Jump to content
Hundeforum Der Hund
Harry2019

Rüde 6 Monate Labbi-mix, schnappt und beisst Kinder

Empfohlene Beiträge

Hallo, ich bin auf der Suche nach Rat.

 

Wir haben unseren Labbi-Mix seid der 9 woche,  anfangst war alles in bester Ordnung,  die Kinder (7&11 Jahre) waren total happy.

Die Kinder sind beide mit einem Rottweiler aus der Familie gross geworden und kennen somit den Umgang mit Hunden. Wann der hund Aufmerksamkeit haben möchte und wann Ruhezeit ist usw.

So nun mein Problem mit unserem Hund, vor ca. 8 Wochen ging das massive beissen los in die Hände und wenn die Kinder sich in der Wohnung bewegen geht er sie an und beisst sie. 

Die Kinder zucken mittlerweile schon sobald er in die Nähe kommt.

Sie meiden regelrecht den Kontakt zum hund. 

Was mich sehr traurig macht und die Kinder sind auch sehr traurig und fragen mich immer warum er so ist. 

Haben alles versucht um das beissen  zu unterbinden. Bisher ohne Erfolg. 

Hunde Trainer haben wir in 2Woche ein Termin. 

 

Aufgeben und abgeben möchten wir ihn eigentlich nicht.

Momentan bin ich aber echt überfragt und überfordert, ich selbst bin mit einem Hund groß geworden und haben den Rottweiler mit gross gezogen ,  kenne solch ein Verhalten absolut nicht bei Hunden. 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie alt ist der Hund denn jetzt? Klingt eigentlich nach einem typischen Junghund dem man erklären muss dass Kinderhände tabu sind.

Ah es steht im Titel, dann lag ich ja richtig.

 

Gerade Kinder werden von Junghunden gerne "attackiert" weil sie sich sehr dynamisch bewegen. Das ist keinesfalls böse gemeint von eurem Hund sondern spielerisch. Ich denke ein Trainer vor Ort ist ganz gut damit er euch zeigt wie man den Hund in dem Moment wieder runter fährt. Du solltest bis dahin versuchen dass dein Hund den Kindern nicht mehr hinterher läuft um das Verhalten nicht zu festigen und damit deine Kinder keine Angst mehr haben müssen. Biete ihm vielleicht erst mal was anderes an wo er rein beißen darf (Zergel oder so)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

6Monate steht im Titel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank für den Tip. Wir haben alles möglich gekauft was der Tierarzt uns als tip gab, was man im Internet so liest. I

Ich lasse ihn so gut wie nicht aus den Augen wenn die Kinder nach der Schule Zuhause sind. Sie schließen ihre Zimmer Türen damit er nicht rein kann. Sobald sie raus kommen oder ich ihn eine Sekunde aus den Augen lasse rennt er hin und beisst sie. 

 

Spiel besuch bekomme die Kinder auch nicht mehr weil alle Kinder Angst haben.

Mach mir echt Sorgen das es keine wndw nimmt und sich nur noch steigert. 

 

Gestern hat er mich auch gebissen aus dem nichts. Muss mal sagen es tat ziemlich weh und eine tiefe Wunde weil er dazu auch noch gezogen hat und los gelassen hat er auch nicht sofort. 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was macht ihr denn ansonsten so mit dem Hund? Wie sieht sein Tagesablauf aus? Wie eure Erziehung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 37 Minuten schrieb Harry2019:

Haben alles versucht um das beissen  zu unterbinden.

 

Mich würd interessieren, WIE ihr das versucht habt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bringe die Kinder morgens mit dem hund zur Schule und mittags hole ich sie ab. Da achte ich schon darauf das er mich beachtet beim gehen, an der strasse sitz macht usw. Dann weitere normale Gassi runden die er benötigt ca 30 min. 

1-2 mal am Tag lass ich ihn auf dem Hof laufen( spielen mit stöckchen) mit einer 20m schleppleine, möchte nicht das er versehentlich zur strasse rennt und angefahren wird. 2 mal die Woche geht es an Strand oder Hunde auslaufen. 

