Jump to content
Hundeforum Der Hund
Shyruka

Ball-Junkie (Link zu einem guten Text)

Empfohlene Beiträge

Die machen das z.T. mit vollem Bewusstsein.

An einem Wasserloch treffen wir regelmässig solche. Auf der einen Seite kommt ein fatalistisches "der will ja gar nix anderes machen" auf der anderen Seite kommen sie dort an und  rufen den anderen zu "Ihr könnt quatschen gehen, ich bin mit Werfen dran" und schmeissen einen Ball in das Hundebegrüßungsgetümmel -ohne vorzuwarnen!🙄

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne auch Hundehalter, die bewusst in Dauerschleife Bälle werfen, um den Hund auszulasten. Reden hilft da gar nichts. Sie sehen mich dann eher als die, die übertreibt.

 

 

Hier in der Bretagne sehen wir jedes Jahr und dann jeden Abend ein Paar mit einem Border Collie. Der Hund bellt in einer Tour, immer mit Blick auf den Ball in der Hand der Frau. Grausam.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es immer ganz schwierig die Grenze zu ziehen, ab wann wirklich eine Sucht vorliegt. Da muss man den Hund ja wirklich lang beobachten bevor man das rückschließen kann.

Ich bin mir auch nicht immer sicher, ob Beobachtungen oder Beschreibungen von Menschen die ich kenne oder auch hier von Usern, die einen Hund als süchtig deklarieren, immer recht haben. Im Volksmund ist "süchtig sein" ein wahnsinnig breit gefächertes Spektrum,, in der Medizin/Psychologie ist es dann schon etwas präziser. Nur bin ich kein gelernter Psychologe und viele andere auch nicht. Daher einfach schwierig, wobei ich jetzt nicht unbedingt die Posts in diesem Thread meine sondern ganz allgemein einfach kritisch bin. (Nicht das es jetzt jemand persönlich nimmt, so ist es nicht gemeint.)

 

Aber Augen auf im Sinne von Sucht ist natürlich ganz wichtig. Das man die Sucht ausnutzen kann, damit ein Hund nicht mehr wegläuft oder dergleichen ist wohl allen klar und auch das es Halter gibt die das machen. 

Sucht wird aber meistens nur (nehme ich jedenfalls so wahr) auf gegenständliche Dinge fokkusiert. Dabei gibt es Sucht auch anderweitig. Vor einiger Zeit hat jemand mal geschrieben das er seinen Welpen viele Tage den ganzen Tag auf den Schoß gehalten hat, und jetzt wo er das nicht mehr kann/will winselt der Hund nonstop. "Sucht" nach Nähe/Bestätigung kann man auch kreieren wenn man es völlig übertreibt, wobei ich hier vermutlich auch noch nicht von einer richtigen Sucht sprechen kann.

 

Das wollte ich irgendwie noch erwähnen/sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es auch schwierig Sucht klar zu definieren. Zum einen weil es ja oft eben nicht so klar ist, wie wenn ein Hund tatsächlich total fixiert auf den Halter durch die Gegend rennt (würde ich persönlich wahnsinnig werden). Jaro jagd mit seinem Stock im Maul Mäuse, hat aber mittlerweile festgestellt, dass man mit Stock im Maul nicht mehr ins Mäuseloch kommt. Mäusejagen ist ihm aber auf jeden Fall mindestens so wichtig wie ein Stock. Sind mäuselnde Hunde oder generell jagende Hunde, die sobald sie im Wald oder auf der Wiese sind auf Spur gehen süchtig? 

Hunde auf dem Hundeplatz, die total im Trieb sind und nur darauf warten, endlich suchen und stellen zu dürfen? 

Was ist mit Hunden die Zugsport machen und nur auf "rennen" fixiert sind? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau das ist so eine Sache. Sucht nach Schutzhundarbeit mit "warten das es endlich losgeht" auf dem Hundeplatz zu erkennen, kann man meiner Meinung nach nicht machen.

Bestimmte Orte sorgen für bestimmte Erwartungshaltungen.

 

Wenn ich beispielsweise mit einem Kind in einen Freizeitpark fahre, dann sind die auch ganz ungeduldig bis sie der ersten Achterbahn sitzen. Würde ich dann sagen "lasst uns doch vorher noch einen Tee holen und uns über die Schulnoten unterhalten" wären sie wohl sehr zappelig bis ich endlich zufrieden bin und sie irgendwas fahren dürfen.

Das ist aber keine Sucht. Das ist einfach eine Erwartungshaltung.

