Jump to content
Hundeforum Der Hund
benno0815

12 Wochen alter Labby stirbt durch Trainereinwirkung in Welpenstunde

Empfohlene Beiträge

vor 1 Minute schrieb gebemeinensenfdazu:

Hm für einen Schock? Wegen  Erstickungsangst?

Das fände ich nun sehr schwammig. Wenn wirklich Haare im Hals und für einen Schock verantwortlich gewesen wären- dann hätte der Hund doch zumindet gehustet. Dafür gäbe es doch genug Zeugen.

 

Das hat aber nun halt gar nicht mit Jura zu tun. Diese Frage beantwortet der Sachverständige im Gutachten, an das sich der insofern nicht sachverständige Richter in der Regel hält. Und da ich weder sachverständig bin, noch das Gutachten gelesen habe, sage ich dazu gar nichts. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

vor 10 Minuten schrieb Lique:

Das hat aber nun halt gar nicht mit Jura zu tun

Nein, aber ich stelle auch unjuristische Fragen. Das darf man sich doch fragen und diskutieren auch wenn man das Gutachten nicht kennt... Gut möglich, dass der Zeitungsautor da was ausgelassen hat, aber ihm hätte auffallen müssen, dass ein Husten in dem Zusammenhang eine Erwähnung wert gewesen wäre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@gebemeinensenfdazu

Klar darf und kann man. Ich wollte nur sagen, dass und warum ich es nicht tue, weil du mich in dem Zusammenhang zitiert hattest. 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du bist halt noch wach!:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier ist`s ja auch erst halb zwölf.😝 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nachdem ich eine Nacht drüber geschlafen habe: Ich könnte mir vorstellen, dass die Richter davon ausgegangen sind, dass gar keine verbotene Eigenmacht vorgelegen hat *grübel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Eifelkater Ich denke verbotene Eigenmacht spielt in diesem Fall gar keine Rolle. Glaube auch nicht, dass das im Zivilverfahren als Anspruchsgrundlage herangezogen wurde. Ist eher ein klassischer Fall von §§ 280 ff. BGB und natürlich § 823 BGB.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fakt ist doch: Niemand hier glaubt doch hoffentlich, dass der Welpe gestorben wäre, wenn der Trainer ihn nett da weg geholt hätte?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gerade eben schrieb Tina+Sammy:

Fakt ist doch: Niemand hier glaubt doch hoffentlich, dass der Welpe gestorben wäre, wenn der Trainer ihn nett da weg geholt hätte?!

 

Würde ich - ehrlich gesagt - gar nicht mal sagen. Ich glaube da einfach gar nix - wenn der Sachverständige schon die Todesursache nicht eindeutig feststellen kann, wie sollte ich es dann tun? 

 

Was ich aber ganz fest glaube: Der Trainer ist ein riesen Vollidiot und Aversiv-Ar... hoch zehn und er sollte - wenn's nach mir geht - niemals wieder einem Hund näher als 10 Meter kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Zitat

In diesem Gewerbe sind zu viele Pfuscher unterwegs“,

sagte der Richter.

 

Ist ja immer schon mein Reden ... Nun ist es "amtlich".

:sensation

 

Dieses Zitat sollte die erste Antwort sein, wenn hier ein Neuling nach Hundeschule und/oder Trainer fragt.

 

Danach kann man sich darüber unterhalten, ob eventuell vielleicht so etwas in Betracht kommen könnte (Warum eigentlich? Weil "man" das heute so macht? Oder werden inzwischen nur noch Menschen und anderen Hunden gegenüber unkompatible Welpen geboren, die ohne äußere Einwirkung in der heutigen Welt nicht lebensfähig sind?) und welche/r Trainer/in die fachliche und charakterliche Eignung nachweisen kann.

