Jump to content
Hundeforum Der Hund
Cautic

Ersthund - welche Rasse?

Empfohlene Beiträge

Finde den Elo gut und werfe den Eurasier noch in die Runde.

Kromfohrländer wäre vielleicht auch was?

Die Tierheime in der Umgebung besuchen ist aber auch nicht verkehrt. Es gibt viele tolle Mixe!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Lappländische Rentierhund (den ich erwähnte, weil eine Userin hier einen hat) ist eine Hütehundrasse mit nordischer Optik , die auch im Rettungshundeinsatz ist, mit dem Vorteil dass sie nicht ganz so spezialisierte Hütehunde sind und gut auch ohne zu hütende Tiere Beschäftigung finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich werfe mal den Border Collie ein, wurde eigentlich auf alles passen. In der Rettungshundearbeit sind sie auch viel vertreten.

Sie sind nicht unbedingt groß, sondern mittelgroß.  Die Ohren fallen bei den Bordern sehr unterschiedlich aus, weil auf Äußerlichkeiten in der Zucht nicht so sehr geachtet wird, wie in anderen Rassen. Es gibt aber Hunde mit "Tütenohren" meine hat sie beispielsweise, sind aber etwas seltener meiner Meinung nach. Gibt auch welche mit blauen Augen, aber die Optik sollte schon zweitrangig sein. Schutz- und Wachtrieb ist eher gering ausgeprägt bei den meisten und es wird ihnen nachgesagt, dass sie sehr ruhig sind (meine weiß das aber nicht - kommt also auch auf den Hund an). 

 

Einige User werden jetzt wohl schon in Panik ausbrechen. "Die kann doch keinen Border empfehlen :o ". 

Bevor du dich für einen Border entscheidest, ist es ganz wichtig dir ein paar anzuschauen. Die haben nämlich wirklich viel Energie und einen Arbeitstrieb, den man händeln muss. Und bei "händeln muss" meine ich wirklich müssen, diese Hunde würden arbeiten bis sie tot umfallen und das meine ich auch so. 

Eine ehemalige Userin die Züchterin dieser Rasse war schrieb mal sehr schön: "Ein Border Collie ist ein Hund der sich so benimmt, als hätte er einen zweiten Ersatzkörper in der Gefriertruhe den er bei Bedarf im Alter nutzen kann."

Sie können mit dem richtigen Halter und aus einer verantwortungsvollen Zucht/charakterlich genau angeschauter Tierheimhund ganz tolle Begleiter sein. Man muss ihre eigene Art nur beachten und auch mögen. @KäptnKörk kann dir vielleicht noch mehr sagen.

Außerdem neigen sie öfter zu Angst vor Geräuschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So einen Lapo-dingsda wie Nuka sehe ich hier nicht so. Finde ihn persönlich zwar super, aber wer keinen bellenden Hund will, wäre da eher falsch. Der teilt sich schon mit. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Freefalling Ging es beim Bellen nicht um die Wachmotivation, also dass Besuch nicht unfreundlich begegnet wird? Die wohnen doch mit der Familie in einem Haus, da sollte Gesprächigkeit kein Problem darstellen.

Wer Schäferhunde in der engeren Wahl hat, der wird Bellen wohl tolerieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ooooh ein Lapinporokoira wäre schwer glücklich bei euch :D

Bellen ja, aber Nuka z.B. hab ich beigebracht im Haus ruhig zu sein. Beim Besuch hat er von sich aus noch nie gebellt. Nur wenn sich nachts was ungewöhnliches im Hausflur tut bellt er und das finde ich vollkommen richtig. Draußen muss man mit der Lautstärke aber leben, das bekommt man aus diesen Hunden nie raus. Womit er aber prädestiniert für die Rettungshundearbeit ist. Ich kenne einige die mit ihren Lappen das machen.