 

Auf vielen Hundeplätzen muss Hund warten bis er dran ist, hat dann 3-10 Minuten Zeit zu zeigen was er kann und danach muss er wieder warten.

Also finde ich es eigentlich nur natürlich das sie angespannt warten das es losgeht. Was ich persönlich zwar nicht schön finde, aber ich würde nicht gleich Sucht dazu sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ist schon Sucht?

 

Minyok: "Wubbas! smilie_hops_167.gif"

Tuuli: "Loipen! smilie_hops_168.gif"

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Finde ich sehr gut, was du schreibst @Michelle003(wie schon öfters)

 

Das mit den Hund so sehr auf sich selbst fixieren, sehe ich zwar nicht als Sucht, aber irgendwie als Missbrauch.

Der Hund wird in eine Hilflosigkeit gedrängt, und nur der HH, der es ja verursacht hat, kann ihm raushelfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Michelle003:

Genau das ist so eine Sache. Sucht nach Schutzhundarbeit mit "warten das es endlich losgeht" auf dem Hundeplatz zu erkennen, kann man meiner Meinung nach nicht machen.

Bestimmte Orte sorgen für bestimmte Erwartungshaltungen.

 

Auf vielen Hundeplätzen muss Hund warten bis er dran ist, hat dann 3-10 Minuten Zeit zu zeigen was er kann und danach muss er wieder warten.

Also finde ich es eigentlich nur natürlich das sie angespannt warten das es losgeht. Was ich persönlich zwar nicht schön finde, aber ich würde nicht gleich Sucht dazu sagen.

Da beißt sich die Katze oder der Hund *ggg* aber ein Stück weit in den Schwanz. Würde man nämlich auf dem Hundeplatz nicht Schutzdienst, sondern z.B. Flyball trainieren, könnte man bei einem Hund der so reagiert durchaus ein Suchtverhalten interpretieren. 

 

Ich finde da eine konkrete Entscheidung dann tatsächlich Einzelfallabhängig. Generell finde ich es nicht gut, wenn ein Hund so komplett auf etwas fixiert ist, dass er nicht mehr ohne weiteres ansprechbar ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 20 Stunden schrieb Wilde Meute:

 

 

Darf ich fragen warum du es dann durchgezogen hast? Wäre es nicht möglich gewesen den Ball dosiert weiter zu geben

anstatt den Hund sein ganzes Leben lang danach suchen zu lassen?

 

Nein, das war echt nicht möglich, Tommy hat ein so extremes Suchtverhalten entwickelt, er hat draußen nicht mehr seine Bedürfnisse verrichten können, er hat schlicht nichts, aber echt gar nichts mehr mitbekommen.
Aber es war auch nicht für den Rest des Lebens so, dass er immer nur auf meine vermeintliche Balltasche fixiert war. Wir haben ganz langsam Nasenarbeit auftrainiert und ein paar kleine Obedienceübungen. Das konnten wir dann dosiert auf den Spaziergängen einsetzen und ganz langsam, Stück für Stück hat er sein Interesse an der Umwelt wiederentdeckt. Als Fengari dann später hinzukam, hat sie einen großen Teil der Animation draußen übernommen.
Ich musste aber sofort den Hund anleinen und weggehen, wenn andere Leute einen Ball, Fresbee oder sonst was auspackten, dann war er sofort wieder drauf von null auf hundert in Sekunden. Ballspiele gab es von mir nie mehr, das war auch nicht in andere Bahnen zu lenken, never ever :(

Das war er, mein Tommy ❤️

zwiegespraech-mit-tommy.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb Eifelkater:

Generell finde ich es nicht gut, wenn ein Hund so komplett auf etwas fixiert ist, dass er nicht mehr ohne weiteres ansprechbar ist.

 

Und ich finde gerade der Punkt ist vom Typ abhängig. Ein Hund der trotz hoher Motivation darauf gezüchtet wurde dennoch mit dem Menschen zu kooperieren (Hütehunde, diverse Jagdhunde, Gebrauchshunde, etc.) sollten ansprechbar bleiben. Ein reiner Hetzjäger beispielsweise (Windhunde) wird nicht ansprechbar sein.

 

Der Windige beim coursen wird sich eher nicht abrufen lassen. Der Mali im SD hört auf ein flüstern in jeglicher Erregungslage auf mit dem was er gerade tut. 

 

Ich glaube Suchtneigung haben tendenziell vor allem die Hunde, die darauf gezüchtet wurden extrem schnell in eine sehr hohe Erregung zu kommen. Seien es Terrier oder Hütehunde oder diverse Gebrauchshunde. Hormone sei Dank. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...