Jump to content
Hundeforum Der Hund
Eifelkater

Fressen vom/am Tisch

Empfohlene Beiträge

Also, ich bekenne: Emma bekommt auch was vom und am Tisch. Für mich ist das völlig normal. Es gibt allerdings eine Regel: Wer zu stark bettelt, muss weg vom Tisch. Ich möchte also nicht, dass mein Hund mir jedes Stückchen förmlich von meinem Mund wegbeamt und auch keinen Hund, der einem halb aufm Schoß hängt, während man isst. 

In solchen Fällen wird der Hund einfach weggeschickt. 

 

Bei Emma war und ist das nicht notwendig. Sie bettelt nicht wirklich, guckt einen nicht an. Sie sitzt aber natürlich in der Erwartungshaltung neben einem - manchmal, manchmal auch nicht. Bei uns ist es ähnlich wie bei @Zurimor und Suhna: Emma weiß, dass sie eh etwas abbekommt. 

 

Jetzt kommt aber das Aber :D Emma ist nicht futterneidisch und lässt auch streunende Hungerhaken ohne Probleme mit am Tisch sitzen. Ansonsten jedoch sieht sie den gedeckten Tisch als ihren gefüllten Napf an, sozusagen. Nähert sich ein Hund, der kein streunender Hungerhaken ist, wird der weggebellt. 

Deshalb würde ich beim nächsten Hund nix mehr vom Tisch füttern...wahrscheinlich, so der Plan :D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei unserem ersten Hund haben wir den "Fehler" gemacht, mit ihm bei Tisch zu teilen.:rolleyes: In Ruhe essen war dann unmöglich.

Jetzt fragen unser Hunde schon manchmal, was es da denn Gutes gibt, betteln aber nicht wirklich. Durch ihre Größe haben sie die Schnauze genau auf Tischhöhe, also sanftes wegschieben oder einfach ignorieren.

Was sie allerdings machen, sie klauen alles was noch am Tisch steht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok, ich oute mich mal...

Meine einzigen Vorsätze VOR Nylas Einzug:

1. Der Hund schläft nicht im Bett

2. Der Hund kriegt nichts vom Tisch

3. Der Hund kommt nicht aufs Sofa 

(Punkt 1 und 3 aus Sauberkeitsgründen, nicht wegen der drohenden Übernahme der Weltherrschaft... ;))

 

Tja was soll ich sagen...

Diese Themen haben wir komplett verbockt :D!

Anfangs hat Nyla nie gebettelt oder am Tisch rumgelungert... wollte nie mit aufs Sofa (ein Unding! Wie glücklich ich war, als sie das erste mal mit aufs Sofa kam und sich an meine Beine gelegt hat :)) oder mit ins Bett..

 

Heute: Sofa. ..

IMG-20190928-WA0003.jpeg.35bc49cbf30180c196b3a6cbd82d7152.jpeg

Bett..:IMG-20190917-WA0018.jpeg.3b2548bc3cd0efd60aa5a0c7a66e9398.jpeg

 

Tja..und Thema Tisch haben bei uns die Männer in der Familie verbockt :D:

Sonntagsfrühstück... 

1596528705_2017-10-0322_07_05.jpg.3dee9a33569a57a56cfca15d4004c4ab.jpg

Sie weiß allerdings sehr gut, bei wem es sich lohnt, die Charming-nummer auszupacken, und bei wem es eher unlukrativ ist ;) die Männer sind bei uns in diesem Thema definitiv das schwache Geschlecht :D

 

Edit: vom Tisch klauen tut sie allerdings nie, auch nicht unbeobachtet. Sie wartet artig ,dass ihr was zugeteilt wird ;)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Stunden schrieb denny:

Dame und Dackel hatten sich phänotypisch schon recht angenähert.

 

Die Dame kann die kurzen Beine ja wenigstens mit High Heels ausgleichen ... :ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@benno0815 hat ziemlich exakt meine Einstellung zu der "ich-esse-auch-bei-Tisch"-Sache

zusammengefasst. Ich mag Hunde nun wirklich, aber wenn meine Schwiegermutter im Restaurant

ihren Chi-Mix auf dem Schoss hat und "ein Häppchen für Mami, ein Häppchen für Uschi" spielt,

verdirbt mir das den Appetit.

 

Und gibt es einige wenige Dinge die ich ganz allein für mich und meine Frau haben möchte.

So ganz ohne Hund, Katze, Pferd oder Schaf.

Und dazu gehören die Mahlzeiten und das Bett.

 

Zuletzt hängt die Einstellung zu Futtergaben während des Essen natürlich auch davon ab,

was für ein Charakter der Hund ist. Meinen BC hätte ich vom Tisch füttern können,

ohne dass er je gebettelt hätte. Spock würde schon bevor wir uns zu Tisch setzen überprüfen,

ob alle Beilagen für uns auch wirklich verdaulich sind, und im Restaurant würde er wahrscheinlich den Koch besuchen

und zu größerer Eile antreiben.

