Jump to content
Hundeforum Der Hund
graninii

Agressionen beim Treffen auf andere Hunde

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Mein Hund bobby ist ein 8 Monate älter bordercollie-schäferhund-mix. Wenn ich und Bobby an der Leine spazieren gehen und auf andere Hunde treffen, reagiert er seit neustem mit einem völlig aggressiven Bellen. Wenn wir an einem abgezäuntem Hof mit Hund vorbei gehen, der uns anbellt reagiert er mit gejaule und möchte zieht in die Richtung des Hundes. 

Ich bin nun etwas überfordert und weiß nicht so recht wie ich reagieren soll, wenn er Hunde so aggressiv anbellt, denn ich weiß nicht ob er sie beißen oder spielen möchte.. und deshalb wollte ich hier um Rat fragen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie und wo spaziert ihr so?

Auch ohne Leine? Wie reagiert er da auf andere Hunde?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

 

ich persönlich finde das nicht dramatisch: ein junger Hund mitten in der Entwicklung. Da wird halt mal etwas „gepöbelt“ (je nach Hundes Charakter mehr oder weniger). Entspannt bleiben und gelassen reagieren. Unserer macht das mit 21 Monaten auch immer wieder mal noch. Na und? Ich versuche vorher ihn schon davon abzuhalten (Aufmerksamkeit etc.) und notfalls gibt es mal eine kurze „Rüge“ (sieht so aus, dass ich Freundlich mit Humor sag „spinnst du?der hat doch nichts gemacht“ - versteht der Hund eh nicht  - und dann ein passendes Kommando verlange: Sitz, weiter etc. Was der Hund eben bereits kennt/kann und in der Situation passt und dann ist es aber auch erledigt d.h. auch FÜR MICH ist die Situation abgeschlossen und ich halte mich damit nicht weiter auf. Ich tue so als ob nichts gewesen wäre. 

 

Vg 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In vielen Fällen, gerade wenn ein Hund noch so jung ist, ist das schlicht Frustration, er möchte gerne Kontakt aufnehmen und wird daran gehindert, Frust schlägt um in Aggression.
Ich würde ein paar Übungen zur Frusttrationstoleranz empfehlen, damit er lernt, damit besser umzugehen. 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

Denke auch dass das unter anderem pubertäres Verhalten ist und es das beste ist grundsätzlich mal entspannt zu bleiben. Wichtig, den Hund nie an der kurzen Leine zu anderen Hunden lassen. Die müssen klar haben dass es an der Leine keinen Kontakt gibt, sonst schleift sich das beschriebene Verhalten vermutlich ein. Ansonsten beobachten ob es nur bei bestimmten Hunden passiert, also Rüden, Weibchen etc. Übungen zur Frustration sind in der Pubertät auch immer empfehlenswert 😊

 

Detaillierte Tipps machen meines Erachtens sonst nur sinn wenn es mehr Infos gibt und klar ist warum der Hund sich so verhält und wie der genaue Ablauf des Verhaltens ist.

 

Viel Erfolg und Freude mit deinem Hund.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Werbung gemeldet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In Hindi?

Erstaunlich.

Das soll in einem deutschsprachigen Hundeforum Sinn machen?

Gemeldet als Werbung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.