Jump to content
Hundeforum Der Hund
Marischka1

Auto fahren bei Hitze

Empfohlene Beiträge

@BVBTom Manche haben aber auch nicht überlebt. Kann mich noch an Zeitungsmeldungen erinnern über tote Hunde oder auch Kinder, sei es, weil's schlecht geplant war, wegen unvorhergesehener Ereignisse, weil die Hitze unterschätzt wurde oder was auch immer.

Es ist durchaus ein Risiko und verharmlosen sollte man das nicht. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich fahr bei so einem Wetter nur im Dunkeln. Hab auch keine Klima und es wenn es draußen so stickig ist dann bringt einem der Fahrtwind auch nichts.

Ich selbst werde dann auch total aggressiv und gestresst weil ich die Hitze nicht abkann und mir dann Sorgen um den Hund mache.

Neee ich bin dann echt ein Risiko für alle da draußen :D

 

Guck mal im Fressnapf gibt es zurzeit wieder alle möglichen Kühlartikel für den Hund. Ich hab eine Kühlmatte, die echt angenehm ist (ich sitze meistens selber drauf). Darauf noch ein feuchtes Handtuch gelegt, dann müsste es für kurze Zeit gehen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Zurimor aber nicht beim fahren von a nach b, sondern weil immer wieder Leute die Kleinen im Auto lassen.

 

Werden wir bestimmt in den nächsten Tagen wieder hören. (mal sehn wann ich wieder eine Scheibe einschlage dann ;-))

 

Ich verhamlose sicher nichts, wenn man sich vorbereitet geht alles. Oder bleibt man den Sommer jetzt nur in der Wohnung?

 

Kalte Abkühlung im Meer und dann in der Hitze am Strand ist ein sehr viel größeres Thema und wird gerade 10000 fach leider gerade gemacht.

Aber sorry, ist völlig OT

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als wir vor Jahren zu einem Forumstreffen aufbrechen wollten, hatte es auch 38 Grad Außentemperatur. Die Fahrtstrecke belief sich auch auf gute anderthalb Stunden. Als wir ins Auto stiegen, kapitulierte die Klimaanlage vor der Hitze und sprang auf einmal nicht mehr an. Also packten wir Minos auch auf klatschnasse Badehandtücher und fuhren los. Das funktionierte wirklich gut und kann ich weiterempfehlen, wenn der Hund ansonsten gesund ist, denn Minos ging es prima, als wir ankamen. Wir Menschen trieften allerdings aus allen Poren.

 

Der Kracher kam dann noch in Form von Biberbettwäsche auf den Betten der Zimmer, die wir da bewohnten, das war echt nicht mehr zu toppen.  :D

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit einem gesunden noch nicht sehr alten Hund würde ich fahren. Ich würde nasse Tücher und ganz viel Wasser mitnehmen dann sollten 90 Minuten machbar sein.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok der Inu ist ja auch erst 2 und kerngesund. 😀

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 36 Minuten schrieb Zurimor:

@BVBTom Manche haben aber auch nicht überlebt. Kann mich noch an Zeitungsmeldungen erinnern über tote Hunde oder auch Kinder, sei es, weil's schlecht geplant war, wegen unvorhergesehener Ereignisse, weil die Hitze unterschätzt wurde oder was auch immer.

Es ist durchaus ein Risiko und verharmlosen sollte man das nicht. 

 

Wo hast Du denn solche Infos her? Ich habe noch nie gelesen, dass ein Kind oder Hund während einer Autofahrt gestorben sei?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf die Schnelle: https://magazin.mydog365.de/gesundheit/verletzungen/hitzschlag-hund/

 

https://www.houndsandpeople.com/de/magazin/recht-verordnungen/hund-im-auto-an-hitzschlag-gestorben/

 

 

https://www.vdh.de/news/artikel/hitzschlag-bei-hunden/

 

Die Körpertemperaturregulierung eines Hundes funktioniert anders als bei Menschen, hauptsächlich über das Hecheln. Die normale Körpertemperatur eines Hundes liegt bei 38°C-39°C, wenn es draußen nun schon 38°C oder mehr hat, ist es doch offensichtlich, daß Hecheln da nicht mehr sehr effektiv sein kann, auch nicht im fahrenden Auto mit offenen Fenstern. Die Außentemperatur  hat nunmal schon die gleiche Temperatur wie die Körpertemperatur, da kühlt nicht mehr allzu viel. Bleibt also nur noch das bißchen Schwitzen über die Fußsohlen. 

