Jump to content
Hundeforum Der Hund
Kathaigel

Mein kleiner Flohzirkus

Empfohlene Beiträge

Guten Morgen alle zusammen :)

 

seit genau einem Jahr haben wir einen jetzt 2 Jahren alten Rüden (Yorkshiremix).

Dieses jahr ist für alles das erste Mal.

Die ersten zecken, und jetzt letzte Woche den ersten Floh gesichtet.

Seine Spielkameradin , der Hund meiner Arbeitskollegin hatte auch welche.

da es mein erster Hund ist, habe ich mich sofort informiert und angefangen dies anzugehen.

Er hat ein Spot On bekommen, ich habe alles was in die Waschmaschine passt bei 60 Grad gewaschen, alles gesaugt und geputzt und mit einem

Umgebungsspray eingesprüht was man einsprühen konnte. Ich habe meine zwei Katzen (wohnungskatzen) mitbehandelt.

das ist jetzt 6 Tage her.

und gestern Abend habe ich wieder oder immernoch einen Flih gesehen.

ich habe ihn komplett gekämmt. Und finde minimalen Flohkot um die Schwanzwurzel, und auch nur da finde ich Den Floh immer.

und auch nur da scheint es ihn zwischendurch zu stören.

ich habe mir dann gestern mal einen Danpfreiniger gekauft. In der Hoffnung das es auch Hilft.

ich bin nicht empfindlich. Aber mir tut es für den Hund so leid, das ich ihm anscheinend nicht helfen kann.

wie gehe ich jetzt weiter vor ? Bzw was kann ich noch tun ?

 

würde mich über Hilfe sehr freuen .

liebe Grüße 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Welche Mittel hast du benutzt? Einige Mittel wirken nicht mehr, Flöhe und Zecken sind dagegen dann immun. Das Zeug aus den Haustierläden taugt auch nicht die Bohne. Nur die ziemlich teuren Flohbomben für die Umgebung haben uns immer sehr geholfen.

Da steht auch drauf für wie viele Quadratmeter das ausgelegt ist, so viele braucht man dann auch bei heftigem Befall mit Wohnung. Alle Fenster zu, alle Tiere raus für 2h und dannach alle Fenster und Türen aufreißen.

 

Gerade mit Teppichen und vielen Polstermöbeln ist es schwer die Plagegeister loszuwerden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Diese Flogger ? 

Habe ich auch schon dran gedacht. Muss die Wohnung ja dann sowieso teilen, ist sehr verwinkelt. Da ich die Katzen ja auch unterbringen muss.

habe halt auch ein bisschen Bammel bei den Bomben, da ich im 7.Monat schwanger bin und nirgendwo Angaben dazu finde.

Als Spot On haben wir Frontline bekommen. Habe jetzt auch gelesen dass viel immun ist.

ich will jetzt auch nicht noch was nachkommen , nicht das ich ihn damit vergifte. Weil es zu viel ist.

soll ich noch warten und weiterhin säubern säubern , bzw ab wann sollte ich einen TA hinzuziehen ?

 

vielen Dank für die schnelle Antwort 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Achso. Als Spray hatte ich Melaflon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Frontline funktioniert heutzutage nicht mehr und der Wirkstoff steht, laut meiner Tierärztin selbst bei Tierärzten stark in der Kritik, dass er viele Nebenwirkungen hat. Sie gibt den beispielsweise auch gar nicht mehr raus.

 

Ja,ich meine Fogger. Ich würde übrigens jetzt schon einen Tierarzt hinzuziehen. Den kannst du dann auch wegen dem Fogger fragen, inwieweit sich das auf deine Schwangerschaft ausübt. Ebenso kannst du den Löchern ob es "schlimm" ist einmalig nochmal nachzuentflohen.

 

Da Flöhe auch Krankheiten und Würmer übertragen, denke ich eher, dass es bei einer Schwangerschaft wichtig ist, zumindest das Tier mit dem man Umgang pflegt flohfrei zu haben. Aber da empfehle ich eher eine fachkundige Meinung. Wahrscheinlich genügt da auch schon ein Anruf in der Praxis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Versuche mal eine Behandlung mit "Nyda" oder Jacutin Fluid- beides ist dimeticonbasiert und wirkt sicher gegen Flöhe am Körper. Mit "Flee" kannt du Dimeticon auch in der Umgebung verteilen und dir die hochgiftigen Biozide sparen, die mit den üblichen Akariziden und Insektiziden versprüht werden.

