Jump to content
Hundeforum Der Hund
Fiona01

Entwurmung bei Hund und Katze: Wir müssen leider nochmal drüber reden!

Empfohlene Beiträge

Danke dir für den Link. Ich kann Rückert nur voll und ganz zustimmen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sag ich doch  😁

.

 

Hier  im Forum  ca 1000x geschrieben  und  sooft  auf die  Mütze  bekommen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für mich ist das nur Panikmache.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und durchaus eine übergriffige. Mein Gott, wessen Leben ich hier schon Jahrzehnte riskiert habe. Den leberbefallenden erwähnten Wurm kannst du auch über Beeren und Gemüse kriegen ODER einen mäusejagenden Hund. WENN du überhaupt im Verbreitungsgebiet wohnst. Er ist auch nur ein Tierarzt... Und Eltern, die nicht entwurmen Fürsorgepflichtverletzung zu unterstellen ist echt übel.

Auf sinnlose Bauchschmerzen und wiederkehrenden Durchfall haben wir keine Lust mehr, wir entwurmen nur nach Bedarf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm, ich dachte, das mit den Eltern bezog sich erst mal auf welche, die weder entwurmen noch Kotproben abgeben, aber 100% sympathisch sind mir Rückert und seine Formulierungen auch nicht immer.

 

Ich werde es weiter so machen wie bisher: Kotproben plus ca. 1x im Jahr sicherheitshalber entwurmen. Unser TA findet durchaus, dass Kotproben ausreichen. Bei Herrn Rückert klingt das so, als würden wirklich 99% der TÄ (oder alle) das so sehen wie er. Aber uns wurde noch nie ans Herz gelegt, doch besser einfach zu entwurmen... und als ich eine kurze Weile nach einer negativen Kotprobe wegen komischem Kot+Gras fressen doch mal entwurmt habe, hat der TA mich extrem schräg angeguckt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde den Test in seinem erwähnten Leitfaden völlig sinnbefreit. Demnach müsste ich 12 mal im Jahr entwurmen. Ja das halte ich für Panikmache

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb gebemeinensenfdazu:

Und durchaus eine übergriffige. Mein Gott, wessen Leben ich hier schon Jahrzehnte riskiert habe. Den leberbefallenden erwähnten Wurm kannst du auch über Beeren und Gemüse kriegen ODER einen mäusejagenden Hund.

 

Die medizinische Forschung sieht das inzwischen anders: Das Risiko durch Beeren und Gemüse wird als sehr, sehr niedrig angesehen. Die trotzdem vorhandene Empfehlung zum Waschen ist damit eher so "besser ist's wohl trotzdem".

 

Bleibt nur noch dein mäusejagender Hund...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lia ist leberkrank. Die letzte Wurmkur hat meinen Hund so auf die Bretter geschickt, dass ich mitten in der Nacht von meinem Mann mit 100 kmh durch die Innenstadt zur Tierklinik gefahren wurde. Ich KANN sie nicht alle 3 Monate entwurmen. Täte ich das würde mein Hund nicht an Würmern, sondern an Leberversagen sterben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde Entwurmungen auch nicht so harmlos. Ich habe einem älteren Rüden mal Drontal gegeben, weil die Impfung anstand. Er bekam einen Krampf, der mich an Filme von BSE-Kühen erinnert hat. Er schwankte plötzlich und hüpfte einmal kurz mit abgestreckten Beinen hoch und plumpste verkrampft auf die Seite. Das fand ich furchterregend und es kam vorher und nachher nicht wieder vor, nur kurz nach der Eingabe des Mittels. Hab nie wieder Drontal gekauft und entwurme eh nur nach Bedarf, dann aber mit Chemie. Ich gehöre wohl auch zu den "Unbelehrbaren", die sich nicht überzeugen lassen können regelmäßig und prophylaktisch Chemiekeulen in den Hund zu geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund und Katze

      Guten Morgen zusammen,    Ich habe mal wieder eine Frage.  Wie mache vielleicht noch wissen habe ich vor zwei Wochen eine Katzen Mama mit ihrem drei Kitten gefunden. Da es hier leider niemanden gibt der sich um die vier hätte kümmern können bleiben sie bei mir bis die Babys alt genug sind um in eine neue eigene Familie zu ziehen. Die Mutter wird wenn alles gut geht bei uns bleiben dürfen.    Jetzt kommt auch schon mein Problem, bis letzte Woche waren die vier in einem Ra

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Katze, Pferd, Hase: Kosten für Haustiere von der Steuer absetzen

      Dazu dieser Link:  https://www.vlh.de/wissen-service/steuer-abc/katze-pferd-hase-kosten-fuer-haustiere-von-der-steuer-absetzen.html

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Hund beißt Katze und wird erschossen

      https://www.badische-zeitung.de/polizisten-erschiessen-kampfhund-in-offenburg-auf-offener-strasse?fbclid=IwAR0NDv6PFK_On9mWDdWY9iVs6DPe3ES_BZpUnrqLYHeSGcgtaFRk3e2sEoU   Das kann doch wohl nicht wahr sein... Sicher ist es schlimm, dass der Hund eine Katze totbiss, aber dafür erschießt die Polizei ihn auf offener Strasse?

      in Aktuelles & Wissenschaft

    • HILFE Jack Russel/Dackel MIx Rüde plus 12 Wochen alte Katze

      Hallo Zusammen,   ich suche dringend und verzeifelt nach Ratschlägen.   WIr haben einen Jack-Russel-Rüden, in dem auch ein Dackel mit drin steckt. Er ist jetzt fast 2 Jahre alt und sehr verspielt als auch gelehrig. Meinen neuen Partner hat er super akzeptiert und hört ebenso auch auf ihn sehr gut.   Nun haben wir seit 4 Tagen eine junge Katze im alter von 12 Wochen bekommen. Haben ihr 1 Tag ohne Hund gelassen und dann den Hund (Floki) angeleint zur Katze langsa

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Katze geht auf Hundewelpen los

      Hallo Ich bin neu hier und wollte mal schauen ob jemand einen Tipp für mich hat.  Ich habe eine Katze die ist Jetzt 18 Jahre alt und habe jetzt seid 3 Tagen einen Hundewelpen 12 Wochen alt.  Meine Katze will jedes mal wenn sie ihn sieht auf ihn los gehen und wenn ich dazwischen gehe faucht sie auch mich an.  Trau mich  in der Wohnung nichts zu machen weil ich Angst habe sie geht wieder auf ihn los und ich bekomme es nicht richtig mit.  Lg

      in Hundewelpen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.