Jump to content
Hundeforum Der Hund
fritzthecat

Dänemark

Empfohlene Beiträge

vor 1 Minute schrieb Annali:

Ich habe kein Facebook und sehe Facebook-Berichte aber auch nicht unbedingt als seriöse/verifizierte Quelle an - da kann ja jeder alles behaupten und verbreiten, (dann wäre ja z.B. auch eine Masernimpfung Auslöser für Autismus).

 

dito - und danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 16 Stunden schrieb Renegade:

Diese Hündin ist zwar ein Mix, aber auch für Unkundige unschwer als zu großen Anteilen als Staff zu identifizieren.

Nun ja, diese Dänen reisen seit Jahren mehrmals pro Jahr unbehelligt mit ihrer Hündin zwischen Dänemark und Spanien hin und her.

Wie kann das sein?

Wird das Gesetz vlt. doch nicht so strikt angewendet wie hier angeführt wird? :think:

Scheint dann so, als könne man jahrelang durchkommen. Das Risiko, wenn es schief geht, trägt halt der Hund. Anscheinend finden deine dänischen Nachbarn es vertretbar, dieses Risiko einzugehen. Man kann dem Hund nur wünschen, dass es weiterhin gut geht. Denn das Gesetz ist da eindeutig: dieser Hund, wenn er als Staffmix identifizierbar ist, darf in DK nicht leben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nicht getötet, aber es war sehr knapp. Aufgrund dieses Falls wurde anscheinend das Gesetz geändert und vor allem deshalb hat der Hund überlebt:

http://www.andreas-tierhilfe.de/category/thema-daenemark-urlaub-mit-hund-nein-danke/

 

Nach Angaben des dänischen Landwirtschaftsministeriums wurden 600 Hunde getötet  (Juli 2015):

https://tierschutz4all.de/2015/07/leider-keine-entwarnung-bei-urlaub-mit-hunden-in-daenemark/

 

Hier ist von 1400 getöteten Hunden die Rede (2013):

https://www.wuff.eu/wp/todesurteil-im-alter-von-14-monaten-der-rassewahn-in-daenemark-nimmt-kein-ende/

 

Hier noch ein Facebookpost:

https://www.mimikama.at/allgemein/facebookpost-hunde/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb fritzthecat:

Scheint dann so, als könne man jahrelang durchkommen. Das Risiko, wenn es schief geht, trägt halt der Hund. Anscheinend finden deine dänischen Nachbarn es vertretbar, dieses Risiko einzugehen. Man kann dem Hund nur wünschen, dass es weiterhin gut geht.

 

Ich kann das nur aus der Ferne beurteilen. Bin aber geneigt, diesen durchaus sehr verantwortungsvollen HH zuzutrauen, dass sie die Situation zugunsten ihres Hundes handhaben.

Auch wenn Gesetze "eindeutig" sind, geht halt doch immer was.... Egal wo.

Es würde mir nur nicht gefallen, dass Leute, die hier in Spanien einen Hund aus schlechter Haltung freigekauft haben und ihm in ihrem Land ein artgerechtes Leben mit allem, was er braucht, ermöglichen,  in den Geruch leichtsinniger Hasardeure gebracht werden.

Hätte man den Hund da belassen, wo er war, wäre er zumindest krank, wenn nicht schon tot.

Ich bin zuversichtlich, dass der Hund mal eines (natürlichen) Todes stirbt, umsorgt von denen, die ihn sich geholt haben.

Die meisten Dinge können halt aus vielerlei Aspekten betrachtet werden.... Müssen sie sogar, finde ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@KleinEmma Bin ich auch dafür!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 14 Stunden schrieb Annali:

Ich habe übrigens keinen verifizierten Fall gefunden, wo ein Hund von deutschen Touristen eingeschläfert oder eingezogen wurde.

Die Nationalität spielt ja nun dabei gar keine Rolle.

Wenn nun die Polizei aber die Entscheidungshoheit hat, inwiefern ist das dann überhaupt juristisch dokumentiert, wenn der Hundehalter nicht dagegen klagt?

An den tragischen Erfahrungsberichten habe ich keine Zweifel, da sind leider keine lebenden Welpen abgebildet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@gebemeinensenfdazu Ich verstehe auch den Fokus nicht, ob es denn Urlauberhunde nun getroffen hat oder nicht... sie hätten jeden meiner Hunde (vor Haku und Lotti) wenn es angezeigt worden wäre mehrfach getötet (von der Rasse ganz zu schweigen) für mich persönlich würde es sich einfach wie Verrat an all den toten Hunden anfühlen...ich könnte das nicht ausblenden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was glaubst Du, was sie mit einem Hund wie Lotti tun könnten, ein Polizist mit null Ahnung würde einschätzen, zu welcher Hunderasse sie gehören könnte und Du könntest keinen Nachweis erbringen, dass sie es nicht tut 😰

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@benno0815 Deswegen sage ich ja von der Rasseproblematik abgesehen...Frankreich ist es ja dasselbe - da entscheidet auch die Polizei kein Sachverstndiger....No go Area für mich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...