Jump to content
Hundeforum Der Hund
mouse85

Ruhe/Entspannung über Ernährung/Barf?

Empfohlene Beiträge

Ich bin da ganz bei Piper. Gerade wenn der Hund bei Spuren nicht mehr ansprechbar ist, oder eben mal mehr oder weniger kurz verschwindet, spricht das doch sehr für einen nicht in Bahnen gelenkten Jagdtrieb. Was bei Cocker ja auch nicht verwundern sollte ;) Das sie bei "Beutesichtung" anfängt zu jaulen ist dann auch eher normal: " Ey, Frauchen da ist Beute, ich will hinterher ....SOFORT"....

 

Ich würde gar nicht mal so viel Wert auf Ruhe legen, sondern tatsächlich versuchen den anlagen des Hundes entgegen zukommen. Schau doch mal ob es bei dir in der Gegend Mantrailinggruppen gibt. Das sollte so einer Stöberschnauze die sich gerne bewegt eigentlich sehr entgegenkommen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe  zwei Cocker.  Einen Rüden mittlerweile fast 11 Jahre und eine Hündin  knapp 4 Jahre. 

 

Der Rüde  hatte immer Temperament  aber war lenkbar.  

Enya, die Hündin ist auch so ein Hibbel wie du deine Beschreibst.  

 

Wir haben mit der Umstellung  auf sog. weisse  Fleischsorten  sehr viel erreicht.  

 

Ich hatte vor kurzem ein langes Gespräch  mit meiner Ta und lt.ihr gibt es eine neue Studie bei der raus gekommen ist das Cocker an einem zu niedrigen Sorotoninspiegel  leiden.  Daher oft sehr aufgedreht sind  

 

Bei Enya  hilft Trypthophan und viel Ruhe Training. 

 

Wie ist deine Maus  zu Hause  ? 

 

Ist sie nur unterwegs so aufgedreht? 

 

Für Enya war jeder Spaziergang  ein riesiges Abenteuer und sie stand nur unter Strom.  Ich lasse sie mittlerweile  unterwegs viel arbeiten und nur kontrolliert in den Freilauf und ich achte sehr auf ihren Erregunglevel 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 11.10.2019 um 23:29 schrieb Lanya:

Ich habe  zwei Cocker.  Einen Rüden mittlerweile fast 11 Jahre und eine Hündin  knapp 4 Jahre. 

 

Der Rüde  hatte immer Temperament  aber war lenkbar.  

Enya, die Hündin ist auch so ein Hibbel wie du deine Beschreibst.  

 

Wir haben mit der Umstellung  auf sog. weisse  Fleischsorten  sehr viel erreicht.  

 

Ich hatte vor kurzem ein langes Gespräch  mit meiner Ta und lt.ihr gibt es eine neue Studie bei der raus gekommen ist das Cocker an einem zu niedrigen Sorotoninspiegel  leiden.  Daher oft sehr aufgedreht sind  

 

Bei Enya  hilft Trypthophan und viel Ruhe Training. 

 

Wie ist deine Maus  zu Hause  ? 

 

Ist sie nur unterwegs so aufgedreht? 

 

Für Enya war jeder Spaziergang  ein riesiges Abenteuer und sie stand nur unter Strom.  Ich lasse sie mittlerweile  unterwegs viel arbeiten und nur kontrolliert in den Freilauf und ich achte sehr auf ihren Erregunglevel 

 

Was meinst du mit weissen Fleischsorten? Meinst du damit Lamm? Oder welche speziellen Fleischsorten? Hast du dann nur mit weissen Fleischsorten gefüttert? Bei mir erhält sie überwiegend Rindermuskelfleisch und ab und zu Lachs sowie Lamm und Wild. 

 

In welchem Form hast du Enya Trypthophan gegeben? Relax Plus von Vet Concept habe ich auch versucht, aber es  hat keinen Effekt gebracht.

 

zu Hause ist mein Hund total entspannt, auch wenn wir Besuch erhalten ist sie zwar etwas aufgeregt aber bei weitem nicht so aufgedreht wie draußen. Sie kann auch gut alleine bleiben und schläft dann.

