Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Welches Verhalten Eures Hundes......

Empfohlene Beiträge

......würde andere Hundehalter eher abschrecken,

wenn sie Euren Hund nehmen müssten?

 

Äußerst hypothetisch, aber auch äußerst spannend, finde ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Verhalten meiner Jungs  ist  oft sehr " intensiv", das erschreckt manchen   anderen  HH  .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Benny: dass er immer ein wenig mit Samthandschuhen behandelt werden muss, wenn man ohne Pflaster oder Verband auskommen möchte :D

 

Bei Sammy: dass er gerne alles lautstark kommentiert 🤪

 

Bei Maya: nix, die ist perfekt, schon immer gewesen 🥰

 

Bei Snoopy: die Unverträglichkeit mit anderen Rüden. 🙈

 

Bei Nana: ihr komplettes Verhalten 😁

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Janko:
Dass er immer in Hauseingänge und Höfe läuft, um sich alles anzugucken. Das nervt meine Gassibegleiter oft sehr :) . 

Dass er alles zernagt, wenn ihm langweilig ist, er hunger hat, nicht ausgelastet ist und auch einfach mal so aus Gewohnheit.

 

Bei Fluse:

Nichts, die nervt einfach nicht und ist perfekt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm bei Haku, daß sie Küsschen MIT ANLAUF gibt... (ansonsten nix)

Und bei Lotti... öh ja... jemand fasste es mal treffend zusammen, Lotti bevorzugt die kurzen Wege, muss aber dann zulange darüber nachdenken.

Macht sie zwar leichtführig, aber auch sehr abhängig und damit schnell gefährlich (Ohnmacht), sollte man ihr Vertrauen verlieren, was sehr schnell passieren kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einmal das Jagen. Ich höre zwar oft von anderen Hundehaltern „Kenn ich, macht meiner auch“, aber wenn sie Linnie dann mal live erleben, wenn ein Reh unvermittelt den Weg kreuzt oder auch nur beim Mäuseln, dann reagieren sie eigentlich immer mit ziemlicher Fassungslos (und auch Faszination). Ich glaube, die Intensität der jagdmotivation und die Wichtigkeit von Jagdverhalten für Linnie, würde doch sehr viele abschrecken.

 

Und dann noch, dass sie so gar nicht „im Gehorsam steht“. Das merke ich oft an Begegnungen mit anderen Hundehaltern, es gibt häufig bestimmte Kommandos, die aus Sicht des Halters „sitzen müssen“ (zum Beispiel ein Stopp oder der Rückruf). Aber eine solche Zuverlässigkeit haben wir einfach nicht, auch nicht bei nur ein oder zwei Sachen. Die kann ich auch gar nicht haben, weil Linnie komplett dicht machen und jegliche Kooperation einstellen würde, wenn ich auf die Ausführung eines Kommandos bestehen würde. Bei mir klingt halt alles nach freundlicher Einladung/Bitte, fehlt nur noch der Beutel mit Wattebäuschen in der Hand. Und wenn der Hund nicht will, dann eben nicht... da Ernte ich von vielen (nicht allen) Hundehaltern Kopfschütteln und höre ich mir im Alltag oft diese typischen Sprüche an „Na hier ist aber ganz klar, wer der Chef ist“, „ihr Hund hat Sie aber gut im Griff“... Diese Eigenart würde, denke ich, viele zum verzweifeln bringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hündin ist manchen zu aufgeweckt und hat zu viel Energie. 

Ich glaube viele wollen lieber einen ruhigeren Hund.

Besonders wenn sie das Alter hören, dann meinen sie eben sie sollte doch schon sehr viel ruhiger sein. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Haha, genau Michelle003, Wega möchte auch kaum jemand, ausser wegen der Optik.

Aber eben, vielen ist sie zu hibbelig, zu sehr auf ihre eigenen Menschen orientiert.

