Jump to content
Hundeforum Der Hund
Fiona01

Klimawandel/Klimaschutz - Fakten und Ideen

Empfohlene Beiträge

Eben gerade im Radio hörte ich vom "Day Zero"!

War mir als solches erst einmal kein Begriff, den ich kannte, dann aber wurde erklärt, was damit gemeint ist: https://www.sueddeutsche.de/wissen/wasserstress-atlas-wasserknappheit-1.4555268

Mit Sicherheit gibt es noch mehr Quellen, die lesenswert, wer die kennt, möge die bitte hier einfügen. 

Ich finde es mehr als erschreckend, was sich da tut und Zukunft wird. :( 

 

Insgesamt sind wir ja schon sehr betroffen, wie auch z. B.  @mikesch0815 immer wieder in verschiedenen Themen Richtung Waldsterben und Wasserknappheit gepostet hat. Wie wäre es, auch das hier weiterzuführen, damit man es mal zusammentragen kann und in einem Thema hat?

 

Dazu kommen noch Schlagzeilen, da war es glaube ich @Nebelfrei , die darauf aufmerksam machte, dass die Arktis brennt, wie sonst nie zuvor: https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2019-07/arktis-feuer-polarkreis-klimawandel-permafrost  

 

Solche Dinge betreffen uns alle. 

 

Wo aber sind Ideen, was jeder Einzelne für das Klima machen kann?

 

Hier wäre mal was, was jeder umsetzen könnte: https://www.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/klima-und-luft/klimawandel/06740.html

 

Hier mal etwas "radikalere Dinge": https://www.focus.de/wissen/klima/good-5-radikale-ideen-die-im-kampf-gegen-klimawandel-und-muell-krise-helfen-koennen_id_10317357.html

 

Probiert ihr auch Produkte aus, um Plastikmüll zu vermeiden? 

 

Ich habe jetzt von Bambusliebe ein paar Produkte gekauft, u. a. einen Waschball, mit dem man Waschmittel einsparen soll. https://www.amazon.de/bambusliebe-Waschmittel-Nachhaltig-umweltschonend-antibakteriell/dp/B07H457TF4 

Den habe ich aber gerade erst, so dass ich selber zur Wirkung noch nicht viel sagen kann. ;)

 

Auch ein paar andere Produkte teste ich jetzt von dieser Firma, aber da gibt es sicher auch noch andere/welche?, die ihr kennt und empfehlen könnt?

Stoffservietten habe ich uns auch gekauft, um dieses Wegwerfen der Papierservietten zu unterbinden, da muss sich mein Mann jetzt mit hellblauen Servietten mit Blümchen abfinden ;)  :D , aber mir war das wichtig.

Auch habe ich einen Stoff-Brotbeutel gekauft, der jetzt fleißig genutzt wird. 

 

Ich möchte aber nicht, dass in diesem Thema der Konsens aufkommt, ja ja ... jetzt meint er/sie/es, damit kann man die Welt retten. Sofort retten, sicherlich nicht, aber vielleicht doch wenigstens das ein oder andere tun und/oder von jemand anderem übernehmen, weil er es ausprobiert hat, weil er es weiter empfiehlt usw.!?

Manche Sachen kennt man auch einfach nicht und ich persönlich bin z. B. dann auch dankbar, von Neuerungen zu lesen und Ideen zu hören.

 

Mir war z. B. vor Jahren neu, dass es Sinn macht, Wasser, was ich zum Kochen von Nudeln etc. brauche, mit einem Wasserkocher vorzuheizen. Seit der Zeit mache ich das aber konsequent, denn auch das spart Energie. :)

 

Und natürlich kennt auch jeder seine persönlichen Schwachstellen. An anderer Stelle sagte ich ja schon, dass ich vor habe, uns eine Klimaanlage zu gönnen, wenn die Firma wieder Kapazität hat. Und wenn ich beim Friseur Folien-Strähnchen bekomme, ist das natürlich auch nicht gerade förderlich für die Umwelt.  :redface Perfekt wird wohl niemand sein, aber das soll hier auch nicht gegeneinander aufgewogen werden.

 

Wenn ihr auch interessiert seit, führt das Thema mit weiter. :) 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir kommen viele Dinge, die derzeit angeregt werden etwas kindlich im Denken vor. Und leider auch ziemlich eurozentrisch in der Betrachtung. Es ist ja eine feine Sache, wenn der Europäer nun über die Verwendung von Strohhälmen nachdenkt und den Verbrennungsmotor wegen CO2 durch ein vermeintlich klimafreundlicheres E-Auto ersetzen will. Aber selbst wenn die Energiebilanz eines E-Autos besser als die eines Benziners oder Diesels wäre, und selbst wenn jeder an einem Glashalm nuckelt und kein Plastikhalm verwendet... 

