Jump to content
Hundeforum Der Hund
gebemeinensenfdazu

Molosserrüde meets Ridgebackrüde

Empfohlene Beiträge

@HoloHallo?!

Dann unterstelle bitte nicht, dass ich deine Posts angeblich nicht verstehe.

Somit vermeidest du weitere Erklärungen meinerseits.

Und so helle, dass ich meine Beiträge im Blick habe, bin ich noch immer.

Auch wenn ich nicht deiner Generation angehöre ( denn dies betonst du ja immer mal). Ist offenbar wichtig für dich :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb Renegade:

Hallo?!

Dann unterstelle bitte nicht, dass ich deine Posts angeblich nicht verstehe.

Somit vermeidest du weitere Erklärungen meinerseits.

Und so helle, dass ich meine Beiträge im Blick habe, bin ich noch immer.

Auch wenn ich nicht deiner Generation angehöre ( denn dies betonst du ja immer mal). Ist offenbar wichtig für dich :D

Das Problem mit deinen Beiträgen ist halt, dass du Generationen unabhängig unfreundlich bist. Ich unterstelle nur gerne es läge an der unterschiedlicher Kommunikation, um höflich zu sein. Wenn wir jetzt vielleicht den Thread nicht weiter crashen könnten? Vielleicht kannst du ja eine PN schicken. Vorzugsweise nicht mir, sondern irgendwem anders. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zwei Ridgebacks haben meinen Ajan im Hundeauslaufgebiet neben der Donau gejagt. Zuerst habe ich es für ein Spiel gehalten, aber als Ajan panisch in die Donau (auf einen Felsen) geflüchtet ist und die beiden RR ihn wütend verbellt haben, habe ich den Besitzer gebeten die Hunde zurück zu rufen. Hat auch geklappt. Leider hat Ajan seitdem Angst vor jedem Hund in diesem Auslaufgebiet.🙁 Wirklich schade, war echt schön dort.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und wenn du in Begleitung von mehreren Hundekumpels dorthin gehst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@gebemeinensenfdazu Da wir nur vier Monate im Jahr in Wien sind, hat Ajan eigentlich keine Hundekumpels. Ist auch ein bisschen schwierig mit ihm. Die kleineren Hunde haben Angst vor ihm und vor den größeren fürchtet er sich.

Jetzt wo er schon älter ist, werde ich im Herbst die Sozialisierung verstärkt üben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Zitat

@HoloWenn ich so drüber nachdenke, sind es vorallem immer die Modehunde, die sozial besonders speziell sind.

 

Dem stimme ich voll zu.

Ich bin der totale Hütehund-Fan, aber was bei einigen leider modisch gewordenen Rassen dieses "Berufszweigs"

zusammengezüchtet wurde, hat mit der ursprünglichen Idee dieser Hunde rein gar nichts mehr zu tun.

Mein Paradebeispiel sind naturgemäß die Hinterhof-ACDs, die so häufig eine völlig unsinnige Aggression zeigen,

aber dafür im Gegenzug über null Teamfähigkeit verfügen und andere Hunde nur als Sandsack sehen.

Grausam.

 

Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass die ganz ausgebleichten Golden Retriever

von anderen Hunden, nicht nur von Spock, nicht gut gelesen werden können.

Auch hier ein Paradebeispiel, Paul,  er wohnt 3 Straßen weiter. Ein großer Hund, dessen Halterin

echt Ahnung hat und sich viel Mühe gibt, aber sich oft darüber beklagt,

dass ihr Hund vielen anderen Hunden, besonders Hündinnen, als Watschenmann dient.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

was mich wundert, es hat noch keiner den Ridge angesprochen, ist das kein Thema?

 

Es wird doch oft gesagt, dass andere Hunde die den Ridge Streifen nicht so kennen, es als Kamm, deuten. Ist da was dran? Wir haben keinen Ridge als Mix, hab das aber schon oft gehört von anderen.

 

@Gusar hmm, das ist blöd, sollten die Besitzer eigentlich frühzeitig erkennen und abrufen, aber, dies ist ja der ursprüngliche Sinn der Rsse, sie bewachen und stellen, sie greifen eigentlich nicht an, dass sollte dann ja der Mensch machen. Aber sie lagen ja mehr oder weniger nur in der Steppe und sollten signalisieren, hey, da kommt was. Nicht mehr, nicht weniger. Ich finde , dieses Verhalten ist schon noch da, sie haben die Umgebung sehr genau im Auge.

 

Und wir werden eher von kleinen angegriffen, gestern drei Stück, zwei ältere Damen mit drei kleinen Hunden, wir gehen artig aus dem weg und setzen uns, also meine Hündin und auf unserer Höhe fangen alle drei an zu kläffen wie verrückt. Meine Dame schaute mich nur an, so nach dem Motto, und nun? Was machen die da? Warten wir oder soll ich mal wuff machen ;-). Ich sagte alles gut und wir gingen dann weiter als die vorbei waren. Wäre ein eigenes Thema, wie viele Probleme gibt es wenn kleine die großen anpöbeln, denke daraus gibt es einige blöse Situationen.

