Jump to content
Hundeforum Der Hund
oOoANJAoOo

Futterverweigerung

Empfohlene Beiträge

Gegen das Gallespuken hilft bei uns sehr gut ein grosser Keks am Abend. Und im Notfall ein Mittel gegen Magensäure wie Maaloxan oder ähnliches, was uns der TA mal verschrieben hatte, als aus dem Gallespuken Blutspuken wurde. Ich achte auf wesentlich mehr Kohlehydrate im Fressen, bis zu 50%, da hat sich das alles erheblich reduziert. Bei allen drei Hunden.

Warum es also nicht mal mit Nudeln, Reis, gemischt mit Dose, probieren?

Bei uns gibt es Gemüse, Öl und Pülverchen dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kingt wirklich nach chronischer Magenentzündung: Schonkost  (Möhren lange bei niedriger Temperatur kochen, pürieren,Reis irgendwann mitkochen, dann Hühnerbrust zugeben, Salz, Pfeffer, Kurkuma, etwas abkühlen, warm in den Napf.

Darmfloraaufbau würde ich noch versuchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb gebemeinensenfdazu:

Kingt wirklich nach chronischer Magenentzündung:

 

Für mich klingt das nach einer akuten Gastroenteritis - hast du deinen TA mal auf diese Möglichkeit angesprochen?

Habt ihr ein Kotprofil machen lassen? Ausser Würmern gibt es ja leider noch reichlich andere Parasiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So ich war nun heute nochmal mit ihm beim Arzt wir sammeln nun übers Wochenende neue Kotproben und machen Montag ein neues detaillierteres Blutbild auf meinen Wunsch hin (habe ihm gestern Abend noch versucht zu füttern deswegen war er heute leider nicht 12 Stunden nüchtern) danach hoffe ich weiß ich was los ist. 
momentan bekommt er Schonkost also Hühnchen mit Reis oder Nudeln obwohl er sich nur das Huhn raus pickt aber so hat er wenigstens etwas im Magen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb oOoANJAoOo:

So ich war nun heute nochmal mit ihm beim Arzt wir sammeln nun übers Wochenende neue Kotproben und machen Montag ein neues detaillierteres Blutbild auf meinen Wunsch hin (habe ihm gestern Abend noch versucht zu füttern deswegen war er heute leider nicht 12 Stunden nüchtern) danach hoffe ich weiß ich was los ist. 
momentan bekommt er Schonkost also Hühnchen mit Reis oder Nudeln obwohl er sich nur das Huhn raus pickt aber so hat er wenigstens etwas im Magen

 

Leider kann ich nicht viel weiterhelfen, aber wenn er den Reis gut verträgt und ihr es noch nicht probiert habt, würde ich ihn mal (weichgekocht) in Hühnerbrühe tränken. Oder Hüttenkäse, das soll ja auch sehr magenschonend sein? Ansonsten fallen mir nur Kartoffeln ein, die aber wohl auch nicht besser ankommen werden.

 

Bleibt auf jeden Fall am Ball, das klingt auch für mich, als müsste das was im Busch sein. Wenn sich wirklich nichts findet, könntet ihr vll. noch eine Ausschlusdiät versuchen.

 

Wünsche euch alles Gute!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So ein neuer Tag, gleiches Spiel... er hat mich wieder nachts aus dem Bett geholt weil er dringend musste... er verweigert mittlerweile alles bis aufs Hähnchen... kein Reis Nudeln oder Kartoffeln mehr. Nur noch pures Huhn welches ich nicht mal mit Brühe oder sonst versehen darf... dann hab ich den ganzen Tag Ruhe vor Durchfall und nachts gehts dann wieder los :( 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ihr Lieben, da ich mir den ganzen Tag den Kopf zerbreche ist mir grad etwas aufgefallen. Ich weiß nicht, ob das eine viel zu weit hergeholte Theorie ist oder ob jemand vlt selber Erfahrung in dem Bereich hat. 
Ich arbeite den ganzen Tag 5 Tage die Woche. Mein Hund ist seit er Welpe ist jeden Tag bei meinen Eltern und deren Hund (meine Eltern wohnen direkt unter mir also immer gleiches Umfeld) so hat mein Hund täglich die gleiche Gewohnheit. Im Juni waren meine Eltern samt eigenem Hund im Urlaub und ich war mit meinem Hund somit zuhause (hatte natürlich Urlaub) da fing es an das mein Hund in den Hungerstreik getreten ist. Volle 5 Tage hat er es durchgezogen. Ich war beim Arzt habe sämtliches an Futter ausprobiert und ihn am Ende mit Hühnchen ernährt. Der Arzt hat nichts gefunden! Meine Eltern waren wieder da und mein Hund frass wieder dein fressen. 
er wurde in der Zeitspanne bis jetzt zwar kein besonders guter Esser aber er hat gegessen.

nun ist der Fall folgender. Ich bin seit Mitte September zuhause durch Urlaub und die Planung meiner Selbstständigkeit (wo ich ihn nachher auch gerne Zeitweise mit zur Arbeit nehmen möchte). 
Ich bin zuhause und mein Hund verweigert wieder essen! 
was ist denn wenn es an mir liegt? Also an dem Zustand das ich zuhause bin und mich kümmere und er nicht mehr dein gewohnten Tagesablauf hat? 😱 ist das zu weit her geholt? Und weiß jemand was ich dann tun könnte? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vorstellbar ist das schon.

Ich nehme an, dass dein Hund, wenn er bei deinen Eltern ist, auch dort gefüttert wird.

Und bei dir in deinen Räumen.

Hast du schon mal versucht, den Futternapf bei deinen Eltern aufzustellen?

Natürlich mit etwas Ruhe für euch beide schon vorher im "Fress-Umfeld".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Renegade ne gefüttert wird er weiterhin bei meinen Eltern, das haben wir von Anfang an so gehalten um keine Unruhe rein zu bringen. 
Heute merke ich das er Hunger hat, der Durchfall hat sich beruhigt und ich habe die erste Nacht wieder geschlafen. Er verweigert weiterhin alles außer Hühnchen. Vor allem das Trockenfutter wird nicht angerührt. Dieses blöde Trockenfutter raubt mir den letzten nerv langsam 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn der Magen gereizt ist, ist es klar dass er kein Trockenfutter fressen möchte.

Fütter mal 2 Tage wirklich nur Hühnchen und dann versuch mal Möhrensuppe (Morosche Möhrensuppe) einzuschleichen.

 

Deine Überlegungen können durchaus Sinn machen aber genau sagen lässt es sich leider nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...