Jump to content
Hundeforum Der Hund
mouse85

Leinenaggression und Roller:-(

Empfohlene Beiträge

Mal zur Frage:

Es wurde ja von einigen empfohlen, den Gassiservice mal zu beobachten. Mag sein, dass das interessant ist, aber ich würde dennoch einen anderen Ansatz für sinnvoller halten: einen Trainer zu holen, der mal beobachtet, wo es bei Dir hängt und dir konkrete Tipps gibt. Das könnte auch der Gassiservice sein, sofern die das dürfen (= den entsprechenden Schein haben).

 

Meine Kristallkugel-Ferndiagnose geht eher in Richtung "zu viel rumprobiert aber immer zu spät reagiert". Wenn der Hund erst schreit, ist es zu spät, sinnvolle Übungen setzen da an, wo der Hund das "Problem" zwar wahrnimmt, aber noch nicht loslegt. Vor allem muss der Hund noch ansprechbar sein, wenn er das nicht mehr ist, dann hilft nur festhalten. Sowas könnte ein vernünftiger Trainer vor Ort klären.

 

edit: hups, das ist ja uralt.

Merke: erst aufs Datum schauen, dann antworten. 😳

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb fritzthecat:

Ich bin grade auf diesen Fred gestoßen und reibe mir die Augen. Wer darf denn nach der hier vorherrschenden Meinung einen Hund halten? Nur wer den ganzen Tag daheim ist oder den Hund mit zur Arbeit nehmen kann? Fremdbetreuung ist Mist, und alleine lassen geht schon gar nicht. Hundehaltung nur noch für Privilegierte mit maßgeschneiderten Arbeitsplätzen?

 

So habe ich das nicht verstanden und mit meinen Beiträgen auch nicht gemeint.

Wenn Berufstätige sich einen Hund halten und dies so organisiert bekommen, dass die Situation für alle gut läuft, ist doch alles bestens.

(obwohl ich selbst für mich persönlich dies nicht für ideal halte, das aber nur mal ganz am Rande und "ausser Konkurrenz")

Leider passiert es aber zu oft, dass die Fremdbetreuung nicht zur Zufriedenheit funktioniert und wenn man dann keinen Plan B hat, wird eine tiergerechte Hundehaltung auf einmal zum schier unlösbaren Problem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Leinenaggression .

      ich versuche es .   Leinenaggression, vielen HH  bekannt, viel beredet.   Trotzdem wage ich mich noch mal daran.   ich war mit meiner Lucie beim  TA, Wartebereich war voller Hunde. Lucie darf alles selber regeln,sie ist eine ehemalige Straßenhündin,. Aber sie darf nicht gegen den Willen  der anderenHH  reagieren"""   Und was entstand aus dem Zurücknehmen der Hunde ?? Leinenagression. Da sass so ein absolut netter, lieber , verträglicher

      in Aggressionsverhalten

    • Leinenaggression

      Hallo, mein Hund ist eine 6 Monate alte Old English Bulldog Hündin und an sich das liebste Wesen auf Erden .. bis man beim Spaziergang auf andere Hunde trifft. Sie ist eigentlich soweit sehr gut sozialisiert, auch durch die Welpenschule, die wir besuchen und auch so im Freundeskreis mit deren Hunden. Allerdings „rastet“ sie völlig aus, wenn wir beim Gassi gehen auf andere Hunde treffen. Die können noch so weit entfernt sein, sie stellt sich stur auf und ist fast nicht mehr ansprechbar, also sie

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Leinenaggression - Auslösereiz, Routine, Belohnung

      Seit Jahren beobachte ich, welche Herausforderung es darstellt, Leinenaggressionsverhalten abzustellen, wenn dieses einmal fest etabliert ist. Auch etliche Hundetrainer scheitern daran regelmäßig, wenn sie betroffene Hundehalter versuchen anleiten.   Um zu demonstrieren, dass der Hundehalter selbst das eigentliche Problem darstellt, nimmt der Hundetrainer dann recht häufig den Hund des Halters, zu dem er zwangsläufig kaum eine Beziehung hat, an die Leine und kann sich der Bewunderung g

      in Aggressionsverhalten

    • Leinenaggression, wie geht ihr vor?

      Hey, ich hab ja nun seit fast 2 Monaten einen Hund aus dem Tierschutz. Zuletzt wurde er auf ca. 10 Jahre geschätzt, ein kleiner Terrier Mischling,kastriert. Viele "Probleme" haben wir mittlerweile gut im Griff. Ich hatte ja auch eine Hundetrainerin hier. Wir haben nun keinen neuen Termin gemacht, da sie meinte ich händel ihn gut und solle erstmal so weitermachen und bei Bedarf treffen wir uns noch einmal. Frido ist wirklich aufgeweckt und lernt ziemlich schnell. Das eigentliche "Problem" ist

      in Aggressionsverhalten

    • Leinenaggression, Vertrauen

      Hallöchen erstmal. Ich habe mich vor einiger Zeit schon mal vorgestellt, werde es trotzdem nochmal tun   Also ich bin Jennifer 17 Jahre und wir haben nun seit etwa einem halben Jahr einen nun fast 2 jährigen Golden Retriever.  Bei den Vorbesitzer wurde Pollux nie an der Leine geführt, da sie auch im nirgendwo lebten, wo es kaum Autos Hunde etc gab. Da wir am Wald wohnen wo ständig Hunde kommen und Pollux leider nicht wirklich abrufbar ist, müssen wir ihn außer zum spielen und rennen an der L

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.