In der Wohnung üben wir immer wieder Kommandos,  das liegen bleiben auf seinem Platz usw. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Thema beissen unterbinden: 

Haben das "Spiel" beendet und den hund nicht beachtet, klicker haben wir benutzt wenn er auf aus reagiert hat geklickt und belohnt, ihn eine Alternative zum beissen gegeben, ihn in seine hunde box gesperrt damit er sich beruhigt hat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Thema beissen unterbinden: 

Haben das "Spiel" beendet und den hund nicht beachtet, klicker haben wir benutzt wenn er auf aus reagiert hat geklickt und belohnt, ihn eine Alternative zum beissen gegeben, ihn in seine hunde box gesperrt damit er sich beruhigt hat.

 

 

Spielzeuge die nicht quietschen haben wir gekauft. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habt ihr ihm Beißhemmung beigebracht?

 

Ich sehe so auf den ersten Blick 2 mögliche Ursachen: der Hund will sich die Kinder vom Leib halten und hat kapiert, dass das auf diese Art funktioniert.

Oder die Kinder bedeuten für ihn Rauf-und Beißspielgefährten, dann hat er "nur" eine blöde Verknüpfung + fehlende Beißhemmung.

 

Wie verhält er sich draußen den Kindern gegenüber?

 

Hast du einen Link zu dem Trainer? Wenn das nämlich so ein Alphawerfer und Dominanzhirni ist, kann der euch den Hund in kürzester Zeit komplett versauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Welpe schnappt. Und das nicht aus Spaß

      Guten Abend zusammen, wir haben eine 10 Wochen alte Rottweilerhündin übernommen. Sie kennt Pferde, Hühner, Menschen in groß und klein, Katzen usw. Bei unseren Besuchen, dem gegenseitigen Kennenlernen, war sie immer interessiert, ruhig, zugänglich.  Sie ist seit zwei Tagen bei uns und eine kleine tickende Zeitbombe. Natürlich sind zwei Tage keine Zeit und trotzdem möchte ich eure Meinung wissen. Sie liebt uns Erwachsenen und unsere 14 jährige Tochter. Nach unserem Sohn wollt

      in Hundewelpen

    • Hund klaut, knurrt und beisst

      Hallo zusammen   Ich habe eine kleine Frage zu einem Problem, dass ich mit meinem 8 Monate alten Australischen Schäfer, Power, habe. Power klaut gerne Sachen und gibt sie nicht mehr zurück. Dies kann ein Schuh, ein Spielzeug meiner Tochter, Essen, das auf dem gedeckten Tisch ist, Handy, Bücher usw. sein. Wenn wir ihn auffordern den Gegenstand zurück zu geben, knurrt er und beisst dann auch sofort zu. Gestern war es so weit, dass ich die Wunde beim Arzt nähen musste. Das

      in Aggressionsverhalten

    • Alter Rüde wechselt nachts ständig den Platz

      Hallo ihr Lieben!   erstmal möchte ich mich vorab dafür entschuldigen, falls es dieses Thema schon gibt.  Ich habe mehrere ähnliche Threads gefunden, jedoch ging es häufig auch noch um Demenz oder schon andere bestehende Krankheiten, die das Verhalten des Vierbeiners vielleicht verursachen könnten.  Nun ja, aber vielleicht schildere ich erstmal mein Anliegen...   Unser 11-jähriger Mischlingsrüde Camillo zeigt seit einiger Zeit nachts ein sehr ungewöhnliches Verhalten: 

      in Hunde im Alter

    • Mein Rüde muss Nachts immer raus

      Hallo zusammen,   mein Mischling hat nur drei Beine aber ist aktiv und alles wir bewegen ihn auch über den Tag sehr und ausgiebig.  Doch Nachts (Zeiten variieren stark) muss er immer raus egal wann wir ins Bett gehen und wann die letzte Runde war...  habt ihr irgendwelche Tipps weil langsam geht das an die Substanz.   liebe Grüße Leo 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hunde und Kinder

      Ich wollte schon länger mal so einen Thread eröffnen. Wie sind eure Erfahrungen?  Macht euer Hund Unterschiede zwischen hauseigenen und fremden Kindern? Wie sieht euer Management aus im Haus? Welche besonderen Regeln gibt es für die Hunde und für die Kinder? Gibt es schwierige Situationen?   Femo findet Kinder gruselig. Kinder im Kindergartenalter sind am schlimmsten. Grundschulkinder sind auch noch schwierig. Ab 10/11 Jahren geht es eigentlich, wenn sie sich r

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.