 

Aber wie immer:

Jeder wie er mag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier gibt es normalerweise nichts vom Tisch. Im Restaurant gibt es Ausnahmen. Linnie weiß, dass sie etwas zur Belohnung bekommt, wenn sie sich artig neben oder unter den Tisch ablegt. Manchmal (wenn es sehr lange dauert oder sehr voll und laut ist) bekommt sie noch mal was, wenn wir unser Essen kriegen und wenn was hundegerechtes dabei abfällt (wie Pizzarand), dann staubt sie gelegentlich auch ein paar Reste ab. Eine Erwartungshaltung hat sie nur bei Ankunft, dann checkt sie so für 2-5 Minuten den Raum ab, beguckt in alle Richtungen die anderen Tische und Gäste, danach sucht sie sich ein gemütliches Plätzchen, meistens unter dem Tisch, und dann kommt auch der „Guck mal, ich lieg hier ganz brav, Keks bitte!“-Blick. 
 

Daheim guckt sie schon mal interessiert bis bedürftig, wenn wir essen „Was habt ihr denn da? Das würde mir jetzt aber auch gut schmecken!“, aber nur ganz kurz. Dann legt sie sich hin und döst. Wenn wir am Couchtisch essen, liegt sie oft auf dem Hocker, direkt am Tisch, nur Zentimeter vom Essen entfernt - trotzdem schläft sie. Sie bekommt schon mal (ziemlich häufig) was ab, aber nicht direkt vom Tisch/Teller. Wir machen es wie @benno0815 und legen das dann in ihren Napf.

 

Versaut habe ich es beim Käse. Ich habe mal am linken äußersten Eckplatz der Couch gesessen, ein Stück Käse gegessen und Linnie ein winziges krümelchen abgegeben. Das hat sie direkt verknüpft. Ich kann an den Eckplatz essen was ich will, da passiert gar nichts, ich kann überall im Haus Käse essen, kein Problem. Aber komme ich mit einem Stück Käse in die Nähe dieses Eckplatzes, flippt der kleine Rabauke vor Vorfreude schon völlig aus „Oh, machen wir endlich wieder unser Käseding? Ich freu mich so. Guck mal hier bin ich! Willst du meine Pfote? Soll ich dir mal übers Gesicht lecken? Ich habe dich am allerliebsten! Gib mir Käse! Gib mir, gib mir, gib mir,...“. 
 

Mein Mann fasst es immer so zusammen: Hier gibt es Menschenessen, das ist auf dem Teller, und es gibt Hundeessen, das ist im Napf ... und dann gibt es noch das Käseding.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich all meinen Hunden von meinem Essen abgeben würde, würde ich endgültig verhungern 😀.

 

Hier bekommt kein Hund vom Tisch wenn ich esse und es bettelt auch keiner weil das einfach immer schon so war. Da musste ich ihnen nichts abgewöhnen. Abends esse ich auf dem Couchtisch. Dieser ist sehr niedrig, ist trotzdem kein Thema. Die Hunde können während ich esse liegen wo sie wollen. Unter dem Tisch ist es aber eng, daher liegt da nie einer. Kommt aber oft vor, dass 2 oder drei auf dem Sofa auf Höhe des Tisches liegen. Da sie dabei aber voll entspannt sind oder schlafen stört mich das nicht. Während des Tages kann es schon mal sein, dass einer ein Stück Brot oder ähnliches bekommt das ich nicht gegessen habe.

 

Beim Essen gilt bei uns die Regel, jeder darf in Ruhe essen, gilt für die Hunde und für mich. Die Hunde möchten auch nicht durch einen anderen Hund bedrängt werden wenn sie ein Kauteil knuspern. Ich bin auch sicher, würde ich meine Hunde vom Tisch füttern, würde das bei dieser Anzahl an Hunden zu eine Chaos führen.     

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jahrelang haben mein Mann und ich es so gehalten: Die Hunde liegen brav im Körbchen und nach dem Essen bekommen sie noch einen Happen, den wir übrig lassen. Hat super geklappt. 
Seit Shippo aber alt und tüdelig wird und einfach nur süß ist, bekommt er auch während dessen mal ein Stückchen. 😅 Momo ist da erstaunlicherweise gar nicht so dran interessiert und liegt meistens irgendwo und schläft (Ausnahme: Pizzarand!) .
Für uns ist das okay, solange sich alle benehmen. Was ich persönlich nicht mag ist aufdringliches betteln am Tisch, also mit fiepen und Pfote antatschen oder so. Aber neben dran sitzen, hypnotisch gucken, Kopf aufs Knie legen usw. ist für mich okay. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ihr alle mit Euren Pizzarändern...

Solange meine Frau dabei ist, werden unsere Hunde daheim wohl nie in den Genuss eines Pizzarands kommen. 😫 Wenn die ihr letztes Stück Pizza nicht mehr schafft, knabbert sie noch den Rand ab und gibt mir den Rest.

(Allerdings gibt es am Ende unserer Straße eine Pizza-Bude, wo hin und wieder jemand seine Pizza direkt vor der Tür ist und etwas Rand wegwirft. Den darf Kasi dann auch mal finden und behalten. Obwohl ich mir dort eher keine Pizza holte...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ich vielleicht noch hinzufügen sollte, ich durfte Suhna auch schon aus dem Schlafzimmer rüber rufen, Lieferung frei Haus gab's auch schon. Madame kann sich also absolut darauf verlassen, daß sie berücksichtigt wird und hat gar keinen Grund zu betteln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bitte anmelden um Kommentare abgeben zu können

Nachdem du dich angemeldet hast kannst du Kommentare hinterlassen



Anmelden


×
×
  • Neu erstellen...