Jump to content
Hundeforum Der Hund
KingLouis

Könnte unser Welpe halb Labrador sein?

Empfohlene Beiträge

Das spricht alles dafür  das es ein  Vermehrer war.

Das es deinem Zwerg  gut geht  ist toll aber schau  mal  unter welchen Umständen diese Hunde  produziert  werden. 

Keine  Mutterhündin ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie gesagt, war nicht auf dich gemünzt:

vor 37 Minuten schrieb saicdi:

Sorry für's OT, ist auch nicht belehrend, sondern für stille Mitleser gedacht,  die sich noch keinen Hund angeschafft haben.

 

Beim Bauernhofhund wird die Theorie mit den verschiedenen Vätern wieder wahrscheinlicher.

 

Trotzdem:

Wenn ich mir einen Welpen zulegen würde, würde ich, wenn irgend möglich, die Elterntiere kennenlernen wollen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht eher  Vermittler. 

 

Diese  Methoden sind echt  fies,ja ich kann es nicht wissen. 

Aber  in diesem  Alter  ohne  Mutter  .....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mag ja sein, dass die Mutterhündin gerade beschäftigt und unterwegs war.

Aber dann nehme ich mir die Zeit und warte oder geh sie suchen.

Wenn ich diese Zeit nicht habe, woher nehme ich dann in Zukunft die Zeit für mein Hündchen ?

 

Und ein Bauernhof wird durchaus als tauglicher Welpen-Umschlagplatz angesehen.

Stichwort: “...trickreich+erfinderisch....“

 

Leute, seid kritischer !

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Freunde, bitte!

 

Ich wollte einfach nur wissen was unser Kleiner für Rassen in sich tragen könnte und keine riesen Diskussion ,"Wieso,Weshalb,Warum" die Mutter nicht da war,starten.

 

Ich glaube kaum, dass Jemand der einfach Welpen verschachteln möchte, sich die Mühe macht und sie impfen und entwurmen etc lässt. Und es auf jedenfall eine gültige Impfung + gültiger Ausweiß. Und ich kenne auch die Ärztin persönlich.

 

Also bitte...

Können wir wieder zum eigentlichen Thema zurück kommen?

Bei den Anderen geht es doch auch...

Danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Entschuldige bitte den vorangegangenen Exkurs.

Aber, zur Rasse bzw. Mix ist m.M.n. alles gesagt.

 

Vielleicht nochmal kurz zusammenfassend:

Auf den Fotos ist an keiner Stelle erkennbar, dass der Wurf zu 50% Labrador sein könnte.

Alles andere wäre, bei der Vorgeschichte, reine Kaffeesatz-Leserei.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ KingLouis - nur der Vollständigkeit halber - es gibt sehr wohl "Vermehrer", die ihre Goldstücke durch die ärztliche Welpenmaschinerie laufen lassen (mit Sonderrabatt), um eben halbwegs seriös zu wirken.

 

Mir persönlich sieht es auf den Fotos viel drahtiger aus, als ein Labbi-Welpe. Die meisten Labbis sind eher kleine Michelin-Männchen in dem Alter.. Ich würde eher auf was sportlicheres tippen..

 

Aber wenn du im Internet mal Patterdale Welpen anschaust, dann kommt das schon ziemlich hin...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Caro73:

@ KingLouis - nur der Vollständigkeit halber - es gibt sehr wohl "Vermehrer", die ihre Goldstücke durch die ärztliche Welpenmaschinerie laufen lassen (mit Sonderrabatt), um eben halbwegs seriös zu wirken.

 

Mir persönlich sieht es auf den Fotos viel drahtiger aus, als ein Labbi-Welpe. Die meisten Labbis sind eher kleine Michelin-Männchen in dem Alter.. Ich würde eher auf was sportlicheres tippen..

 

Aber wenn du im Internet mal Patterdale Welpen anschaust, dann kommt das schon ziemlich hin...

Also unser hier ist überhaupt nicht drahtig, sondern hat schönes glattes und weiches Fell.

 

Er ist jetzt eben schon 30 cm hoch und das mit 12 Wochen. Und wenn er wirklich mehr Patterdale sein sollte, dann hieße das, dass er nur noch 7-8 cm wachsen würde. Was ich sehr unwahrscheinlich finde.

 

Zumal bekommt er, wie ich schon geschrieben habe, langes Fell an der Rute.

Ich finde auch, das er große Ohren hat.

So wie dieser hier:44c9b427d8b3ed1502ca85e514ad06c0.jpg.bae03c696a370e16b1f2a2344d8367f3.jpg

Das ist ein Labrador Mix.

Er hat die gleichen Ohren...

 

Ja, reinrassige Labbis sind pummelig, aber du, Caro73, hast ja geschrieben, dass du denkst das da was sportliches drin ist. Vielleicht ist er deshalb so dünn.

 

Und hier sind zwei 3 Monate alte (12 Wochen)(laut der Seite) alte Patterdale Terrier: 3-month-old-black-patterdale-terrier-dog-pup-525a7fff76069.PNG.74c9300a3637808b743c5f5e8af1471d.PNG

a-12-week-old-chocolate-patterdale-terrier-photographed-in-front-of-DPMH11.jpg.3a2593e1f2ef09a4544008f1c448c1f8.jpg

Die sehen viiiel Kleiner aus XD

Vielleicht gerade mal 15-20 cm. 

