Jump to content
Hundeforum Der Hund
Erlkoenigin

Malinois greift Autos an (sehr aggressiv)

Empfohlene Beiträge

@Shyruka "Stupides Laufen" ist es aber auch nicht. Darum geht's mir. :)

Kommt auch drauf an, was für Strecken man fährt, hier gibt's z. B. eine Spitzkehre, da sollte der Hund im Idealfall von sich aus nicht einfach durchbrettern sondern langsamer machen. Je mehr solcher Stellen man hat, um so anspruchsvoller wird's natürlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mal so ein blöder anderer Gedanke ... sind Autos vielleicht sehr positiv besetzt? Das ist hier nämlich der Fall und führt zu einem völlig durchdrehenden Hund, der kaum zu bändigen ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Stunden schrieb Erlkoenigin:

Mein Freund hat mit erzählt, dass Jeff das als Junghund auch gemacht hat, er es ihm aber abgewöhnt hat

 

Wie hat er ihm das abgewöhnt?

 

Es sind nicht alle Autos, verstehe ich das richtig? Nur gelegentlich mal eins?

Gibt es eine Zehntel Sekunde Vorzeichen? Ein Ohrenspitzen, Stehenbleiben, Fixieren, Steifwerden? Oder explodiert er wie aus dem Nichts?

 

Ansatz 1: die Frage, warum gerade dieses Auto. Ist es ein spezieller Typ? Farbe? Motorgeräusch? Anhänger dran, Leiter drauf, etc.?

Oder auch: was ist vor dem Ausrasten passiert? Gibt es da irgendein Muster? Das Ausrasten könnte ein Ventil sein -wenn ja, wofür?

 

Ansatz 2: alle Autos werden positiv belegt, zB mit Zeigen und Benennen.

http://markertraining.de/zeigen-und-benennen-wie-vokabellernen-die-kommunikation-verbessert/

Googel unter Martina Schoppe Markertraing.

 

Und berichte bitte weiter, ich finde das hochinteressant und wünsche dir, dass eine Lösung gefunden wird :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fricco bellt auch manche Autos an. Nicht im normalen Straßenverkehr, sondern auf den Feldwegen, wo wir lang gehen. Bis jetzt hat sich immer herausgestellt, dass darin ein Hund war ... Es ist auch vorher erkennbar, ob ihn das Auto interessieren wird, das sich gerade langsam nähert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kannst du eingrenzen , ob es Jagd- oder Kontrollverhalten ist? Also ob er in erster Linie hetzen oder steuern will? Liegt es an  Richtung /Tempo, wie sich das AUto nähert?

Je nach Motivation und Sachverhalt, ob dein Freund das Verhalten nur aversiv unterdrückt hat, kann es auch daran liegen dass der Hund dir Führungskompetenz abspricht. Dann springt der Hund ein, weil sich niemand sonst kümmert. Man muss dem Hund dann frühzeitig signalisieren, dass man den Auslöser wahrgenommen hat und wie man damit umgeht. Auch hier setzt Zeigen und Benennen an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Malis sind ja nun ausgesprochene Arbeitstiere. Ich könnte mir vorstellen, dass der Hund sich nicht sicher ist was eigentlich seine Aufgabe ist. 

- Mal ziehen ( was wahrscheinlich ein Mali nicht als "Aufgabe" ansieht)

- mal stöbern ( kommt dem Mali wahrscheinlich wesentlich mehr entgegen)

- mal Ballspielen ( auch eher "toll, aber" keine Maliaufgabe)

 

Ich glaube ich würde mit ihm während der Spaziergänge tatsächlich reines Gehorsamstraining einbauen. Am Anfang und am Schluss an der Leine und zwischen drin noch mal eine Sequenz. Generell würde ich versuchen die "Arbeitszeit" des Hundes für den Hund klarer zu definieren. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht insgesamt weniger Bewegung, die ihn ja hochpuscht und mehr Beschäftigung für sein Hirn?

