Jump to content
Hundeforum Der Hund
Sakuragi

Deutscher Pinscher erster Hund?

Empfohlene Beiträge

Nein

1. Tierheim : Collie

2. direkt aus einem Dorf in Spanien/ nur Tierarzt+Transportkosten: Terriermix

3.+4. Rasse-Nothilfe-Verein/Pflegestelle: Whippet-Greyhound-Mix + Whippet

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hund Nr. 3, 4 und 5 direkt beim Züchter, aber alle schon erwachsen. Züchter haben immer mal wieder Rückläufer, wie zwei von meinen oder "Sitzenbleiber", wie eine von meinen. In diesem Fall gab es einen ewigen Papierkrieg mit dem Zuchtverband, weshalb die Züchterin am Ende fast den ganzen Wurf behalten hat, weil sie die nicht ohne Papiere zu Ramschpreisen verkaufen wollte - inzwischen hat sie auch ihr Papier, hat halt nur gedauert... Manchmal behalten Züchter auch vielversprechende Welpen, die dann am Ende dann nicht wie erwartet entwickeln, so dass sie doch nicht in die Zucht kommen und als erwachsene Hunde abgegeben werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einmal beim Züchter, zweimal aus dem Auslandstierschutz. Der eine war in Deutschland auf einer Pflegestelle, die andere wurde quasi nach Foto (aber nicht nach Optik) gekauft. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine ist eine Nummer größer, erster eigener Hund, aber ich hatte vorher schon mit vielen Hunden zusammengelebt (beim Deutschen Pinscher wurde übrigens auch inden späten 70ern glaube ich, eine zu kleine Dobi-Hündin aus Leistungszucht? eingekreuzt).

Was @Ferunund @Naschkatzegeschrieben haben Aufdreh - und Energiepotential betreffend kann ich auch unterschreiben- vor allem im Junghundealter- aber vom Prinzip her bleibt das so: Es sind keine Langweiler!

Sie haben eine relativ niedrige Reizschwelle und drehen schneller hoch als viele andere Hunde- es gibt sicher auch ruhigere, aber der temperamentvollere ist der rassetypische Vertreter-

Was ich lebhaft, temperamentvoll, sensibel und mitreissend nenne ist für andere "viel zu anstrengend und nervös". Man muss das mögen, dann ist das auch als Ersthund kein Problem. Wenn man das nicht mag, dann mag man das wohl auch nach längerer Hundehltererfahrung nicht. Ich mag das SEHR gerne, wobei der typische Dobi noch ein bißchen anders ist- der wurde nicht nur auf Territorialität sondern eben auch auf Schutzverhalten gezüchtet- und beim deutschen Pinscher gibt es keine Arbeitsprüfungen. Aber ich finde die Verwandtschaft spürbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nochmals zum Tierheimspazieren.

Vielleicht findest du so einen ausgewachsenen Hund mit dem du gleich losjoggen kannst.

Falls es unbedingt ein Rassehund sein muss, hättest du den gleichen Vorteil bei den Notseiten.

 

Frage an die Experten, ab welchem Alter ksnn man zb 30min (oder 60min) mit einem Hund joggen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei "Bruno" auf Pinscher in Not tippe ich mal nach Lesen des Textes sehr auf Halterversagen. Hund im Agility gepusht, zuwenig geistige Beschäftigung, zuviel Boxenknast, zuwenig Einfühlungsvermögen- uner den Bedingungen würden viele Rassen ausscheiden.

Wer einen sehr halterbezogenen, sensiblen, wachsamen, lebhaften Hund mit klaren eigenen Vorstellungen will, der wird glücklich werden- egal wann.

Oje- "Amadeo", Hund nach 7Jahren abgeben, weil Frau schwanger.Fies, man könnte es ja wenigstens mal versuchen. Die eigenen Kinder haben nämlich einen ganz anderen Stellenwert für diesen Typ Hund. Ach Mann...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und irgendwie ist der Tip mit der Notseite doch nicht so gut, soviele Rudelführer und Dominanzidioten  wie dort schreiben...hm, da liegt es eher nicht an der Rasse...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zwei  Riesenschnauzer  von   verschiedenen  aber sehr  ausgesuchten Züchter.

Sonst  immer  TS, die  letzten  beiden  auf "Anfrage ".

Würde ich  auch  weiter  so handhaben. 

Die  Situation  war jetzt  einfach  sehr speziell. 

Feivel  sollte  eventuell  in die  Fußstapfen  von  Arvid  treten (Sozialbegleithund).

Das wird  aber  glaube  nichts  😁.

