Jump to content
Hundeforum Der Hund
Kimba28

Autoimmunerkrankung

Empfohlene Beiträge

Ach ja er bekommt eine Tablette 5.4 KG Apoquel täglich und 0.5 mg Cyclosporin. Ich glaub schon das es was bringt weil er sich nicht mehr kratzt. Aber der Haarausfall...naja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Kimba28:

@Wilde Meute

Wie löst du das mit der Hausstaub Allergie? Ich bin nämlich fest davon überzeugt das er die auch hat und ich wohne in einer Stadt. Also wir haben Unmengen an Staub. Lg

 

Ich wasche alle Decken und Kissen noch häufiger als vorher und halt bei 60 Grad.

Ganz vermeiden lässt es sich nicht bei uns da wir überall Teppich haben aber da die Hunde ja viel auf ihren Kissen liegen, ist es wichtig, zumindest

diese Bereiche weitgehend milbenfrei zu halten.

 

Die Allergie hat das Tier oder der Mensch ja gegen den Milbenkot der sich in dem Staub befindet.

Die meisten Hunde haben dann auch eine Allergie gegen Futter-/Vorratsmilben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aha. Ich muss auch immer Cetirizin nehmen weil ich sonst nur am kratzen bin. Hab jetzt mal diese Milbenüberzüge für die Matratze gekauft und werde meinem kleinen auch ein Allergikerbett kaufen. Sobald die Umweltallergie Befunde da sind posten ich sie hier. Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kannst deinen TA mal nach DermaSterol und Adrisin fragen.

Mein Kater bekommt bezüglich Allergien, Juckreiz, Haarausfall und aufgeschleckten Stellen Apoquel + Adrisin + DermaSterol. Die Kombination wirkt hier gut gegen Juckreiz und hat das Fell innerhalb von 3 Monaten wieder gut nachwachsen lassen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hätte jetzt gesagt, alle zwei Tage zu waschen ist viel zu viel. Dann produziert die Haut doch immer mehr und mehr Talg nach. Versuch doch mal, einen größeren Abstand zu nehmen und schau, ob das besser geht. Gerade mit den neuen Medikamenten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jap das dachte ich mir auch schon. Langsam könnten wir alle hier auch schon Tierärzte werden  it unserem Wissen😊

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 58 Minuten schrieb Kimba28:

Langsam könnten wir alle hier auch schon Tierärzte werden  it unserem Wissen😊

Das eher nicht. Aber man kann in der Form beratend tätig werden und Tipps geben, wenn jemand Gefahr läuft viel Geld unnötig loszuwerden, weil der TA vielleicht noch nicht so viele allergische Patienten auf dem Behandlungstisch hatte.

Das was wir sagen sind ja letzten Ende nur Erfahrungswerte und Ratschläge wie wir so etwas im nachhinein angehen würden, oder eben auch machen. Nichts desto trotz können die Symptome die selben sein, aber doch eine ganz andere Ursache dahinter stecken.

Bei Huskys sehen die Symptome beispielweise ähnlich aus, aber da kann ein Zinkmangel hinter stecken. Etwas das ich auch nur aus diesem Forum gelernt habe. Hätte ich einen Husky und diese Symptome, würde ich mein Geld quasi verpulvern indem ich den selben Weg gehe, wie bei einer Allergie. Ein guter Tierarzt wüsste das aber wahrscheinlich bzw. würde die Werte testen lassen (hat meine damals ja auch).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fütterst du auch Trockenfutter oder Leckerchen?

Ein Rüde von mir reagierte allergisch auf Futter Milben mit starkem Haarausfall und auf Dosenfutter mit Durchfall. Abhilfe hat die Roh Fütterung gebracht.

Ich wünsche euch alles Gute.    