Dabei finde ich sie sehr angenehm... sie will immer mit Begeisterung laufen gehen, dafür wollte ich ja einen Hund. Zuhause ist sie zufrieden und ruhig, das bekommt aber kaum einer mit, denn wenn Fremde da sind ist sie doch immer etwas aufgeregt.

Sie ist die Beste!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Lara nichts, die ist für jeden gut zu haben und wird von allen heiss geliebt.

 

Loki zu viel Energie zu viel Jagdtrieb und dann noch ein sensibelchen. Die meisten die ihn besser kennen mögen ihn sehr, aber draußen kann er unter Umständen sehr anstrengend sein, gerade wenn er im Jagdmodus ist.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Erwin ist die Ruhe in Person - erstmal alles an bzw. beschnüffeln.

 

Joschi bellt alles an und dann wird beschnüffelt oder geküsst 🐕

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Aggressives Verhalten rund um die Läufigkeit

      Ich bin, was läufige Hündinnen angeht, lange aus der Übung. Meine beiden Hündinnen vor Enya waren kastriert.   Enya ist intakt und ist momentan zum 8.Mal läufig. Sie ist 4,5 Jahre alt. Ihre Läufigkeiten bisher verliefen mehr oder weniger unauffällig, was ihr Verhalten anbetrifft. Wobei es so ist, dass es durchaus ein paar Hündinnen in unserem Dunstkreis gibt, die Enya auf Anhieb zutiefst unsympathisch fand. Da würde es ordentlich zoffen, wenn sie aufeinander träfen,

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Verhalten nach Narkose

      Hallo,    Johnny wurde heute kastriert . Ich möchte hier bitte nicht über die Gründe diskutieren & seid euch sicher ich habe mich lange informiert & abgewogen.    Meine Frage zielt eher auf die Nachwirkungen der Narkose .  Er wurde um 8:30 in Narkose gelegt . Wir durften dabei bleiben bis er eingeschlafen ist . Ich sollte ihn um 12 wieder abholen . Ich war um 11 wieder da & durfte ihn auch schon mit nehmen ... Die TA-Helferin sagte noch :"Er ist ein ziemliche

      in Gesundheit

    • Größe des Territoriums und Verhalten darin

      Huhu ich habe mal ein paar  Fragen an die Halter von eher "Territorial engagierten" *HUST*  Hunden.    In welchem Radius markieren eure Hund euer Wohnumfeld ?   Bei uns sind es ca. 600m wo sie anfängt, ihre Markierungen zu setzen (auch mal auf zwei Beinen), grade an der Grenze auch gerne alle 3m.   Sofern ihr den Radius kennt, verlaufen da Hundebegegnungen anders als ausserhalb - und inwiefern ? und unterscheiden eure Hunde innerhalb des Territoriums zwischen f

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Verhalten nach Scheinträchtigkeit

      Hallo liebes Forum,   nachdem unser Mädchen (1 Jahr und 3 Monate) das erste Mal läufig war, wurde sie scheinträchtig. Sie hat sehr wenig gefressen und war insgesamt (also fast 3 Monate) sehr ruhig. Sie hat wunderbar gehört, war leinenführig, hat niemanden mehr angesprungen, war nicht mehr so hektisch, hat sich anderen Hunden gegenüber netter verhalten (fast unterwürfig) usw. Wir dachten anfangs - wow, jetzt hat sie aber einen Schub Richtung Erwachsensein hingelegt - aber das war wohl e

      in Junghunde

    • Unverständliches Verhalten

      Hallo ihr lieben und zwar bräuchte ich mal dringen einen Rat. Wir haben einen 1 Jahr alten rüden Rasse hm schwer zu sagen da er aus Rumänien stammt und wir nicht definieren können was alles in ihm drin steckt ist auf jeden Fall Knie hoch könnte ein Jack Russell - parson mit drin sein aber zu 100% wissen wir es eben nicht.  Seit einem halben jahr haben wir von meiner stiefschwester eine 2 jährige jackrusselmischlings Dame aufgenommen. Die 2 sind ein Herz und eine Seele bis vor 2  Monaten der rüde

      in Aggressionsverhalten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.