 

Steht so auch im Link des VDH:

"Es ist jedes Jahr das Gleiche. Wir Menschen freuen uns im Frühjahr und Sommer über täglich länger währende Sonnenstunden und steigende Temperaturen. Für unsere vierbeinigen Freunde sind die Sommermonate jedoch weit weniger angenehm.
Hunde sind sehr hitzeempfindlich und reduzieren bereits bei Außentemperaturen von ca. 22-25 C° ihre körperliche Aktivität und suchen im Freien Schattenplätze oder im Haus kühle Böden, wie z. B. Fliesen auf. Eine hohe Umgebungstemperatur ist für sie besonders gefährlich, da Hunde ihre Körpertemperatur, nicht wie wir Menschen, durch Schwitzen regulieren können. Durch ihr dichtes Fell und vor allem durch das Fehlen von Schweißdrüsen am Körper, können Hunde nicht  schwitzen und so ihren Körper abkühlen. Die geringe Anzahl Schweißdrüsen an der Unterseite der Pfoten und am Nasenspiegel sind für eine effektive Thermoregulation bei weitem nicht ausreichend.

Hunde regulieren ihre Körpertemperatur durch direkte Wärmeabgabe mittels Hecheln. Hierbei verdunsten Speichel und Sekrete der Maulschleimhäute und des Atmungstrakts, wodurch die angestaute Körperwärme nach außen abgegeben wird.  Dies funktioniert aber auch nur solange dem Hund ausreichend Wasser zur Verfügung steht, um den beim Hecheln entstandenen Flüssigkeitsverlust wieder auszugleichen und die Wärmeaufladung des Körpers nicht die Wärmeabgabe durch Hecheln übersteigt.

Schon ab einer Temperatur von ca. 28-30 C°  reicht dieser Mechanismus nicht mehr aus und die Körpertemperatur beginnt zu steigen. Übersteigt also die Umgebungstemperatur die Kompensationsgrenzen des Hundes, kann es sehr schnell zum Hitzschlag kommen."

 

Da ist sogar die Rede davon, daß Hecheln schon ab 28°C-30°C nicht mehr effektiv ist.

 

Ich denke, daß Thema wird wirklich oft unterschätzt, schon weil die anders funktionierende Temperaturregulierung des Hundes oft nicht mit in Erwägung gezogen wird und man kann gar nicht oft genug warnen. Wenn's für Menschen bei Temperaturen um die 40°C schon gefährlich wird hinsichtlich Hitzschlag, dann für Hunde doch erst recht!

 

Ich finde das sollte man wirklich nicht verharmlosen mit "wie hat man früher nur überlebt" oder "Macht euch doch nicht immer so viele Gedanken" oder "Ach, das geht schon"!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Zitat

Hund im Auto an Hitzschlag gestorben

Die Polizei kam zu spät. Ein Hund ist in Wedel in einem geschlossenen Auto an einem Hitzschlag gestorben.
https://www.houndsandpeople.com/de/magazin/recht-verordnungen/hund-im-auto-an-hitzschlag-gestorben/

Zitat

Gefahrenquelle Nummer Eins: geschlossenes Auto

Die größte Gefahr bei hochsommerlichen Temperaturen: Deinen Hund einfach im Auto sitzen lassen. Selbst wenn ein Fenster geöffnet ist, kann dein Hund im Auto schnell einen Hitzschlag bekommen. Hunde dürfen nie, sei es auch nur kurz, im Sommer im Auto zurückgelassen werden. Gerade, wenn schwüles Wetter herrscht, ist die Gefahr am größten. Ein offenes Fenster reicht nicht! Denn im Ínneren des Autos zirkuliert die Luft kaum und heizt sich daher sehr schnell auf.
Auf die Schnelle: https://magazin.mydog365.de/gesundheit/verletzungen/hitzschlag-hund/

Hier geht es um geschlossene Autos und Hunde, die dort eingeschlossen sind, dass das lebensgefährlich ist, wissen wir alle...
Ich spreche von fahrenden Autos, Hunden, die mit Frischwasser versorgt sind, ausreichend Pausen machen, sich runterkühlen können.