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verstehe auch nicht, wie eine Autoimmunerkrankung anhand eines Blutbildes nachgewiesen werden soll. Klingt für mich eher nach einem Ausschlussverfahren, nachdem ja parallel noch auf Allergien untersucht wird. Was mir aber noch einfiel (Zink wurde ja schon genannt) ist eine mögliche Mangelerscheinung. Wenn der Darm durch die Parasiten so geschädigt ist, dass er Nährstoffe nicht richtig verwerten kann, kann das (besonders im Wachstum) zu Mangelerscheinungen führen, die sich über die Haut bemerkbar machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo.

Also der ANA Titer ist mit einem +. 

Umweltallergien sind alle negativ. Gott sei dank.

Ich soll das Cyclosporin jetzt mal weglassen weil er davon nur kotzt. Anbei die Befunde. Lg

20190812_124959.jpg

20190812_123735.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund hat Autoimmunerkrankung des Magen-Darm-Traktes

      Hallo liebe Forumsmitglieder, ich hoffe,dass ich hier jemanden mit Erfahrungen zu dieser Erkrankung finde. Unser 1 1/2 jähriger Mischling bekam nach einer Endoskopie die Diagnose, wie im Titel schon beschrieben. Momentan bekommt er Cortison. Heilungschancen gibt es keine, man kann es nur unterdrücken.Wir sind jetzt natürlich geschockt und fühlen uns so machtlos. Finde auch im Internet nichts über diese Erkrankung. Es ist alles so traurig Viele Grüße Neo

      in Hundekrankheiten

    • Spezialist gesucht für Autoimmunerkrankung

      Hallo, wir haben einen Husky mit einer seltsamen Autoimmunerkrankung, Vogt Kayanagi Harada. Wir wollen ihm jetzt mal richtig untersuchen lassen und suchen, zusammen mit unserem TA, einen/eine Spezialist(in) für Autoimmunerkrankungen. Kennt hier vielleicht jemand so einen Spezialist? Beste Grüße, Huskylover

      in Hundekrankheiten

    • Autoimmunerkrankung bei französischen Bulldoggen

      Hallo ihr lieben Wer hat Erfahrung mit Autoimmunerkrankung bei Bullys ?Bei meiner Flohi wurde vorgestern vom Tierarzt der Verdacht auf die Krankheit ausgesprochen und nun bin ich natürlich ziemlich verzweifelt. Lnagzeitprednison wurde vorgestern auch gespritzt, leider keine Besserung. Es werden natürlich noch allerlei Untersuchungungen gemacht.Flohi hat schon sehr viele Untersuchungen durch (zwecks Allergien, Flöhe, Milben und Pilze). gefunden wurde nichts.Gegen Tierfutter ist sie auch nicht

      in Hundekrankheiten

    • Autoimmunerkrankung

      Hallo zusammen, ich hab schon wieder eine Frage..... Und zwar, kann mir Jemand erklären, wie es zu Autoimmunerkrankungen kommen kann? Da wir mit Max ja von fast Anfang an, Probleme haben und jetzt Entdeckt wurde, was er hat, würde mich das Mal intressieren, wie so eine Krankheit entstehen kann?!? Er war ca. 7 Monate jung, da war er Mal in einem See schwimmen, habe Später erfahren, das dieser voller Müll/Unrat ist.... Wir haben in einer Wohnung gewohnt, wo Schimmel war und das über läng

      in Gesundheit

    • Autoimmunerkrankung des Hundes - leider hat es Sammy nicht geschafft!

      Was kann man mehr tun als Tabletten oder Spritzen zu verabreichen ??? Man kämpft und kennt den Gegner "nicht genau"! Heute Morgen sagte der TA, das ALLES was man untersuchen kann nun die Diagnose bestätigt hat. Wenn ein Medikament dem Hund "zur Gesundheit verhilft" würde er die Nebenwirkungen gezwungenermaßen kurzzeitig GERNE in Kauf nehmen, und nun ist der Punkt dass wir über die "NW" deutlich sprechen müssen. Der Hund wird sich auf die Reise machen, und wie schnell liegt daran wie gut er n

      in Regenbogenbrücke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.