 

...es gibt noch ein paar andere Kontinente. :D

 

Ich hab das dumpfe Gefühl, daß vielleicht die besseren Ideen eher von da kommen könnten. Nicht unbedingt von der westlichen Welt, die sich ja mit ihren moralischen Verhalten echt in den letzten Jahrhunderten so ganz perfekt ins Abseits gestellt hat. (Und die außer moralischen Ideen derzeit ja auch nicht wirklich kreativ agiert...).

 

Im Prozess der Klimaveränderung sind inzwischen meines Erachtens Prozesse im Gang, die etwas an den Zauberlehrling erinnern... da laufen nun Mechanismen ab, die man nicht durch einen Verzicht auf liebgewonnene Annehmlichkeiten wirklich stoppen kann. Beispiel ist das Auftauen von Permafrostböden und die Freisetzung von Methan dort - ein Vielfaches dessen, was die hochgezüchtete Agrarwirtschaft des Westens und Asiens produziert. Oder das Verändern von Meeresströmungen, die Zunahme von El Niño Intensitäten.. 

 

Hinzukommt, daß Klima sich tatsächlich eh immer verändert. Ohne daß man gleich die platte "Klimawandelleugner" Protesttafel hochhalten soll, auch daß sind einfach Fakten. Nun wurde zumindest mal vom Menschen ordentlich was angeschubst... 

 

Letztlich ist für mich der Kern des Problems einfach die Anzahl von Menschen auf diesem Planeten. Ist sicherlich zu wuppen, aber bringt einfach echt ein paar Problemchen mit sich. Und damit meine ich nicht die Suche nach einer günstigen KiTa... 

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eigentlich will ich mich nicht äußern  muss es doch  machen 

 

Was ich  aber  zumindest  zutiefst  nicht  verstehen  kann  ist  das man  so sehr  auf die Zukunft  abzielt....Klimawandel  gab es schon  immer  blabla. 

 

Dann vergessen  wir  doch  mal  den  Klimawandel..aktuell  mag ich  nicht  in einer Stadt wohnen , die gigantischen  Mastanlagen als Nachbarn haben, im Meer in den  Plastikbergen tauchen  .....

es gibt  so unendlich  viele  Punkte  warum  unser Lebensstil  destruktiv  ist. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich nutze mittlerweile zum Duschen Seife in Seifensäckchen und festes Shampoo.

 

Ich sehe es ähnlich wie Mikesch. Es bringt relativ wenig, wenn ich zwar auf meine Shampooflasche verzichte, auf der nächsten Messer hier, aber jedes Möbelstück zum hin und her Transport in Plastikfolie eingepackt wird. 

 

Sinnvoll fände ich es wenn es kostenlosen ÖPNV ( mit dementsprechender Verbesserung der Transportbedingungen) und Subventionen auf Glasverpackungen geben würde. Kann doch nicht sein, dass ich für Landliebe in der Glasflasche mehr als das doppelte zahlen muss, wie für die gleiche Menge Landliebe aus dem Tetrapack. Generell finde ich es schwierig Produkte ohne Kunstoffumverpackungen einzukaufen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 35 Minuten schrieb mikesch0815:

 

...es gibt noch ein paar andere Kontinente. :D

 

Ich hab das dumpfe Gefühl, daß vielleicht die besseren Ideen eher von da kommen könnten. 

 

Ist dir da schon etwas bekannt?

 

vor 37 Minuten schrieb mikesch0815:

Letztlich ist für mich der Kern des Problems einfach die Anzahl von Menschen auf diesem Planeten. Ist sicherlich zu wuppen, aber bringt einfach echt ein paar Problemchen mit sich. Und damit meine ich nicht die Suche nach einer günstigen KiTa... 

 

 

Ja, mittlerweile sind es zu viele Menschen auf dem Planeten, das stimmt. Deshalb wird auch Wasser immer wertvoller. Aber die Menschen sind momentan einfach auch da, selbst wenn sich jetzt ein neues Bewusstsein bilden würde, was Nachwuchs angeht. 

Vielleicht dann doch mal bald umsiedeln ;) https://www.businessinsider.de/nasa-teleskop-entdeckt-super-erde-die-nahe-an-unserer-erde-liegt-2019-7

 

 

vor 23 Minuten schrieb black jack:

 

es gibt  so unendlich  viele  Punkte  warum  unser Lebensstil  destruktiv  ist. 

 

 

Über die destruktiven Punkte wird ja ständig geschrieben, aber was macht der Einzelne - du und deine Familie? -  um was zu verbessern. :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Fiona01:

Ist dir da schon etwas bekannt?

 

Indien und Pakistan überlegen, mit einem ggf. Einsatz von Atomwaffen... und Russland und Amerika haben wieder Spaß an Oppenheimers Spielzeug... - ich glaube, da wird ein Problem an der Wurzel gepackt! 

