Jump to content
Hundeforum Der Hund
KäptnKörk

Welches Verhalten Eures Hundes......

Empfohlene Beiträge

Wetterfest  heißt  nicht  Winterwetterfest,sondern  bei  jedem  Wetter. 

Ich  hatte  bisher zb  nur wetterfeste Hunde der kurzhaarige  Ridgemix bei  starkem  Regen, der dickfellige DSH  bei  Hitze...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Natürlich allwetterfest, alle anders sind Pussys!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich meine natürlich, dass wetterpussige Menschen nicht glücklich würden mit Wega

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also hier ganz klar das konsequente Gekläffe. Abgesehen davon, dass es total komisch klingt wie er bellt ist es unglaublich nervig und manchmal in einem fast schon schmerzhaften Frequenzbereich (man stelle sich eine Mischung aus Chihuahua und Schäferhund gepaart mit röhriger Heiserkeit vor). Selbst für uns (und wir lieben den Kleinen) ist es regelmäßig eine Herausforderung, dann nicht völlig durchzudrehen. 

 

Dann wären da noch die „Attacken“ - bei Überforderung, bei zu viel guter Laune/Spielfreude, bei „Bockigkeit“ etc.  Die sind für viele schon sehr abschreckend: nicht einschätzbar und überfordert damit, den Hund wieder runterzubringen. 

 

Und das leidige Thema eines hormongesteuerten jungen Rüden: Duft einer läufigen Hündin in der Nase und nicht mehr ansprechbar. Da erinnert er sich an nichts, was er jemals gelernt hat. Von Gezerre an der Leine über im Boden verwurzelte Pfoten bis krabbelstreik bekommt man alles geboten (im Freilauf: goodbyeeeee...)

 

Alles in allem eben ein sensibler junger Rüde mit ordentlich Pfeffer aber mit genauso viel Charme ;)  

 

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich könnte mir am ehesten vorstellen, dass Spock dadurch nerven würde,

dass ihm schnell langweilig wird. Tricks, Kommandos usw. die er kann, kann man getrost mal auffrischen,

aber eben nur mal. Diesen Blick "kann-ich-doch-lass-mal-gut-sein!" hat Spock nicht exklusiv,

den zeigen viele Hunde. Ich bin richtiger Gegner davon Kommandos "tot-zu-üben".

Am liebsten sind ihm neue Aufgaben. Oder irgendwas mit Vieh,

da es ja mit Lebewesen keine zwei identischen Situationen gibt.

 

Einfach so spazieren zu gehen, findet er okay. Aber bitte nicht zwei Tage nacheinander nur Spazieren.

 

Spock lässt auch seine allerbesten Freundinen stehen und starrt mich an, wenn ich auch nur für ihn den Anschein erwecke,

dass wir irgendwas gemeinsam machen könnten.

Ich mag das, andere vielleicht nicht.

 

Auf Hütehunde muss man sich halt einlassen, berufsbedingt sehen die nun mal viel.

Besonders sehen sie, wenn man nicht überzeugt von dem ist, was man verlangt.

Ich fordere wenig, das aber konsequent.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hündin hat eine Stimme zum Abgewöhnen. Richtig hoch. Finden viele grausam. 😅 

"Jetzt sollten Sie aber schon Mal gucken gehen. Wenn ein Hund schon Mal so bellt ist es dringend." 

"Keine Sorge. Die klingt immer so. Das ist ihr Stimme."

".... Das tut einem ja in den Ohren weh."

 

Es kann einem buchstäblich in den Ohren weh tun. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Hysterie und das hohe Energielevel. Selbst wenn man sich an diesen Hund gewöhnt hat kann es einen irre machen. Der Schreibtisch im Büro steht an einem anderen Ort? 5 Stunden Erkundungsdrang, Gequengel und Hysterie weil man jetzt ja gar nicht mehr sicher sein kann, was auf dem Schreibtisch so passiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Holo 

Ja - Hunde sind Gewohnheitstiere!

Manchmal frage ich mich allerdings auch, ob nicht ein paar Sheldons darunter sind.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@gatil das frag ich mich auch oft. :16_relieved:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Verhalten nach Scheinträchtigkeit

      Hallo liebes Forum,   nachdem unser Mädchen (1 Jahr und 3 Monate) das erste Mal läufig war, wurde sie scheinträchtig. Sie hat sehr wenig gefressen und war insgesamt (also fast 3 Monate) sehr ruhig. Sie hat wunderbar gehört, war leinenführig, hat niemanden mehr angesprungen, war nicht mehr so hektisch, hat sich anderen Hunden gegenüber netter verhalten (fast unterwürfig) usw. Wir dachten anfangs - wow, jetzt hat sie aber einen Schub Richtung Erwachsensein hingelegt - aber das war wohl e

      in Junghunde

    • Verhalten dem 2. Hund gegenüber

      Hallo.. Wir haben seit 13 Jahren eine Mischlingshündin bei uns.. Seit 3 Tagen nun einen 9 Wochen alten Chihuahua/ Shi tzu Mischling (Rüde).. Bisher hab ich den Eindruck,dass es ganz gut läuft..spielversuche gab es ganz kurz auch.. keiner der beiden aggressiv.. Leckerlie geben zeitgleich klappt.. Aber das schlafen  🤔  Also es haben beide ihre eigenen Decken..der kleine liegt aber scheinbar lieber bei der Hündin (ist ja verständlich) Sie hat ihn 2 Tage auf ihrer

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Scheinträchtigkeit - Verhalten und Dauer

      Hallo zusammen, der Titel sagt schon worum es geht aber gerne möchte ich noch ein bisschen ausholen 🙂 Und Achtung, ich habe Schwierigkeiten mich kurz zu fassen! 😛  Was haltet ihr vom Verhalten für "normal" während einer Scheinträchtigkeit? Oder habt ihr ähnliche Erfahrungen?  Unsere frühere Hündin hatte in der Zeit nie so ein extrem verändertes Verhalten. Die meisten mit denen ich spreche kennen so was auch nicht und finden es höchst merkwürdig... Da habe ich mich schon durch einig

      in Junghunde

    • Anschaffung eines"gebrauchten" älteren Hundes.

      Hallo liebe Gemeinde, ich würde gerne folgende Situation schildern. Meine liebe Altdeutsche Schäferhündin musste ich schweren Herzens, letzten Mai 2018 nach wunderbaren gemeinsamen 11 Jahren, schmerzlos von der Tierärztin einschläfern lassen.  Es wäre ein einfaches zum Züchter seiner Wahl, und einen Welpen zu holen, aber, selber auch nicht mehr auf der Höhe seines Schaffens, stellt sich alternativ die Frage nach einen "gebrauchten" älteren Hund. So und jetzt mein Anliegen, worum e

      in Hunde im Alter

    • Auffälliges Verhalten

      Hallo Zusammen,   ich wusste ehrlich gesagt keinen passenden Titel. Mir ist bei unserem Multi-Mix ein Verhalten im Freilauf (besser gesagt im Verhalten gegenüber einem Hund) aufgefallen, das mir persönlich nicht gefällt. Bereits zu Hundeschulzeiten brach das mal durch, wurde mir aber mit „penetrante Spielaufforderung“ und später  „schnell überforderter Junghund“ erklärt (wir mussten sogar teilweise den Platz vorübergehend verlassen, weil es im „Spiel“ sonst eskalierte). Habe natürlich

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.