Jump to content
Hundeforum Der Hund
sampower

Haftpflicht mit zwei Hunden

Empfohlene Beiträge

Da ja das Thema Zweithund hier aktuell ist bin ich grad auf der Suche nach einer günstigen Hundehaftpflichtversicherung. Im Moment bin ich bei Hanse Merkur und zahle 61 Euro im Jahr. Für den zweiten Hund würde ich 5% Nachlass bekommen, also nochmal rund 58 Euro dazu.

Ich hab aber gehört dass es Versicherungen gibt wo in einem Vertrag bis zu zwei Hunde versichert sind. Also eine Frage an die Mehrhundehalter, wo habt ihr eure Hunde versichert und wie viel zahlt ihr im Jahr dafür?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bezahle bei "Die Haftpflichtkasse VVaG" für 2 Hunde 93,77 €. Meine anderen Hunde sind im Paket anderweitig versichert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin (edit: auch) bei der Haftpflichtkasse. Ich zahle für 2 Hunde knapp 90 €, habe aber noch eine andere Versicherung dort und deshalb etwas Rabatt.

Der Beitragsrechner dort wirft mir als günstigsten Tarif für 2 Hunde 91 € aus, bis rauf zu 111 €, je nach Leistungspaket und mit oder ohne SB.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Von denen hab ich noch nie was gehört. Ich würde laut Rechner auf 97 Euro kommen. Ich muss mal meine Unterlagen raus suchen und die Konditionen vergleichen. Euch schon mal danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe Haftpflicht und OP-Versicherung für beide, 24 Euro pro Hund, pro Monat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

VHV und ca. 140€/Jahr für zwei Hunde. Die ist aber auch etwas special, da sind Schlittenhunderennen mit versichert. Auch, wenn meine Hunde im Team von irgendwem anders mitlaufen. Deshalb zahl ich ganz gern die paar Euro mehr und hoffe, dass die dann auch zahlen, wenn wirklich mal irgendwas sein sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir zahlen für 2 Hunde 116 €/Jahr bei der Gothaer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wgv, um die 100,-

Haben dort aber auch sämtliche andere Versicherungen.

U.a. 2 Pferde, in deren jüngeren Jahren hatten wir einige grössere Schadensfälle, die immer anstandslos bezahlt wurden.

Das ist m.M.n. wichtiger, als ein paar Euro hin oder her.

Die günstigste Versicherung nützt nix, wenn sie dann beim Bezahlen rumzickt.

Wegen den Hunden haben wir sie, zum Glück, noch nie gebraucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke euch. Aber es scheint ja um den Dreh rum immer so 100 Euro zu sein. Und gut zu wissen dass die wgv auch bezahlt

Den Einwand von @Ivy finde ich auch wichtig. Aber den Hobbybereich sollte ja die normale Haftpflicht abdecken. Für Rennen bin ich nicht ehrgeizig genug :D

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb sampower:

Aber den Hobbybereich sollte ja die normale Haftpflicht abdecken. Für Rennen bin ich nicht ehrgeizig genug :D

 

 

Da würde ich lieber nachfragen. Wir machen ja auch keine "Profi-Rennen", wo man irgendeinen Blumentopf gewinnen kann. Das ist alles über Vereine, die das eben auch hobbymäßig machen. Lieber einmal zu viel nachfragen. Zum Glück brauchte ich die Versicherung noch nie *aufholzklopf*, aber WENN beim Rennen mal was passiert, kann das gleich richtig böse ausgehen. Die schlimmste Geschichte, die ich kenne ist Vereinskollegen von mir passiert. Die sind beim Rennen mit ihrem 6er-Gespann mal in einen Kinderwagen gedonnert, der um eine Kurve herum mitten auf dem Weg stand - obwohl überall Schilder standen, dass Rennen ist! Aber ich hab es selsbt auch schon oft genug erlebt, dass die Leute extra kommen, um sich das Rennen anzusehen und dann mitten im Weg rumlatschen und es ihnen total egal ist, dass sie da stören. Das passiert wirklich sehr, sehr oft! Zum Glück war bei dem Unfall gerade kein Kind im Wagen! Es war trotzdem schlimm genug, einige der Hunde haben sich schwer verletzt und einer konnte danach gar nicht mehr im Geschirr laufen. Deshalb ist es auf jeden Fall nicht verkehrt, so eine Versicherung zu haben, wenn man an Rennen (auch hobbymäßig) teilnimmt. Das muss man bei der Rennanmeldung normalerweise auch angeben (die wollen die Police-Nummer haben oder man muss den Vertrag vorzeigen und einen Nachweis, dass der aktuell auch bezahlt wurde und noch läuft).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hundehaftpflicht/Tierhalter Haftpflicht

      Hallo zusammen, wir werden uns demnächst einen Havaneser zulegen. Die Formalitäten mit dem Züchter hierzu sind bereits geklärt. Kann mir jemand bei der Auswahl der Haftpflicht für das Tier helfen? Es gibt so viele unterschiedliche, die meisten muss man ja auch online Abschließen.   Ich würde mich über Unterstützung dazu sehr freuen, kann mir jemand etwas empfehlen?   Danke Euch

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Pferde Haftpflicht

      Könnt Ihr eine gute Versicherung empfehlen, die auch Reitbeteiligungen einschließt?   Auf was achtet Ihr und was kostet sie jährlich?   DANKE vorab ;-)

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Haftpflicht Versicherung

      Hey, ich hoffe jmd kann mir einen guten Rat geben, folgendes:   Ich hab natürlich auch eine Hundehaftpflicht Versicherung abgeschlossen nach Anschaffung des Hundes. Über die verschiedenen Leistungen und Versicherungen habe ich mich über eine Vergleichsseite informiert (Check24). Laut der Seite sollen Hundehalter und Familienangehörige mitversichert sein. Nun kam es zu einem Schaden (teures Kleid)  bei einem Familienangehörigen und nun sagt mir die Versicherung, dass sie den Schaden nic

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Haftpflicht - aber welche?

      Ich bin gerade leicht überfordert auf der Suche nach einer guten Hundehaftpflicht, im Moment tendiere ich zur Agila. Da hab ich schon gutes drüber gehört. In Hamburg ist ja eine Haftpflicht vorgeschrieben, die eine Versicherungssumme von mindestens 1 Mio. hat und maximal 500 Selbstbeteiligung. Bei der Agila steht jetzt das sie eine Versicherungssumme von 250.000 hat und eine Deckungssumme von 3 Mio. Was ist denn der Unterschied zwischen Versicherungs-und Deckungssumme? Mir ist auf jeden Fall wi

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Wachhund oder Schoßhund in der Haftpflicht

      Ich habe gerade ein interssantes Urteil entdeckt. http://www.n-tv.de/ratgeber/Hund-ist-kein-Nutztier-article21889.html Nun stell ich mir die Frage ob jemand dessen Hund sich aggessiv an der Grundstücksgrenze zeigt und er diesen bei der Stadt als Wachhund anmeldet überhaupt noch eine Hundehaftpflicht benötigt. Denn Nutztiere (Ziege,Schaf, Ente, Huhn und Kanickel) sind in der Hausversicherung abgedeckt. Beist ein einfacher Haushund einen Einbrecher ist der Besitzer bekanntlich haftbar. Beist ei

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.