Jump to content
Hundeforum Der Hund
KuK

Wintertaugliche Gassilampe gesucht

Empfohlene Beiträge

Die Sofirn SP32 klingt nett, da werd ich mal schauen, ob man die noch irgendwo bekommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 15 Minuten schrieb Zurimor:

Die Sofirn SP32 klingt nett, da werd ich mal schauen, ob man die noch irgendwo bekommt.

 

Am besten direkt im Hersteller-Shop bei AliExpress. Ich habe die SP32A V2.0, die mit dem stufenlosen Modus. Der ist super -weniger wegen stufenlos, sondern weil in dem Modus mit einem kurzen Tastendruck ein- und ausgeschaltet wird. Und mit einem kurzen Doppelklick kann man Taxi-Fernlichter ausschalten...

 

Die hat nur den Nachteil, dass der Taster schlecht zu erfühlen ist, schon mit nackten Fingern. Da werde ich wohl noch irgendwas basteln, ein Ring mit Mulde für den Knopf, aus Sugru oder so.

Bei meiner musste ich auch das Loch für die Handschlaufe etwas entgraten, dass ist bei der SP10 besser verarbeitet. 

Und die Dimmfunktion könnte man optimieren (nur ein bisschen heller oder dunkler zu stellen ist etwas fummelig), aber das ist Jammern auf sehr hohem Niveau. 

 

(Ich hatte übrigens „pale gold“ bestellt, um das Ding leichter wiederfinden zu können, wenn es doch mal runterfällt, und was ich bekommen habe, würde ich eher als hell oliv bezeichnen...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 39 Minuten schrieb mikesch0815:

Und sowas wie eine Zipka am Handgelenk?

 

Die wäre ja auch nicht schneller eingeschaltet als eine Lampe auf dem Kopf. Vielleicht ist die Lösung auch eine zusätzliche Häufchenaufsammelkopflampe und für den Normalbetrieb die Stablampe in der Hand. 

Aber bis auf die Festfrier-Problematik bin ich mit meiner simplen Taschenlampe ja rundum zufrieden, deshalb wollte ich eigentlich keine kompliziertere Lösung...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm, ich finde eine Kopflampe deutlich praktischer als eine Taschenlampe, gerade weil ich  die Hände nicht frei habe. Die ist doch mit einem Handgriff eingeschaltet - der Griff zum Einschalter ist mir noch immer problemlos gelungen, auch mit 2 Flexis in Händen. Und man kann die Leuchte ja verstellen. Ich richte den Lichtkegel quasi vor meine Füße, da blende ich niemanden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb Zurimor:

Ist die Seite denn seriös?

 

AliExpress ist seriös, da kann man auch sorglos per Kreditkarte bezahlen. Das läuft ähnlich wie beim Amazon Marketplace, die Plattform wickelt die Zahlung ab, der Händler schickt das Zeug raus. Und sie bieten sogar Käuferschutz, wie bei ebay (ist mit den unvermeidlichen langen Versandzeiten natürlich etwas umständlicher).

Und Sofirn als Hersteller und Händler ist auch verlässlich (wobei ich glaube, dass selbst kleine Klitschen, von denen es bei AliExpress etliche gibt, sich da lieber keine Sperenzchen erlauben). Sofirn ist generell sehr kundenorientiert, die sind z.B. auch in Taschenlampen-Foren (ja sowas gibt es...) präsent und hören da auch sehr genau zu, wenn es um Verbesserungsvorschläge geht usw..

 

Das Battery-Kit lohnt sich zu dem Aufpreis auf jeden Fall. An dem Akku gibt es nichts auszusetzen und die Ladeschale erfüllt auch ihren Zweck. Wenn man die Möglichkeit hat, kann es nicht schaden, die Ladeschlussspannung sicherheitshalber einmal zu messen, aber ich habe diverse Erfahrungsberichte zu diesen Dingern aus Sofirn-Bundles gelesen, in denen die immer im grünen Bereich war (4,2V oder leicht darunter).

Wenn man jederzeit die maximale Helligkeit nutzen können will, sollte man noch einen zusätzlichen Hochleistungsakku mit einplanen (den würde ich eher nicht in China bestellen). Da meine Frau eine Zeit lang gedampft hat, hätte ich sogar welche im Haus (allerdings die 30A-Klasse, für die Taschenlampe reicht auch einer im Bereich 6A) aber ich benutze trotzdem den Sofirn-Akku aus dem Set, weil die Lampe auch mit dem im fast entladenen Zustand immer noch heller kann, als ein normaler Mensch braucht. Und ein Hochleistungs-Akku brennt einem im Zweifel mit Hochleistung ein Loch in die Tasche, je potenter desto riskanter.

Ich lade das Ding etwa alle drei Monate mal nach. Die Lampe brennt auf den Abendrunden nicht dauerhaft, schätzungsweise 30min täglich. Und meist auf Minimum oder leicht darüber. Und zu Hause bleibt sie im Standby (wenn man die Kappe 1/4 Umdrehung aufdreht, unterbricht man den Stromkreis, was auch wichtig ist, wenn man sie mal in eine Tasche stopfen will oder längere Zeit nicht nutzt -aber wenn ich das nach jeder Runde machte, müsste ich jeden Abend als erstes runterdimmen, weil sie danach mit einer bestimmten Helligkeit startet).

 

Ich habe sie in "pale gold" bestellt, weil silber ausverkauft war und ich sie im Dunkeln auch wiederfinden können wollte. Damals war die Farbe auf allen Bildern so hell wie auf den großen unten in der Artikelbeschreibung. Inzwischen haben sie zumindest oben neue Fotos, die die Farbe besser wiedergeben. Ich würde sogar sagen, dass sie in natura noch dunkler ist, irgendwas zwischen bronze und oliv. Von wegen gut wiederfinden... Aber gut aussehen tut's.

 

Nächsten Montag ist große Rabatt-Aktion bei AliExpress -aber das hast Du ja wahrscheinlich gesehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 2.11.2019 um 12:13 schrieb fritzthecat:

Ich richte den Lichtkegel quasi vor meine Füße, da blende ich niemanden.

 

Die Gassilampe erfüllt bei mir im wesentlichen zwei Funktionen:

- Häufchen aufsammeln -da wäre eine Kopflampe mit begrenztem Lichtkegel wie gesagt natürlich ideal.

- Gucken wo die Hunde schnüffeln. Und das möglichst, ohne sie zu blenden.

Für letzteres ist es mir eben wichtig, dass ich die Lampe flexibel ausrichten und wirklich schnell (unter 1s) ein- und ausschalten kann. Als Reservelampe (wenn ich die andere vergesse) habe ich noch eine Stablampe mit Schalter am Ende -das ist mir schon viel zu langsam und umständlich. Da verzichtet man halt doch öfter mal aufs kurz hinleuchten und schon hat Kasi den Dönerrest im Bauch. Im Zweifel auch mit Alufolie und Plastiktüte...

Auf unseren Strecken, obwohl überwiegend im Grünen, liegen leider viele weggeworfene Essensreste. Bei unserem "Labsky" muss ich da ständig die Wegränder scannen.

Scherben haben wir dementsprechend auch reichlich.

 

Eine separate Stablampe bleibt für mich auf jeden Fall die beste Lösung. Ich habe mir jetzt speziellen Griff-Schrumpfschlauch bestellt (natürlich bei AliExpress...), der kommt halt im Winter über die vorhandene Lampe und fertig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...