Dimeticon wirkt mechanisch per Obstruktion der Atemwege (Tracheen) des Insekts, also wirkt es sicher, eine Resistenzbildung ist anders als bei den Bioziden ausgeschlossen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

sei bei dem geringen Gewicht deiner Hunde besonders vorsichtig mit Spot on's, das kann richtig gefährlich werden. 

Lies dir dazu mal die Nebenwirkungen im Beipackzettel durch und achte auf Dinge wie Durchfall, Erbrechen, neurologische Ausfälle wie schwanken, unsicherer Gang usw. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Übrigens akkumulieren Raumbiozide - ganze Housing Areas wurden schon deswegen geschlossen und mussten aufwändig dekontaminiert werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was auf jeden Fall zusätzlich zu Frontline noch geht, sind „Program“-Tabletten. Das ist die Anti-Baby-Pille für Flöhe, gibt es für Hunde und Katzen. Jeder frisch geschlüpfte Floh braucht ja erstmal eine Mahlzeit, bevor er sich wieder vermehren kann. Und nach der Program-Mahlzeit ist es vorbei mit der Vermehrung. 

Bisher sind dafür wohl auch keine Nebenwirkungen bekannt. Damit ist es dann nicht schlimm, wenn irgendwo in der Wohnung noch Flöhe oder Eier übrig bleiben. 

 

vor 13 Minuten schrieb gebemeinensenfdazu:

Dimeticon wirkt mechanisch per Obstruktion der Atemwege (Tracheen) des Insekts,

 

Das klingt allerdings so, als müsste der Floh bei der Umgebungs-Behandlung damit direkt besprüht werden, damit dürften „versteckte“ nicht zu erwischen sein. Kathaigl hat ja schon ein Umgebungsspray angewendet, das Hauptproblem dürfte also das wirkungslose Frontline sein. (Wobei die Umgebungs-Behandlung natürlich zu wiederholen ist, wenn erneut Flöhe aufgetreten sind.)

Zur Behandlung des Hundes ist das sicher nicht verkehrt. Wir sind auch schon mal mit Verminex-Shampoo erfolgreich gewesen. Man darf natürlich nicht vergessen, dass man solche Behandlungen eine Zeit lang regelmäßig wiederholen muss. 

 

Wir hatten im April auch Flöhe trotz Frontline (Combo). Da war das aber schon drei Wochen drauf und wir konnten bedenkenlos etwas anderes anwenden. Allerdings gab es dann Bravecto für die Hunde und das Thema war erledigt. 

(Übrigens hatte der Lütte kurz danach auch nochmal Flöhe. Er hat wieder das typische kurze Ohrenschütteln gezeigt, wir haben einige Flöhe abgesammelt und uns natürlich schon Sorgen gemacht, dass das Bravecto auch nicht richtig wirkt. Aber am gleichen Abend war wieder Ruhe im Karton. Wenn die Hunde die Flöhe gerade eingesammelt haben, müssen die natürlich alle einmal anbeißen.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank Für die zahlreichen Antworten. 

Während ihr euch fleißig Gedanken gemacht habt, habe ich den Rat befolgt , und habe befindet Tierklinik angerufen.

sie sagte mir auch das Frontline nicht die beste Wahl war und somit aber auch jetzt grade nichts mehr machen kann, als weiter säubern und waschen.

ich solle mich in 3 Wochen wenn der nächste SpotOn fällig währe melden, dann würde ich von denen advantix nehmen. 

Da mein Umgebungsdpray ja aufgrund meiner putzwut verbraucht wurde, brauche ich ja jetzt sicherlich neues . 

Welches nehme ich da ? Bzw wo besorge ich das am besten ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Flohzirkus - Bei Hund und Halter!

      Hallo liebes Forum,   wer kennt sie nicht - Flöhe beim Hund und leider irgendwann auch beim Halter. Ich habe nun verschiedenes probiert bei mir, dem Haus und unserem Schäfi-Bub.   Der bisherige Stand ist:   Exspot hat super gegen Zecken geholfen, gegen Flöhe wohl leider nicht - offensichtlich!   Jetzt trägt er ein Scalibor Halsband (vom TA) seit 2,5 Woche, aber ich finde immer wieder Flohkot beim auskämmen und ich kämme ihn nun wirklich täglich mit einem Flohkamm.    Die Schlafplätze

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.