Und von der Optik passt er auch super. Falls du Fragen hast, gerne her damit. Ich finde diese Hunde sind immer noch ein Geheimtipp für den Hundesport

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man sollte bei der Größe auch die Standfestigkeit der Hundesitter einrechnen- ich weiß ja nicht, wie fit die noch sind...mir würde auch der Lapinporokoira einfallen oder auch der Islandhund, auch ein Hüter der aber wenig Wachfunktion zu erfüllen hatte, da es auf Island ja keine großen Raubtiere gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Islandhunde gelten aber als sehr bellfreudig. Ansonsten natürlich tolle Hunde, sind auch eine meiner favorisierten Hunderassen. Von der Größe auch eher etwas kleiner und nicht groß. Aber bei Rettungshundearbeit ist groß und damit schwerer nicht immer ein Vorteil, vielleicht ist die Große auch Grade gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja oder doch ein Golden oder ein Labby? Wenn man da eher eine schlanke, sportliche Linie aussucht, sind das doch klasse Allrounder. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Minuten schrieb Freefalling:

Ja oder doch ein Golden oder ein Labby? Wenn man da eher eine schlanke, sportliche Linie aussucht, sind das doch klasse Allrounder. 

 

Und wenn man denen als Welpen die Ohren tapet dann stehen die auch irgendwann 😂

Sorry, der musste sein :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Zweithund und Ersthund beißen sich ständig!!!

      Hey, unsere 8 Monate alte Rhodesian Ridgeback Hündin und unserer 4 Jahre alte Jack Russel Terrier beißen sich in letzter Zeit sehr oft, jedoch nicht spielerisch sondern sehr böse. Wir trennen sie dann sofort wenn es mal wieder ausartet!   Es gibt keine besonderen Auslöser dafür. Manchmal fängt unser Jack Russel schon anzuknurren wenn sie nur in die Nähe kommt. Zuerst will unsere Hündin dann spielen doch dann artet es aus und sie beißen sich bösartig.   Doch in der letzen

      in Aggressionsverhalten

    • Was für eine Rasse steckt in ihn.

      Hallo, ich habe einen Rottweiler, man sieht aber das er kein reinrassiger ist. Kann mir jemand sagen was er für eine Rasse ist ?

      in Mischlingshunde

    • Hilfe.. Ersthund und Zweithund Vergesellschaftung funktioniert nicht

      Hallo. Ich bin neu hier und benötige mal ein paar Ratschläge...ich habe eine 5 Jährige Jack Russel Hündin. Seit gestern einen 7 Monate alten Bulldoggen Rüden. Er ist total toll als Welpe. Kommandos sitzen schon, er ist toll sozialisiert, geht super an der Leine. Im Grunde ein toller Hund. Leider klappt es mit meiner Hündin nicht. Die beiden tun sich nichts! Jedoch ist sie bei ihm erxtrem "ängstlich". Rennt weg, schreit wie erstochen und ist unterwürfig. Er ist in der Flegelphase und will toben.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Ersthund Familienhund - würde mich über Tips freuen

      Hallo zusammen,    Wir sind ein Paar Anfang 30 mit einem 6-jährigen Sohn. Wir leben recht ländlich. Größeres Haus, großer Garten, Wald Wiesen, Weiher. Wir haben 2 Katzen bisher. Mein arbeiter Schichtweise und ich halbtags. Sprich er wöre max 4 stunden alleine alle paar Wochen. Mein Mann hatte früher einen Schäferhund, allerdings ist das 20 Jahre her. Somit sind wir also wieder " Frischlinge " fast. Freunde und Nachbarn haben Hund, klar sittet man mal oder geht Gassi aber so wirklich ei

      in Der erste Hund

    • Shiba Inu oder eine andere Rasse? Oder gar kein Hund?

      Hallo ihr lieben, Ich bin 20 Jahre alt und möchte mir nächstes Jahr im September 2020 einen Hund holen. Vorzugsweise einen Shiba Inu da ich denke das wir gut zusammen passen würden. Wohnsituation: Ich wohne in einer Wohnung. Im September 2020 mache ich mein Examen und im Januar 2021 fange ich erst wieder das arbeiten an. Im September 2020 würde ich mir dann den Welpen holen und mir eben bis Januar dann eben Zeit für ihn nehmen. Danach arbeite ich 38,5h/Woche. Da kommen wir zum Problem. Ich

      in Der erste Hund

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.