Auch die Ohren sind kleiner und mehr...dreieckig? XD

 

Hier noch einmal unser: IMG_20190717_134811_718.JPG.5dda1e597dcab802de8f14e59dea48f4.JPG

IMG_20190716_200933.jpg.fefb0b248846e6ede34869dfbec24df4.jpgIMG_20190723_113957_407.JPG.fc8a29cfa493be63d366343ed7c31b17.JPGIMG_20190722_154339_443.JPG.d46602ef65d6ee3d9f34e466152a320c.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Geht doch  nochmal bei  dem netten Verkäufer vorbei, schaut  euch  die Mutter an .

Vielleicht könnt ihr auch Kontakt zu den anderen Käufern aufnehmen. 

Ich  sehe  übrigens auch keinen Labi. 

Falls du dir eine  Labihündin anschauen  möchtest die  Mutter von  ganz vielen solcher Welpen wurde such hier  mal  "Enya".

Ich  wünsche Dir das du deine Augen öffnest und zumindest beim nächsten mal kritischer bist. 

30 cm sind  übrigens  klein in dem Alter, das würde ein  sehr kleiner Labi  werden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit drahtig ist hier der Körperbau gemeint, nicht das Fell.

 

Finden nicht dass er nach Labrador aussieht. Gesichtszüge zu trocken.

 

Da beide Elternteile scheinbar unbekannt sind, wird es wohl ein Rätsel bleiben. Sieht für mich nach einem netten Multimix aus.

 

 

.... bei den großen Kulleraugen muss ich gerade eher an die kleine Windspielmaus denken die hier seit einer Woche im Dorf herumkullert. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Labrador bellt sobald jemand das Grundstück betritt oder klingelt

      Hallo zusammen,   ich schreibe eigentlich viel zu spät, aber vielleicht hat ja noch jemand eine Idee. Wir haben einen 7 Jahre alten Labrador.   Frage 1: Er verbringt viel Zeit im Flur auf seinem Platz. Er hat da direkten Blick auf die Eingangstür. Sobald jemand mit dem Auto auf unser Grundstück fährt, auch wenn er das Auto noch nicht sieht, schießt er hoch wie eine Rakete, rennt zur Tür und bellt ohne Pause. Ebenfalls wenn jemand an der Eingangstür steht oder klingelt.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Labrador vom Brombachtal

      Hallo, wir suchen Wurfgeschwister von unserem Labrador vom Brombachtal. Er ist aus dem P-Wurf und am 21.1.17 geboren. Es waren 10 Welpen. 5 Wurfgeschwister sind uns bereits bekannt. Leider wurde aus dem Wurf bei einem Hund ED und bei einem anderen schwerste HD festgestellt. Uns würde interessieren wie es den anderen Wurfgeschwistern geht und wie sie sich so entwickelt haben.   LG   Bitte keine Echtnamen veröffentlichen

      in Wurfgeschwister

    • Entzündungswerte CRP sehr hoch - Labrador

      Hallo zusammen,    ich bin neu hier und ich hoffe, dass mir jemand helfen kann, denn wie ich bereits gelesen habe ist dieses Thema nicht neu.    Wir haben einen 3,5 Jahre alten Labrador und er ist immer fit gewesen. Wir haben ihn Anfang des Jahres kastrieren lassen und 14 Tage danach ging es mit Fieberschüben los. Er bekam vom Tierarzt dann immer Novalminsulfon und damit ist es auch nach 1h wieder völlig okay, das Fieber ist weg.  Da das über ein paar Monate so weiter gi

      in Hundekrankheiten

    • Welpe schnappt. Und das nicht aus Spaß

      Guten Abend zusammen, wir haben eine 10 Wochen alte Rottweilerhündin übernommen. Sie kennt Pferde, Hühner, Menschen in groß und klein, Katzen usw. Bei unseren Besuchen, dem gegenseitigen Kennenlernen, war sie immer interessiert, ruhig, zugänglich.  Sie ist seit zwei Tagen bei uns und eine kleine tickende Zeitbombe. Natürlich sind zwei Tage keine Zeit und trotzdem möchte ich eure Meinung wissen. Sie liebt uns Erwachsenen und unsere 14 jährige Tochter. Nach unserem Sohn wollt

      in Hundewelpen

    • Labrador trinkt nicht

      Hallo Zusammen, ich bin neu hier und wollte fragen, ob ihr das auch kennt. Unser Hund ist jetzt fast 2 Jahre alt und hat immer Trockenfutter bekommen, welches mit Wasser aufgefüllt wird, morgens und abends. Sie hat eigentlich immer auch zwischendurch etwas getrunken, nie besonders viel aber getrunken wurde immer mal. Vor allem, wenn sie etwas zum Kauen, wie Rinderkopfhaut, bekommen hat. Seit einiger Zeit, hat sie das zusätzliche Trinken aber komplett eingestellt. Aufgefallen ist es, als es

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.