Jump to content
Hundeforum Der Hund
Engelchen160567

Ständiges Kratzen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

vielleicht könnt Ihr mir weiter helfen. Mein Erwin kratzt sich ständig am ganzen Körper.  Nach Föhen etc. habe ich schon geschaut - Fehlalarm. Er trägt auch ein Flohhalsband (schon lange bevor es mit der Kratzerei anfing - also Allergie diesbzüglich würde ich ausschließen). Im Fell sind kleine weiße Schuppen, die sich auch problemlos ausbürsten lassen.

 

Ich sprühe ihn schon seit 2 Wochen  jeden Tag mit Haut+ Fellspray von Anibio ein (soll bei Juckreiz und Schuppenbildung helfen). Aber eine Verbesserung bemerke ich nicht. Er bekommt auch jeden Tag Lachsölkapseln (Omega3) ins Futter.

 

Beim Essen bekommt er momentan gedünstetes Fleisch und kein Trockefutter, weil ich dachte das es am Futter liegt.

 

Was könnte ich noch machen damit er sich nicht mehr kratzt - was könnte noch der Auslöer für den Juckreiz sein? Ich denke das es für ihn auch belastend sein muß

 

Schonmal Danke für die Antworten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dumme Frage: wie alt ist er? 
Ansonsten könnte es auch eine Allergie auf Umweltdinge sein: Waschpulver, Putzmittel, ...

 

Bei ständigem Juckreiz würde ich den Tierarzt gucken lassen, das ist für den Hund doch quälend. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 18 Minuten schrieb Siobhan:

Dumme Frage: wie alt ist er? 

 

 

Ich kanns leider nicht sagen,geschätzt im "besten Alter" ca. 8 Jahre vielleicht, Erwin ist von der Straße. Er lebt bei mir seit 3 3/4 Jahr und hatte noch nie irgendwelche Wehwechen.

 

Waschpulver hab ich immer mein bestimmtes, seit Jahren, Putzmittel auch - ich experimentier nicht so gern rum.

 

In 2 Wochen muß ich mit Joschi sowieso noch mal zum Doc, werd ich Erwin mitnehmen...mal schauen was er sagt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Damit willst du noch zwei Wochen rumdoktern? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Engelchen160567:

Schuppen

 

Bei Schuppen + Juckreiz denke ich an Milben -kann sein, kann aber auch etwas anderes sein. Ich würde damit umgehend zum Tierarzt gehen, Juckreiz ist eine üble Quälerei.

Evtl. um Hautgeschabsel bitten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Juline, was meinst Du mit - Hautgeschabsel?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke da auch sofort an Milben. Für mich steht es außer Frage; sofort zum Tierarzt mit dem geplagten Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich schließe mich an, mit "sofort zum Tierarzt". Das ist einfach nur fies. Auch weil der Juckreiz nicht sofort aufhören wird, wenn man das erste Mal beim Tierarzt war. 

Nimm den Termin in zwei Wochen dann doch lieber als Kontrolltermin für Erwin. 

Würdest du noch zwei Wochen mit dem Arztbesuch warten, wenn du am ganzen Körper Juckreiz hättest? Eher nicht, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ihr tippt evtl. auf Milben - aber müßten das nicht beide Hunde welche haben? Die beiden sind ja unzertrennlich, liegen sogar im gleichen Bett obwohl jeder sein eigenes hat. Bei Joschi ist absolut nichts  mit Juckreiz und kratzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ob ein Tier anfällig für z.B. Milben ist, hängt stark von seiner Abwehrkraft ab.

Geh zum TA und lass ein Hautgeschabsel, sprich eine kleine Entnahme von Hautgewebe machen.

Dann weisst du mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Nächtliches Kratzen bei Ohrenmilben

      Hallo zusammen, unser Schäferhund-Mischlingsrüde (10 Jahre) hat in letzter Zeit immer mal wieder mit Ohrenmilben zu kämpfen. Es betrifft immer nur das linke Ohr. Haben auch Ohrentropfen bekommen, welche grundsätzlich super helfen. Geben sie ihm bei Bedarf drei mal täglich (Morgens, Nachmittags, Abends). Tagsüber hat er auch keinerlei Probleme, aber fast jede Nacht zwischen Punkt 03:00 und 04:00 fängt er plötzlich wie wild an sein Ohr zu kratzen und sich zu schütteln, mittlerweile selbst w

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Ständiges Bellen

      Hallo,  Wir haben einen Labrador-Rideback-vizsla Mix, sie ist jetzt 6 Monate alt und eigentlich auch ein lieber aufgeweckter Hund, aber seit einiger Zeit bellt sie bei allem. Andere Menschen und Hunde, selbst wenn sie die kennt selbst wenn in Fernseher irgendwelche tiere kommen läuft sie hin und bellt.  Selbst aus dem Auto bellt sie... sobald sie nur irgend etwas sieht, manchmal auch wenn überhaupt nichts da ist zb. Wenn wir gerade aus der tür raus gehen...sie tut niemandem etwas sie b

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Ständiges Kratzen, braune Schuppen oder so

      Hi, mein Hund kratzt sich seit Monaten ständig. Erst hatte der Tierarzt Flöhe gefunden. Die gingen dann weg. Danach war ne ganze Weile Ruhe. Jetzt geht das Kratzen aber wieder los. Diesmal finde ich im Fell braune Schuppen. Die Schuppen bewegen sich nicht und sehen auch nicht nach Parasiten aus, sondern wirklich nach Schuppen. Aber wieso sind die braun und nicht weiß? Ich mache alle 4 Wochen ein Spot-On auf den Hund. Hilft diesmal aber anscheinend nicht.   Könnte es ein

      in Gesundheit

    • Kratzen....

      Lily kratzt sich oft, und schleckt sich viel .... zuviel, finde ich. Sie tut das nie, wenn sie schläft (gut, es kann sien, sie wacht mal auf, schleckt sich kurz irgendwo, knabert an einer Pfote und dann schläft sie weiter). Sie macht es vermehrt, wenn ich sie streichel, wenn sie sich zu mir legt (wobei sie mich zum Streicheln auffordert, ich mach das nicht von mir aus . und zu mir legt sie sich auf eigenen Wunsch). Und sie macht es, morgens, wenn ich noch nicht wach bin....... So eine Stunde

      in Hundekrankheiten

    • Lecken, Knabbern, Kratzen ... Woher kommt der Juckreiz?

      Lilli hat seit Monaten immer wieder Probleme ... leckt und knabbert an ihrer linken Vorderpfote, inzwischen kratzt sie sich den ganzen Fang blutig ...   Ursprünglich dachten wir ( meine TÄin und ich ) an eine unbemerkte kleine Verletzung, die den Juckreiz verursacht. Wundversorgung ... Besserung ... dann ging es wieder los. Knabbern und Lecken ... Also versuchten wir den Juckreiz mit Medikamenten zu lindern ... mit der Folge einer Pilzbesiedlung, die alles noch schlimmer machte.   Wundvers

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.