Jump to content
Hundeforum Der Hund
Estray

Kindheitserinnerungen...was ist bei euch auf dem Teller gelandet?

Empfohlene Beiträge

vor einer Stunde schrieb Siobhan:

Ich bin ja auch schon älter...meine Eltern entsprechend 

Meine Mutter ist Jahrgang 34.  Ich denke das ist tatsächlich so ein Generationending...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Stunden schrieb piper1981:

Spätzle mit  Rahmgeschnetzeltem

Jaaaaa! Dazu Salat. Und ich hab das immer zusammen in einen tiefen Teller gemacht - erst den Salat, dann die Spätzle darauf und dann das Gschnätzelte mit viel Soße darüber 😅 .... ich mach das heute noch wenn ich mal bei meinen Eltern bin und das es das zu essen gibt!

 

Gefüllte Paprika (Rinderhack) mit Nudeln und viel brauner Soße und ähnlichem Salat-Szenario 😂.

 

Regionstypisch und aus Familientradition schwimmt bei uns alles in Soße! Und in jedweder Form von brauner Soße schwimmen Karotten und Tomaten! Lecker!

 

Und die vielen verschiedenen Kuchen! Als ich klein war wurde jeden Samstag gebacken! Am allerliebsten war und ist mir Gewürzkuchen, die Linzertorte meiner Oma, "versoffener" Apfelkuchen mit Rosienen, russischer Zupfkuchen und Karottenkuchen!

 

OMG! Mir fällt gerade immer mehr ein....

Dampfnudeln mit Kartoffelsuppe! Zwiebelkuchen/Mohnnkuchen mit neuem Wein..... Faschingsküchle ..... Klößchensuppe!!!!

 

Glaub ich muss mir demnächst das alte handgeschriebene Familienrezeptbuch ausleihen...... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mehlpütt mit Vanillesauce

Spargelcremesuppe und Spargel allgemein,

Grünkohl mit Pinkel und Mettenden und Kartoffelstampf,

Snirtjebraa (ich hasse es bis heute)

Buskohl mit gehacktes,

Wirsing-Kohlrouladen,

Fleisch-Rouladen,

Krintstuut mit Butter und Zucker,

Rotkohl, Bohnen, Kartoffeln, Erbsen, Möhren,

Tuffelsopp,

Arvtensopp,

Updrögt Bohnen,

Speckendicken,

Schnippelbohnen,

Spinat, Fischstäbchen, Matjesbrötchen,

Pizza, Lasagne, Nudelaufläufe, typische Kindergerichte und so.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Stunden schrieb KuK:

 

Paniert...😱

Bei uns gab es die schlesische WW immer im ebenso schlesischen "Weihnachtsessen", normalerweise am ersten oder zweiten Feiertag bzw. je nach Festtagsplanung auch an den Tagen danach: Eine dicke, klebrige Soße aus u.a. Honigkuchen (Frühstückskuchen) und Malzbier, mit Rosinen und Mandelblättchen. Darin dann die WW und dazu Salzkartoffeln und Sauerkraut. Geil! (Als Kind fand ich's halt okay -da fehlte noch der Nostalgie-Faktor.)

Als der schlesische Schlachter (sag 10x schnell hintereinander "schlesischer Schlachter"!) in meinem Heimatstädtchen den Laden dicht machte, ging die Suche nach adäquaten Alternativen los. Da war ich schon erwachsen und habe mich darüber gefreut, dass meine Mutter meine Besuche als Gelegenheit für außerweihnachtliche WW-Testessen genutzt hat.

 

 

 

In Ei gewendet, paniert und dann gebraten. :)

Dafür kenne ich "eure" Soße nicht, hört sich aber interessant an. 

Hier in unserer Region wird die schlesische Weißwurst nur zwischen den Vorweihnachtstagen und Neujahr zum Verkauf angeboten, aber ich habe sie nie gekauft. Meine Eltern essen sie aber auch heute noch gerne. 

Was mir noch einfällt: Eingekochtes Obst. Das gab es auch in allen Varianten zum Nachtisch. Was ich davon selbst noch mache, wenn die Zeit ist, dass ich Birnenkompott koche mit Wasser, etwas Zucker und einem Schuss Essig. Leeecker! 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...