Wenn Du da bitte einen Deiner Zeitungsartikel zitierst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und zudem gehts um 1 1/2 Stunden Fahrtzeit! In Deutschland, hauptsächlich über Landstraßen. Da dürften es genügend Möglichkeiten für Pausen im Schatten geben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund bei Hitze eher schlapp und nicht aktiv

      Hallo und guten morgen liebe Leute... Ich wollte einfach nur mal kurz wissen habe einen mix aus old english und englischer Bulldogge also mal super aktiv und manchmal nicht.. so bei der Hitze die wir jetzt haben heute z.b 33 Grad will er bei der hitze halt nicht mehr raus nur schnell Pipi aber Häufchen ne danke da streikt der junge liegt nur auf der Couch oder auf den kalten Fliesen und möchte relaxen und Nickerchen machen. Meine frage:" ist das normal bei der hitze das hunde halt nicht so

      in Gesundheit

    • Diskussionsrunde: Hund alleine im Auto

      Hallo Zusammen!  Ich würde gerne von euch wissen, wie lange ihr eure Hunde alleine im Auto lasst. Ich habe schon einige Beiträge diesbezüglich gelesen, allerdings zielen sie immer eher auf Extremsituationem ab, zum Beispiel den Hund 4-5 Stunden alleine im Auto lassen an mehren Tagen die Woche oder ähnliches.. Da sind natürlich alle Reaktionen total negativ, verständlicher Weise. Aber es war keine Diskussion auffindbar, wo es darum ging was für den Hund nicht nur zumutbar, sondern einfach no

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Können Hündin in der Hitze zu Agressionen neigen?

      Hallo allerseits!   Ich habe eine Tosa Hündin, sie ist 20 Monate und mit ihren 52 Kilo noch ein Leichtgewicht gegenüber ihren Geschwistern. Allerdings für die meisten wirkt sie riesig. Sie ist seit 2 Wochen das 2. mal Heiß und in der ersten Hitze gab es keinerlei Probleme, darum haben wir gedacht es wäre für ihre Entwicklung gut mindestens noch ein zweites mal läufig zu werden, weil Tosas zu den Spätentwicklern gehören. In den letzten 2 Wochen ist uns allerdings aufgefallen,

      in Aggressionsverhalten

    • Hund im Auto

      Hi Zusammen, ich habe seit kurzem meinen ersten eigenen kleinen Hund. Er heißt Baal, ist komplett weiß und ist ein Tibetanischer Mastiff. Baal fühlt sich schon wie Zuhause und ist putzmunter. Jetzt möchte ich am Wochenende mit ihm ein bisschen weiter weg, in den Bergen, spazieren bzw. wandern gehen. Aber wie kann ich ihn im Auto mitnehmen? Als ich ihn als Welpe abgeholt hab, saß er bei meiner Freundin in einem Korb auf dem Schoss. Optimal war das aber nicht....wie reist euer Hund im Auto mi

      in Der erste Hund

    • Durchfall durch Hitze?

      Hallo, ich habe da mal eine Frage. Emmi macht jetzt seit ein paar Tagen mit Durchfall bzw. breiigem Kot herum. Allerdings auch nicht durchgehend. Das wechselt am Tag, morgens fest, nachmittags breiig.    Samstag hat sie uns nachts raus geschmissen und wir mussten zur Wiese rennen. Wir haben dann auf Schonkost umgestellt. Aber heute jetzt auch wieder. Morgens fest, nachmittags nicht mehr.    Kann das mit der Hitze zusammen hängen? Weil so ein hin und her habe ich noch nicht er

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.