 

In Deutschland ist die einzige militärische Bedrohungslage derzeit wohl nur ein Titanbolzen in einem Hubschrauber, der wohl sicherheitsrelevante Materialschäden hat. ;)

 

so weit

Maico

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kein  Fleisch, viel  vegan, Müllvermeidung, Auto  bleibt im Alltag  stehen, fast  nur  second Hand Kleidung, nur  gebrauchte Handys  usw.

Trotzdem  gibt  es  1000 Sachen  die  wir  besser  machen  könnten. 

Ich  spreng dein Thema, bin  schon  still.

Es ist  die  Art zu leben  die  unseren Planeten zerstört. 

So und  raus. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@mikesch0815  Ähhhm, du kannst doch wohl nicht verantworten, dass dem dicken Spatz womöglich auch noch was passiert. ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb black jack:

Kein  Fleisch, viel  vegan, Müllvermeidung, Auto  bleibt im Alltag  stehen, fast  nur  second Hand Kleidung, nur  gebrauchte Handys  usw.

Trotzdem  gibt  es  1000 Sachen  die  wir  besser  machen  könnten. 

Ich  spreng dein Thema, bin  schon  still.

 

 

Quatsch, nichts sprengst du, ich hatte ja gefragt. :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Minuten schrieb Fiona01:

@mikesch0815  Ähhhm, du kannst doch wohl nicht verantworten, dass dem dicken Spatz womöglich auch noch was passiert. ;) 

 

Ach was. Sterben tun wir doch eh irgendwann. Immerhin hab ich keine Kinder, die mir irgendwelche Vorwürfe machen könnten... c015.gif(Wer kam eigentlich auf die komische Idee, der vermeintlich intelligentesten Spezies des Planeten das automatische Attribut des Guten zu attestieren?)

 

https://www.bing.com/th?id=OIP._WaTqUhhsxY9EKuMzr637AHaJv&pid=Api&rs=1

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Kong-Ideen für Welpen/Junghunde/Sensibelchen

      Unser Doggenwelpe (18 Wochen) hat "verordnete Ruhezeit", während die anderen beiden unterwegs sind. Ich würde sie gerne mit einem Kong beschäftigen, bin aber etwas verunsichert über mögliche Füllungen. Wir haben sie gerade, mit ach-und-krach, erfolgreich auf kaltgepresstes Futter umgestellt, aber das ganze war nicht unproblematisch...😬 Ich würde gerne die nächste Dünnschiss-Episode vermeiden...

      in Hundefutter

    • Ideen fürs longieren gesucht

      Huhu azusammen,   ich beschäftige meine Drei gerne am Kreis.  Garten ist groß genug und wir bekommen den Kreis aufgebaut.  Durch unseren Gartenweg habe ich zwei Untergründe was ich schon klasse finde.     Wir haben schon Cavaletti,  eine Plane mit eingebaut.  Um Pilonen und einen Baum schicken.  Tempo und Richtungwechsel.    Ich bin auf der Suche nach ein paar Ideen was wir noch so machen können. 

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Ausgefallene Ideen fürs Longieren gesucht!

      Hallo ihr Lieben, ich brauche mal eure Phantasie... und zwar brauche ich neue Ideen fürs Longieren.... schöne Ausgefallene... z.b. ist meine nächste Aktion das Arwen im Innekreis läuft und nicht im Außenkreis. Was fällt euch noch ein?

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Ideen für neue Hundeprodukte

      Hallo,   ich suche nach Inspiration für Hundeprodukte, die es noch nicht gibt, oder noch nicht so viel gibt. Ich überlege einen Online Shop für nachhaltige Hundeprodukte zu erstellen & suche noch nach Produkten, die Hundebesitzer gerne online kaufen.   Wäre dankbar über eine Diskussionsrunde über mögliche Produktenischen! Oder wenn jemand jemanden kennt, der tolle und innovative Produkte herstellt, diese aber noch nicht online verkauft, gerne auch hier reinschre

      in Hundezubehör

    • *Einfache* Kong-Ideen gesucht

      Leider ist meine Hündin mit dem Kong nicht so super geschickt, da sie aber reguläre Kausnacks nicht mehr fressen darf und Kauen als Beschäftigung liebt, versuche ich jetzt Kong Rezepte für sie zu finden, die das richtige Maß an Beschäftigung bieten.    Konkretes Problem ist, dass sie alles was "weich" ist immer tiefer rein drückt, so dass ich es selbst quasi nicht raus bekomme. Reis, Nassfutter, Kartoffeln, Nudeln, zerdrücktes Gemüse, eingeweichtes Trofu oder Trofu gemischt mit irgendw

      in Hundefutter

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.