kombination der beiden Charakteren. Denn den Sarplaninac Rüden brauchen wir ün die Schafe vor dem Wolf zu beschützen und di

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.