 

Was halt manchmal anstrengend ist, ihr Rumjammern wenn sie irgendwo hin will und ich sie nicht ranlasse...das wirkt manchmal sehr dramatisch:-) Was hilft ist, wenn ich sie einen Dummy tragen lasse. Dennoch - sobald wir draußen sind, reagiert sie wirklich auf alles und scheint total im Kontrollmodus zu sein. Wenn sie ein Eichhörnchen sieht, dann ist alles vorbei:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

vor 15 Minuten schrieb mouse85:

 

Was meinst du mit weissen Fleischsorten? Meinst du damit Lamm?

 

Weißes Fleisch ist z.B. Huhn oder Pute. Rindfleisch ist rotes Fleisch. Meines Wissens enthält aber Rindfleisch auch sehr viel Tryptophan (das ist der vermutete Grund für die beruhigende Wirkung). Allerdings hast du Tryptophan ja schon ausprobiert. Insofern verstehe ich deine Abneigung gegen Zylkene nicht ganz, denn so anders ist das nicht (nur teurer ... viel teurer).

 

Man kann aber tatsächlich durch das Futter recht viel beeinflussen. Manche Hunde werden von kohlehydratreichem Futter hibbelig, andere werden von zu wenig Kohlehydraten unruhig. Manche Hunde werden konkret von Getreibe hibbelig, andere werden unruhig, wenn sie getreidefrei gefüttert werden ... du erkennst das Prinzip. Ausprobieren.

 

Allerdings bin ich auch der Meinung, dass dein Hund einfach nur nach einem normalen aktiven Junghund klingt. In dem Fall hilft das alles nichts, denn diese Mittel und Futter-Umstellungen helfen nur dann, wenn der Hund wegen Serotonin- oder Dopamin-Mangel überdreht (z.B. durch starken Stress). Oder wegen einer SDU oder so. Ein ganz normaler junger Hund kann damit nicht ruhiggestellt werden. Zum Glück.

 

edit: warum tauchen Fehler immer erst nach dem abschicken auf?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke unterdessen, dass es ist mehr eine Erziehungsfrage ist, mit Futterändrrung kannst du mangelnde Erzuehung nicht wettmachen. 

 

Schau doch mal bestehende Threads an zb

 

https://www.polar-chat.de/hunde/topic/110431-hundespaziergang-hund-lauert-und-springt-dann-in-die-leine/

 

https://www.polar-chat.de/hunde/topic/110221-sehr-stark-ausgeprägter-spieltrieb-jagdtrieb/

 

https://www.polar-chat.de/hunde/topic/110160-immer-noch-probleme-mit-hundebegegnungen/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 18 Minuten schrieb mouse85:

Dennoch - sobald wir draußen sind, reagiert sie wirklich auf alles und scheint total im Kontrollmodus zu sein. Wenn sie ein Eichhörnchen sieht, dann ist alles vorbei:-)

Nicht im Kontroll- sondern im Arbeitsmodus....und da solltest du ansetzen. 

Mach ihr klar, wo sie Freizeit hat und ab welchem Punkt im Gelände sie tatsächlich im Arbeitsmodus ist. 

 

Nicht umsonst verwenden viele Besitzer mit Arbeitshunden zum Beispiel Geschirre und Halsbänder oder zumindest unterschiedliche Geschirre für "normales" Gassigehen und Arbeiten.

Man kann das aber auch über geographische Punkte, über eine Arbeitsdecke oder Kommandos aufbauen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Selkie:

 

 

Weißes Fleisch ist z.B. Huhn oder Pute. Rindfleisch ist rotes Fleisch. Meines Wissens enthält aber Rindfleisch auch sehr viel Tryptophan (das ist der vermutete Grund für die beruhigende Wirkung). Allerdings hast du Tryptophan ja schon ausprobiert. Insofern verstehe ich deine Abneigung gegen Zylkene nicht ganz, denn so anders ist das nicht (nur teurer ... viel teurer).

 

Man kann aber tatsächlich durch das Futter recht viel beeinflussen. Manche Hunde werden von kohlehydratreichem Futter hibbelig, andere werden von zu wenig Kohlehydraten unruhig. Manche Hunde werden konkret von Getreibe hibbelig, andere werden unruhig, wenn sie getreidefrei gefüttert werden ... du erkennst das Prinzip. Ausprobieren.

 

Allerdings bin ich auch der Meinung, dass dein Hund einfach nur nach einem normalen aktiven Junghund klingt. In dem Fall hilft das alles nichts, denn diese Mittel und Futter-Umstellungen helfen nur dann, wenn der Hund wegen Serotonin- oder Dopamin-Mangel überdreht (z.B. durch starken Stress). Oder wegen einer SDU oder so. Ein ganz normaler junger Hund kann damit nicht ruhiggestellt werden. Zum Glück.