Egal, Bonsairiesemitspassgarantie auch gut. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Noch etwas- es sind fremdenreservierte Hunde. Viele fiddlen, was leider viele Menschen als "fremdenfreundlich" missinterpretieren, dabei überspielt der Hund nur seinen inneren Konflikt. Eigentlich braucht so ein Hund nicht viele fremde Menschen um sich- falls dem so ist, neigt er dazu ständig aufzupassen.

Und so schnell er ach hochdreht, so schnell kann er auch weder umschalten - ist Übungs- und Erfahrungssache.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb gebemeinensenfdazu:

Und irgendwie ist der Tip mit der Notseite doch nicht so gut, soviele Rudelführer und Dominanzidioten  wie dort schreiben...hm, da liegt es eher nicht an der Rasse...

 

egal welches veraltete Vokabular/Sichtweise hier benutzt wurde um die Probleme zu beschreiben, es hat trotzdem auch etwas mit der Rasse zu tun:

Pinscher sind bekannt dafür, dass sie in unerfahrenen bzw. nicht-souveränen Händen leicht dazu neigen ihre Zähne zu benutzen ...

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Schweinepest in Polen, nahe deutscher Grenze ausgebrochen

      Siehe hier:   https://m.spiegel.de/wissenschaft/natur/polnische-behoerden-finden-schweinepest-nahe-der-deutschen-grenze-a-1297005.html   Bisher noch nicht in Deutschland. Aber diverse Hundeprodukte kommen ja leider doch aus dem Ausland. Schweineohren und Co.  

      in Hundefutter

    • Tierheim Manresa: DUNA, 5 Jahre, Deutscher Schäferhund - ist sehr gestresst im Tierheim

      DUNA: Deutscher Schäferhund, Hündin, geb.: November 2013, Gewicht: 31 kg, Höhe: 62 cm   DUNA kam zusammen mit Dam ins Tierheim. Beide hatten bisher ein tolles Leben in einer Familie mit großem Haus mit Terasse. Doch nun musste ihre Familie in eine kleine Wohnung umziehen und konnte die Beiden nicht mitnehmen. DUNA zeigt sich im Tierheim sehr gestresst. Sie neigt dazu, die dort freilaufenden Katzen jagen zu wollen. Zudem ist sie auf dem Tierheimgelände wenig ansprechbar und sucht k

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierheim Gießen: PURZEL, 9 Jahre, Deutscher Spitz - fröhlich und aufgeschlossen

      Purzel (Deutscher Spitz, geb. 2010) verlor von einer Minute auf die andere sein Zuhause, als sein Frauchen auf einer Trage vom Rettungswagen mitgenommen wurde. Richtig verstehen konnte er das nicht, und so zeigte er uns aus Angst die ersten zwei Wochen erst einmal seine Zähne. Inzwischen haben wir seine Freundschaft gewonnen und er begrüßt uns freudig wenn er in seinem Zimmer besucht wird. Dennoch neigt er in bestimmten Situationen zu Unsicherheit, z.B. wenn man ihm direkt am Halsband g

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Epilepsie bei junger deutscher Dogge

      Hallo zusammen,   ich bin mittlerweile relativ verzweifelt und hoffe hier Erfahrungen zu finden.   Hier die Fakten:   Jaro, Deutsche Dogge (geb. 30.01.2018), vom Züchter, männlich, getreidefreies Trockenfutter (Wolfsblut), ganz lieber ausgeglichener Hund der mit jedem zurecht kommt.   01.10. hatte er seinen ersten Anfall - also im Alter von grade mal 8 Monaten - er hat sehr stark gekrampft, gekotet und uriniert, war nach dem Anfall kompett unorientiert, is

      in Hundekrankheiten

    • ETTORE, Pinscher-Mix, geb. 2009, von CANI ITALIANI e. V. sucht ein Zuhause

      Rasse: Pinscher-Mischling Geschlecht: Rüde Alter: ca. 2009 Größe: ca. 40 cm / ca. 10 kg kastriert/sterilisiert: ja Angsthund/Deprivationssyndrom: nein Krankheiten: Leishmaniose (nicht aktiv) Mittelmeerkrankheiten: Leishmaniose (nicht aktiv) Verträglichkeit: Rüden: nein Hündinnen: ja Kinder: nicht bekannt Katzen: nicht bekannt Kleintiere: nicht bekannt   Der 9 Jahre alte Pinscher-Mix-Rüde ist ein Notfall. Er ist nicht mehr jung, hat Leishmanio

      in Hunde suchen ein Zuhause

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.