Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Erhöhte Freiheit durch eine Leine?

Empfohlene Beiträge

Mein erster  Gedanke, wenn ein  Hund  sich durch eine  Leine  "freier"fühlt,ist  ein Unwohlsein. 

Wenn  Sicherheit  physische Hilfsmittel benötigt  (gibt es) ist es  für mich  ein  vielleicht nötiger aber nicht  anzustrebender Kompromiss. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke, da ist noch der Faktor Mensch und dessen sich ggf. übertragendes Unwohlsein. Ich habe oft und viel an der Schleppleine - beide Chaoten zusammen eh immer, weil ich schlecht im Falle eines Falles eingreifen kann. So ist faktisch Schleppleine hier eher einfach daddeln, und Freilauf sehr viel kontrollierter, und wenn ich die Umgebung scanne, vermittelt das einfach auch eine ganz andere Stimmung und Lotti fängt dann auch oft an zu scannen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Verstehe ich total  ,ich  habe  manchen  Hund nur  situativ bzw.gar nicht abgeleint. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich versuche halt immer, ohne physischen Einsatz der Leine einzuwirken, am Ende steigert das ja auch meine Sicherheit irgendwann auf ebendiese auch verzichten zu können, wenn da eine gewisse Zuverlässigkeit eingetreten ist, ich kann mir halt auch gar keine Unfälle leisten, selbst wenn nichts "wirklich" passiert ist es einfach ein No go wenn sie jemandem Angst machen. Haku wäre halt der Kandidat, der vor ein Auto knallt, weil die erst handelt und dann ggf mal links und rechts guckt.. und Lotti hat halt diverse Probleme mit Menschen, leider auch vor allem mit Kindern vor denen sie Angst hat und dann droht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vorgestern beim spazieren... ein "Peng" von irgendwo her. Ich könnte die Gegend noch so gut optisch abscannen - das hätte ich vorher nicht gesehen. Tuuli wäre weg gewesen. 

.

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde  Leinen sinnvoll. 

Die  Idee  das es für den  Hund  die angenehmere  Situation ist halte ich aber für abwegig. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gerade eben schrieb black jack:

Ich finde  Leinen sinnvoll. 

Die  Idee  das es für den  Hund  die angenehmere  Situation ist halte ich aber für abwegig. 

Deshalb bin ich mir sicher es gibt  Gründe Hunde nicht  abzuleinen

Wenn  die  Welt  ideal  wäre denke ich trotzdem  ohne Leine  bedeutet  mehr  Freiheit.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Minuten schrieb black jack:

Mein erster  Gedanke, wenn ein  Hund  sich durch eine  Leine  "freier"fühlt,ist  ein Unwohlsein. 

Geht mir genauso! 

Auch dass oft Leinenlosigleit mit "glücklich sein" gleichgesetzt wird. 

Dem kann ich beidem nicht zustimmen. Nicht wenn man das aus verschiedenen Blickwinkeln und immer individuell betrachtet!

 

Definition Freiheit laut Google Wörterbuch:

Frei·heit

/Freíheit/

Substantiv, feminin [die]

1.

[ohne Plural] 

Zustand, in dem jemand frei von bestimmten persönlichen oder gesellschaftlichen, als Zwang oder Last empfundenen Bindungen oder Verpflichtungen, unabhängig ist und sich in seinen Entscheidungen o. Ä. nicht eingeschränkt fühlt

"die politische Freiheit"

2.

[ohne Plural] 

Möglichkeit, sich frei und ungehindert zu bewegen

"den Gefangenen, einem Tier die Freiheit schenken, geben"

Ähnlich

1.

Eigenständigkeit

Eigenverantwortlichkeit

Freiheitlichkeit

Freizügigkeit

Liberalität

Libertät

Unabhängigkeit

Ungebundenheit

Autarkie

Autonomie

Independenz

Selbstbestimmung

2.

Bewegungsfreiheit

Freisein"

 

Wenn sich ein Hund mit Leine unwohl und eingeengt fühlt - sowohl physisch als auch psychisch - dann ist da einfach was schief gelaufen!

Die Leine soll ein Verbindung voller Vertrauen sein, kein Knebelinstrument.

 

Meinem Hund ist es wurschd ob er an der normalen Leine geht, an der Schlepp oder ohne. Er weiß dass er in allen 3 Situationen selbst- oder mitentscheiden darf. Und das dass er (trotzdem) seinen  Interessen nachkommen kann.

Manchmal "bittet" er sogar darum angeleint zu werden. Er geht dann recht angespannt dicht bei mir und bricht den Augenkontakt nicht mehr ab. Leine dran, Hund kann wieder entspannt schnüffeln gehen. Kommt am Waldrand vor, wenn er was richtig tolles in der Nase hat mit sich im Konflikt steht - eigentlich gerne losspurten würde. 

 

Ich finde es immer seltsam und die irgendwie traurig, wenn ich Leute mit Hunden sehe, wo der Hund total gestresst an der Leine ist (häufig zieht oder sehr angespannt geht). Am Feld Leine ab und der Hund erstmal Rennen und Distanz suchen zum Zweibeiner.... das ist für mich mehr Flucht und Stressabbau.... 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eigentlich ganz einfach: Prinzipiell kann man im Freilauf mehr Sachen machen als an der Leine, nur in Deutschland sind viele Sachen eben nicht erlaubt, das bedeutet das in vielen Gebieten sowieso nur mit Leine herumgelaufen werden kann. Die meisten davon sind verzichtbar, aber es gibt auch ein paar schöne Ecken nur mit Leine.

 

Selbst Flüchtenwollen geht für den Hund zumindest ohne Leine besser. In den meisten Fällen sorgt die Leine für weniger Stress beim Halter, der Hund kann darauf verzichten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry  ,irgendwie  Beitragswirrwarr .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.