Außer stöbern ist der Rest ja powermässiger Energieabbau, dabei schafft man sich aber auch einen Bewegung brauchenden Leistungssportler, der, wenn er das nicht bekommt, sich was sucht - Autos jagen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube immer noch, dass der Hund mehr Bezug zur TE braucht. Mehr Rituale, mehr Kooperation, mehr Normalität, damit der Grundstress runtergeht. Ich kann Femo meinem Freund mitgeben und er ist ein anderer Hund. Gehen wir mit irgendwem zusammen, z.B. mit Saga, ist er ein anderer Hund. 

 

Macht es einen Unterschied, ob dein Hund dabei ist oder nicht? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu, danke schon einmal für alle Antworten.
Also einen klaren Wochenplan kann ich euch nicht geben, es ist ja wie gesagt auch nicht mein Hund, ich bin nicht jeeeden Tag da oder so und mein Freund sagt mir ja auch nicht täglich was er wie lange gemacht hat.

Die körperliche Arbeit braucht Jeff auf jeden Fall, sonst merkt man, wie gefrustet er ist. Sobald man im Garten ist, rennt er dann wie ein Bekloppter im Kreis, um die Power irgendwie los zu werden oder beim Spaziergang groooße Runden um einen rum (zB am Strand) um ebenfalls die Energie loszuwerden. Also das muss schon sein, wobei ich auch denke, dass er dadurch natürlich auch weiter Ausdauer aufbaut. Die soll er aber auch andererseits haben für die Wettkämpfe beim Cani-Cross... Teufelskreis irgendwie.

 

Die Autos, bei denen es passiert ist, waren unterschiedlichster Art, Farbe, Geschwindigkeit... Da sehe ich keine Zusammenhänge. Man merkt aber, dass er sie fixiert. Ich habe ihn immer gelobt, wenn er nichts gemacht hat bei Autos, oder hab ihn sich hinlegen lassen, seine Aufmerksamkeit in den Momenten auf mich gezogen usw. Aber dann kommt eben das BÖSE Auto und er reagiert schon da nicht mehr auf mich. Ohren gespitzt, Auto fixiert und wenn es auf gleicher Höhe ist: Attacke. Ich kann also ab dem Moment, wo er sein Zielobjekt gesehen hat, nichts mehr machen.

Soweit ich weiß, hat mein Freund das mit den Autos per Reizüberflutung gemacht. Also mit dem Hund in die Stadt gegangen und langsam dort den zahlreichen Autos näher gebracht. Irgendwie sowas hatte er mal erzählt. Wir wollten auch nochmal zu einem Hundetrainer, der sich ein bisschen auf so "Problemhunde" spezialisiert hat, da waren die beiden schon mal, mein Freund war mega begeistert, sagt aber auch, dass es mit Jeff besser wär, wenn er konsequenter mit ihm arbeiten und üben würde. Und eben nicht mal was durchgehen lassen etc. Weil er die Fehler schon eher bei sich sieht als beim Hund.


Die Idee mit dem positiv besetzen finde ich gut, werde ich mal vorschlagen. Dann trainiert man das eben gemeinsam, geht zu viert los und lobt und benennt bei jedem Auto, was an einem vorbeikommt. Ist halt die Frage, ob er das dann auch umsetzt, wenn der Herr des Hauses nicht dabei ist.

Natürlich bin ich dann auch nervöser und unsicherer und das wird er dann ja wieder merken! :D Schon wieder ein Teufelskreis.

Ich würde das aber so gern hinkriegen... Will aber auch nicht ankommen und wie der letzte Klugscheißer die gesamte Erziehung und Beschäftigung meines Freundes in Frage stellen und ihm Anweisungen geben, wie er seinen Hund zu trainieren hat, wisst ihr?

