Jump to content
Hundeforum Der Hund
Dalmino

Mögliche Ansteckung Sarcoptes Milbe

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

 

mich würde mal eure Meinung, bzw Erfahrung interessieren....

... mein Rüde hat vor 3 Wochen mit einer Hündin gespielt, wo ich jetzt erfahren habe, das sie, auch zu dem Zeitpunkt definitiv Sarcoptes Milben hat. 

Nun habe ich fürchterliche Angst, das er sich angesteckt haben könnte. Die beiden haben ca eine Stunde miteinander gespielt, und dabei natürlich Körperkontakt gehabt.

Meine überlegung war, ihn Prophylaktisch zu behandeln, andererseits dreht sich mir der Magen um, ihm dieses Gift, sei es in Form von Tabletten oder Spot-on zu geben 🤔

Vor allem, weil mir niemand sagen kann, ob er sich tatsächlich angesteckt hat. 

Bis jetzt zeigt er keinerlei Symptome.

 

Welche Erfahrungen habt ihr hier gemacht, bzw was würdet ihr tun???

 

Ich bin grad hin und hergerissen..... Gift, oder abwarten????

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Angeblich sind Scarpotes Milben überall, es entscheidet das Immunsystem des Hundes darüber, ob es wirklich ausbricht oder nicht.

Erstmal würde ich definitiv mir nicht zuviel Sorgen machen und abwarten. Erst handeln, wenn es ausbrechen sollte.

 

Ich kenne einen Fall aus Rumänien, wo die Milben bei mehreren Hunden vorhanden waren, da enger Konrakt untereinander. Aber es brach nicht bei allen aus. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Abwarten und Teetrinken. Sarcoptes Milben ( und andere Milbenarte) tummeln sich auf den meisten Tieren. Ist genauso wie mit Hefepilzen. Solange das Immunsystem funktioniert.

 

Sobald du allerdings Juckreiz bemerkst solltest du behandeln. Allerdings können das zu der Jahreszeit auch gerne wieder Flöhe sein, sind ja wieder vermehrt Igel unterwegs. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ansteckung mit Krankheiten durch gebraucht gekaufte Hundeartikel

      Hallo wie formulier ich das jetzt... mein Bube hat seit heute Nacht Husten.. ( Kreuzbandriss, Katzenunfall reicht ja nicht ) nun hab ich vor ein paar tagen Hundeshcuhe ( wegen seiner Allergie) gebraucht getauscht.. nahch dem die Schuhe da waren und nach dem er sie bereits an hatte sagte man mir, das die Hunde in dem Haushalt wo sie herstammen garde ALLE Zwingerhusten hätten.. nun meine Frage .- ist das so übertragbar? auch bei andern Artikeln die man kauft, tauscht usw. LG Steffi

      in Gesundheit

    • Räude Sarcoptes Milben und MDR1

      Oh Hilfe die Hundis haben die Raeude, Sarcoptic mange genau gesagt. Seit fast 2 Monaten behandel ich gegen Floehe, weil ich einen Floh auf Pai gefunden habe. Ich habe das ganze Haus von oben bis unten geschrubbt und gesaeubert und dann mit Indorex behandelt inklusive aller Liegeplaetze, Sofas, unserem Bett einfach alles, alle Hundebetten, Kissen, Decken, Bettdecken, Bezuege bei 90 Grad gewaschen. Trotzdem haben sich die Hunde gekratzt und gebissen wie verrueckt. Taeglich hab ich sie durch suc

      in Hundekrankheiten

    • Husten und Ansteckung

      Hallo Zusammen, ich hatte schon einmal vor knapp 2 Monaten gepostet weil da meine Hündin eine Erkältung hatte.. angesteckt durch mich.. nach knapp 1 1/2 Wochen war es wieder in Ordnung.. Seit einer guten Wochen röchelt sie wieder.. und mein Rüde auch.. war vorhin gleich wieder beim TA. Meine kleine hat wieder den Husten ... diesmal aber nicht so stark.. und viel weniger schleim als beim ersten mal.... Nun zu meiner eigentlichen Frage... Der Tierarzt sagt ja immer das man die Hunde knapp

      in Hundekrankheiten

    • Sarcoptes Milben, ab wann sollte das Spot On wirken? Wichtig!!

      Hallo ich habe zwei Chihuahuahündinnen. Die große ist gute 2 Jahre und war noch nie krank. Seit 8 Monaten hab ich die zweite Hündin und die muss irgendeine Infektionskrankheit mitgebracht haben. Denn sie hat sich ständig gekratzt. Wenig später fing auch meine ältere Hündin das Kratzen an. Bei einem Tierarzt wurden sie auf Hautpilz behandelt, weil die kleine Haarbruch hatte. Angeblich war der Test positiv. Sie wurden dagegen 2 mal geeimpft und Program behandelt. Es war einige Zeit zwar besser

      in Hundekrankheiten

    • Magen-Darm-Infekt! Ansteckung über uns Menschen?

      Hallo, zur Zeit liege ich flach mit einem Magen-Darm-Infekt. Da ich zu schlapp war, mit Humphrey raus zu gehen, bat ich meine Freundin ihn mitzunehmen, wenn sie mit ihrem geht. Bei der Rückkehr erzählte sie, dass Humphy Durchfall gehabt hätte und auch einmal erbrochen habe. Hat er sich bei mir angesteckt? Hier zu Hause habe ich noch nichts weiter bemerkt, außer, dass er viel schläft, aber das tue ich ja auch. Und: sollte ich ihm Medikamente geben oder erst mal abwarten? Ich hoffe, ihr könn

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.