 

edit: warum tauchen Fehler immer erst nach dem abschicken auf?

 

Ich barfe sie komplett getreidefrei. Sie erhält etwa 25 Prozent an Gemüse und Obst, eine Mischung. Der Gemüseanteil sind hier Karotten. 

 

Ich überlege, ob ich es ggf. mit einer "richtigen" Gemüsemischung versuche bzw. mit Kartoffeln. 

 

Habt ihr hier Empfehlungen, was Gemüse angeht? Es gibt auch Mischungen mit Sellerie oder Spinat oder auch Kürbis. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Ich fütter bei Enya zum größten Teil Geflügel, Lamm und Fisch. Und sie bekommt Getreide mit ins Futter. Da habe ich probiert  was geht. 

 

Pferd, Wild und Rind drehen sie ehr auf.  Bekommt sie aber gut dosiert.  

 

Da musst du dich etwas reinfuchsen und vielleicht Tagebuch führen.  

 

Das Trypthophan  hat sie morgens  vor dem Futter benommen.  

 

Mit dem Relax Forte haben wir nicht so gute Erfahrungen gemacht   

 

All diese Dinge waren unterstützend zu einem intensiven  Training  mit der Maus. 

 

Drei Trainer haben mir gesagt sie würde wohl kaum je frei laufen.  Seit 4 Monaten kann ich sie laufen lassen.  

 

Wichtig ist eine Rassegerechte Auslastung.  Und wenig Aktion.  

 

Ich mache  viele Dinge mit ihr wo sie sich konzentrieren muss.  Auf 180 ist sie von alleine 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Minuten schrieb Lanya:

 

Ich fütter bei Enya zum größten Teil Geflügel, Lamm und Fisch. Und sie bekommt Getreide mit ins Futter. Da habe ich probiert  was geht. 

 

Pferd, Wild und Rind drehen sie ehr auf.  Bekommt sie aber gut dosiert.  

 

Da musst du dich etwas reinfuchsen und vielleicht Tagebuch führen.  

 

Das Trypthophan  hat sie morgens  vor dem Futter benommen.  

 

Mit dem Relax Forte haben wir nicht so gute Erfahrungen gemacht   

 

All diese Dinge waren unterstützend zu einem intensiven  Training  mit der Maus. 

 

Drei Trainer haben mir gesagt sie würde wohl kaum je frei laufen.  Seit 4 Monaten kann ich sie laufen lassen.  

 

Wichtig ist eine Rassegerechte Auslastung.  Und wenig Aktion.  

 

Ich mache  viele Dinge mit ihr wo sie sich konzentrieren muss.  Auf 180 ist sie von alleine 

 

Ich dachte das Relax Plus von Vet Concept ist Trypthophan? Das habe ich ja probiert und es hat nichts gebracht. Oder gibt es da eine andere Marke?

 

Das mit der Konzentration ist ja das Problem, sobald wir draußen sind mit Außenreizen, ist die Konzentration Null.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 14 Minuten schrieb Lanya:

 

Ich fütter bei Enya zum größten Teil Geflügel, Lamm und Fisch. Und sie bekommt Getreide mit ins Futter. Da habe ich probiert  was geht. 

 

Pferd, Wild und Rind drehen sie ehr auf.  Bekommt sie aber gut dosiert.  

 

Da musst du dich etwas reinfuchsen und vielleicht Tagebuch führen.  

 

Das Trypthophan  hat sie morgens  vor dem Futter benommen.  

 

Mit dem Relax Forte haben wir nicht so gute Erfahrungen gemacht   

 

All diese Dinge waren unterstützend zu einem intensiven  Training  mit der Maus. 

 

Drei Trainer haben mir gesagt sie würde wohl kaum je frei laufen.  Seit 4 Monaten kann ich sie laufen lassen.  

 

Wichtig ist eine Rassegerechte Auslastung.  Und wenig Aktion.  

 

Ich mache  viele Dinge mit ihr wo sie sich konzentrieren muss.  Auf 180 ist sie von alleine 

 

Getreide in Form von Reis und Kartoffeln? Ersetzt dann das den Obstanteil? Also die 25 Prozent im Futter?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...