 

Kommt aber bis jetzt nicht wirklich viel über Molossen, täuscht also das Bild, sind das eher die gutmütigen großen Riesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb BVBTom:

Es wird doch oft gesagt, dass andere Hunde die den Ridge Streifen nicht so kennen, es als Kamm, deuten. Ist da was dran?

War bei uns noch nie ein Problem. Oder Femo interessiert das einfach nicht. ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@BVBTom Leider kann ich über die Molosser gar nichts sagen.

Aber du sprichst den Ridge an bei den RRs und dessen (angebliche) Wirkung als Drohgebärde im Kontakt mit Ridge losen Hunden.

Ich kann mich in der Rückschau an keine Situation erinnern, wo ICH erkannt hätte, dass der Ridge den anderen Hund irritiert hätte. Ich sagte ICH - vlt. gibt es ja Experten, die so etwas in Winzigkeiten festmachen können...Zumindest soll es solche geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 44 Minuten schrieb BVBTom:

 dies ist ja der ursprüngliche Sinn der Rsse, sie bewachen und stellen, sie greifen eigentlich nicht an, dass sollte dann ja der Mensch machen. Aber sie lagen ja mehr oder weniger nur in der Steppe und sollten signalisieren, hey, da kommt was. Nicht mehr, nicht weniger. Ich finde , dieses Verhalten ist schon noch da, sie haben die Umgebung sehr genau im Auge.

 

Genau, wobei das Verhalten gegenüber dem zu stellenden Wild und Artgenossen nicht unbedingt gleich sein muß.

Nicht unerwähnt sollte man in diesem Zusammenhang vlt. lassen, dass es RRs gibt und RRs - nämlich die großen, schwereren weniger wendigen Hofwächter und

die kleineren, flinken Jagd RRs.

Deren Verhalten  gegenüber vermeintlichen oder idenfizierten Gefahren wird sich je nach der Zuchtrichtung sicher auch noch voneinander unterscheiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim Gießen: CARUSO, 4 Jahre, Mischling - sehr schlau meets wunderschön

      Dieser junge und bildhübsche Mischlingsrüde (geb. 10.4.2010) wurde in seinem jungen Leben schon viel herumgereicht, weil er ein ausgesprochen anspruchsvoller Hund ist, der eine sehr erfahrene Hand haben muss. Caruso ist ein sehr selbständiger Rüde, der seine Grenzen klar austestet. Ist sein Mensch "zu langsam", übernimmt Caruso die Regie . Er ist ein liebenswerter, aber auch selbstbewusster, Sturkopf., der einen gewaltfreien, konsequenten Umgang benötigt. Caruso hat Jagdtrieb , der sich inzwisch

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tito meets Jule

      Jule und ich hatten heute ein tolles Treffen an den Düsseldorfer Rheinwiesen mit Tito und Anja. Seht selbst:   Vom Parkplatz aus sind wir zur Rheinfähre gelaufen und übergesetzt.     Fast war es wie Urlaub.     Da musste sich erst mal im Sand gewälzt werden.     Natürlich auch stereo.     Ist es da noch besser?     Muss ich auch probieren.     Hey Tito, das ist spannend hier, oder?     Leute, der Rhein ist klasse!!!     Tito guckt erst mal.     Neuer Untergrund - muss probiert werden.

      in Spaziergänge & Treffen

    • Tierheim Gießen: HENRY, 2 Jahre, Berger de Picard-Mix - Wirbelwind meets Schmusebacke

      Berger de Picard-Mix Henry (geb. 01.07.2012) ist ein richtiger Wirbelwind und "Spring-ins-Feld" :-) Bislang zeigt er sich als lustiger Clown, der Menschen sehr zugetan ist, aber noch sehr viel lernen muss. Weitere Beschreibung folgt.     Tierheim Gießen Vixröder Str. 16 35396 Gießen 0641/52251 Email: info@tsv-giessen.de Homepage: http://www.tsv-giessen.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Manni meets Jente!

      Heute war Foren-Welpen-Treff Manni hat Jente und Gemma kennengelernt... Sie sind quasi gleich groß, trotz des Altersunterschieds. Und klein Manni (der neben Jente einen riesigen Bumms-Schädel hat ), ist doch wehrhafter als gedacht Danke für den schönen Tag, Tanja!

      in Hundefotos & Videos

    • Berlin meets Mara mit Jule (in 100 Bildern)

      Gleich vorweg: Es wurde mehrstimmig beschlossen, ALLE Bilder für euch hochzuladen. Ich bin unschuldig Heute war ein toller Tag, den Mara und Jule haben uns in Berlin besucht zum gemeinsamen Spaziergang. Dabei war Jenny mit Kelly (dieNanny) Casandra mit Scarlet (krassicassi) Mara mit Jule (MaramitJule) ich mit Helena und Samson und meine Freundin aus einem anderen Forum: Claudia mit Bokey, unserem Quotenkerl Es war eine schöne Runde, trotz eines seltsam großen Aufkommen von Radfahrern

      in Hundefotos & Videos

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.