 

Aber es wäre definitiv für uns alle leichter, wenn ich auch mal ohne Angst mit den beiden rausgehen kann. Auch für ihn ist es entspannter, wenn er weiß: Da passiert schon nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Freefalling Gute Frage, ehrlich gesagt! Bisher war ich nur mit beiden gleichzeitig los und es waren auch immer beide dabei, wenn die Autonummer passierte.

Aber wenn seine Mutter zB mit Jeff geht, passiert das ja auch und dann geht sie mit ihm allein. Also denke ich, dass das bei uns auch keinen Unterschied machen würde. Manchmal denke ich auch, dass der Mali mich als "Konkurrenz" sieht, die ihm die Zeit mit seinem Herrchen kürzt. Die Hunde sind wirklich immer mit dabei, wenn es geht, wir gehen viel zu viert spazieren, baden usw...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim Manresa: VENT, 1 Jahr, Malinois-Mix - sehr aufmerksam und gehorsam

      VENT : Malinois-Mix-Rüde, Geb.: September 2017 , Gewicht: 28 kg , Höhe: 61 cm   VENT kam zu uns ins Refugi als er noch ein Welpe war. Mit ca 7 Monaten wurde er von einer Familie adoptiert, die ihn nach einem halben Jahr zurück brachte, weil sie mit dem jungen Powerpaket überfordert war. VENT ist von seinem Verhalten her, immer noch ein typischer Junghund, der noch einiges lernen muss. Da er aber sehr aufmerksam und auch gehorsam ist, wird es sicher Freude bereiten, den Weg mit ihm

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Aggressiv gegen über 2ten Hund

      Hallo wir haben einen 2Jahren alten Mini Australian shepherd (Simba) . Der eigentlich recht lieb und entspannt ist.  Nun haben wir uns einen 9Wochen alten Welpen gekauft (Australien Shepherd).  Das kennen lernen hatten wir draußen gemacht wobei unser Simba ihn schon angeknurrt und gezwickt hat.  Okay da haben wir das dann abgebrochen und sind zu bekannten in den Garten gefahren dort haben sie sich nicht beachtet als wir dann zu Hause waren ging es von vorne los das Simba immer wen

      in Aggressionsverhalten

    • 2t Hund plötzlich aggressiv zu 1.Hund

      Hallo zusammen,   hoffentlich hat jmd einen Tipp für mich: Wir haben zu Hause Paul, 13 j Labbi-Münsterländermix und seit einigen Monaten an manchen Wochenenden und alle 3 Wochen in der Spätschicht vom Herrchen, Sheela, eine Am Staffordhündin 3 Jahre alt. Beide haben sich bislang super verstanden. Nebeneinander gegessen und schlafen . Gespielt wurde nicht da Paul Athrose geplagt ist. Sheela ist seit letztem Freitag bei uns. Am Montag kam unser neuer Hund dazu. César

      in Aggressionsverhalten

    • Unser Rüde greift unsere Hündin an

      Wir haben 2 Hunde, Hündin und Rüde, beide sind kastriert. Sie verstehen sich super, spielen, Kuscheln, machen einfach alles zusammen. Doch wenn unsere Hündin anfängt zu bellen, greift der Rüde sie plötzlich an. Was hat es zu bedeuten und was können wir dagegen tun? 

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Ersthund plötzlich vermehrt aggressiv gegenüber Zweithund

      Hallo in die Runde,    zwischen meinen Hunden 'knallt' es in letzter Zeit vermehrt. Die Hündin (fast 10, kastriert, kniehoher Mix, seit ihrem 5 Lebensmonat bei uns, ängstlich in Bezug auf fremde Hunde, fremde Menschen) ist hierbei immer "der Angreifer". Der Rüde (6, kastriert, kleinerer Mix, seit 4 Jahren bei uns, extrem unkompliziert, ordnet sich der Hündin komplett unter) ist immer das "Opfer".    In der Anfangszeit kam es öfter zu Situationen, wo sie sich ihn gepackt hat.

      in Aggressionsverhalten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.