 

Leider gibt es zu viele leichtgläubige Leute mit erheblich zu wenig Kritikvermögen:

 

Zitat

Die Hundeschule ist zwischenzeitlich geschlossen, nachdem der Betreiber trotz Aufforderung durch den Landkreis keinen Sachkundenachweis erbracht hatte. Seit einigen Jahren brauchen Hundetrainer für den Betrieb eine Erlaubnis des Veterinäramtes nach dem Tierschutzgesetz. Der Eilser hatte diese nicht. „Im Juli haben wir die Hundeschule untersagt“, berichtete Kreisveterinär Dr. Ulf Güber

 

Jahrelang ist das niemandem aufgefallen? Tolle Gelddruckmaschine, so eine "Hundeschule" ... Einzige Investition vermutlich ein billiges Werbeschild ...

Ich kann mir nicht vorstellen, dass so jemand sein Geschäft ordentlich führt und die Einnahmen versteuert ... Tageskasse ist war vermutlich Reingewinn ...

Naja, das hat ja nun ein Ende. (falls nicht ein Strohmann den Laden wieder aufmacht)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • 16 Wochen - Springt hoch-beißt+bellt.

      Hallo.   Meine Aussie Dame ist nun 16 Wochen alt, am Dienstag hat sie die dritte Impfung erhalten... und seitdem haben wir (wieder  ) das Problem...   Wenn wir auf unsere Gassirunden unterwegs sind, beißt sie entweder am Anfang der Runde oder gegen Ende in die Leine hinein..bellt und/oder springt dabei hoch. Wir versuchen es mit " nein " bzw. " stopp " zu unterbinden..welches meist funktioniert.... nur heute hat sie sich so dermaßen hinein gesteigert.Sie hat in die

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Gießen: BLUE, Alter unbekannt, Französische Bulldogge - eine selbstbewusste Hündin

      Blue kam zusammen mit weiteren Hunden über das Veterinär-Amt zu uns. Die wunderschöne Hündin hat nicht nur eine besondere Fellfarbe sondern ist auch odd-eyed – hat also verschiedenfarbige Augen. Blue ist eine selbstbewusste Hundedame, die sich mit ihren Artgenossen zwar versteht aber sich auch nichts gefallen lässt. Wenn es um ihr Futter geht, versteht sie zum Beispiel keinen Spaß. Uns Menschen gegenüber zeigt sich sehr verschmust und freundlich. Kinder sollten schon im Teenageralter s

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Welpe 8 Wochen alt.

      Nach meinem Letzten Post `Deutscher Pinscher erst Hund` werde ich mir am Samstag schon meinen ersten Welpen `` kaufen``. Ist leider kein Deutscher Pinscher geworden sondern ein Mischling, aber das spielt in diesem Beitrag keine Rolle. Wie habt ihr das mit dem `Gassi`gehen gemacht? Lieber im Garten in Ruhe, oder direkt Volles Programm wo auch Autos,Menschen oder evtl andere Tiere in der Nähe sind? 

      in Hundewelpen

    • Border Collie im Zwinger halten.. bald 12 Wochen alt

      Hallo, ich bräuchte mal dringend ein paar Räte.. & zwar haben wir uns einen BC Welpen angeschafft & in einer Woche müssen wir wieder arbeiten, zur Schule etc. & nun haben wir uns mit unserer Tierärztin auseinander gesetzt & sie meint der Hund soll vor erst den ganzen Tag und die Nacht in den Zwinger.  So und ich bin natürlich abrupt dagegen.. wir sind nämlich 6 oder sogar bis zu 9 Stunden nicht zuhause.. da kann ich doch meinen BC Welpen nicht die ganze Zeit im Zwinger lasse

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Gießen: MOBI, Alter unbekannt, Französische Bulldogge - ein knuffiger, kleiner Kerl

      Mobi kam zusammen mit weiteren Hunden über das Veterinär-Amt zu uns. Er ist ein richtiger “Bullie” – andere Rüden? Nein, definitiv nicht sein Ding! Hundemädchen sind ganz ok, solange er der Chef sein kann. Uns Zweibeinern gegenüber ist er zwar aufdringlich aber freundlich. Trotzdem sollten Kinder schon älter sein und ein wenig Hundeerfahrung sollten Interessenten auch mitbringen. Weitere Beschreibung folgt…         Tierheim Gießen Vixröder Str.

      in Erfolgreiche Vermittlungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.