Jump to content
Hundeforum Der Hund
Freefalling

Sedarom - ich bin baff

Empfohlene Beiträge

Hallo,

entschuldigt diesen undifferenzierten Threadtitel. Aber... es hat mich heute umgehauen. Unsere letzte große zu bearbeitende Baustelle sind Besuche. Draußen kann er Menschen ignorieren, drinnen nicht. Er wird richtig wild, sucht die Aufmerksamkeit, muss gleichzeitig aber beschützen, muss anspringen, kommt sehr spät erst zur Ruhe, besonders bei beliebten Menschen. Ich manage das und es geht dann einigermaßen. Außer es kommen Kinder.

 

Ich hab schon eine Freundin mit Baby weniger, weil Femo sie jaulend/bellend/fiepend/springend vertrieben hat. Laufende Kinder separiere ich räumlich. Aber schon bei Blickkontakt wird er einfach wahnsinnig. Er zeigt sich nicht aggressiv, aber SEHR BESORGT. Und will lecken, anstupsen, anspringen. Vor zwei Monaten kam eine Nachbarin mit Baby... zum ersten und zum letzten Mal. Ich hab ihn nicht in die Nähe gelassen, weil ich Angst hatte, er donnert mit dem Kopf gegen das Kind o.ä. Und wieder die ganze Zeit fiepen, an Türen hochspringen etc. Es war sehr unentspannt.

 

Heute wollte meine älteste Freundin mit viermonatigem Baby kommen. Mir war das sehr wichtig. Sie kennt Femo und ist sehr entspannt. Ich hab ihm morgens schon die Höchstdosis Sedarom verpasst, Freundin vorgewarnt. 

Er stand beim Klingeln auf, bekam was zu kauen, lag auf seinem Platz. Die Freundin kam rein, kurzes Wedeln. Fertig. Nach ner Weile sind wir gemeinsam hin, damit er das Kind sieht - keine besondere Reaktion. 

 

Ich fasse zusammen:

Das Kind hat den ganzen Tag mit uns verbracht, es konnte schreien, kotzen, mit Blickkontakt (und Kindergitter) auf dem Boden liegen, im Kinderwagen und auf der Couch liegen, auf meinem Arm sein, mit Tom Kontakt haben. Es gab keinen(!) Moment, in dem Femo sich unangemessen verhalten hat. Er lag auch nicht teilnahmslos rum. Er ist manchmal vorsichtig hin, hat gewedelt und geguckt, durfte mal die Füße lecken. Ist schon in der Nähe geblieben, aber hat sich entspannt abgelegt, er hat super(!) gehört, wenn ich gesagt habe, dass alles ok ist und er sich bitte wieder unter den Tisch legen soll. Wenn das Baby länger geweint hat, hat er gefiept, aber mit Blick zu mir und er ist nichtmal aufgestanden. Ich konnte in der gesamten Besuchssituation alles abrufen, was wir geübt haben, was er aber sonst nicht leisten kann. Ich bin sowas von baff... 

 

Ich lass das mal so stehen und lese gern eure Reaktionen und Meinungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich fand Femo als wir bei euch waren eigentlich recht ruhig. Wundert mich jetzt wirklich, macht er da je nach Besuch Unterschiede? Oder bist du einfach unentspannter, daß er meint er muß handeln?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben uns draußen getroffen, waren spazieren und sind dann zusammen rein. Außerdem war er die ganze Zeit angeleint. Einmal hat er versucht, Tito zu besteigen. :D

 

Er macht schon Unterschiede in der Heftigkeit. Am schlimmsten sind Kinder, dann unsichere Freunde von mir, dann meine Familie/andere Freunde, dann andere Leute. 

 

Würdest du mit Suhna reinkommen, würde sie erstmal alles abkriegen. Und dann du. :D

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mmmh, wahrscheinlich setze ich  mich jetzt in die Nesseln, aber ich sags dennoch: Für mich reine Symptombehandlung. Das Mittel mag ja als Ausnahme ok sein, aber wie willst du zukünftig vorgehen? Ihm immer wieder Sedarom geben? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich musste eben erstmal Sedarom googeln. Das hat rein pflanzliche Wirkstoffe, richtig?

 

Also ich könnte mir mehrere Gründe vorstellen:

 

1. Sedarom wirkt tatsächlich entspannend auf Femo

2. Femo hatte einfach einen „guten Tag“, war schon ziemlich entspannt (für seine Verhältnisse)

3. Dass deine Freundin so entspannt ist, hat sich auf Femo übertragen

4. Deine Stimmung hat sich auf Femo übertragen - du warst entspannt(er) weil du wusstest, dass deine Freundin cool ist und du sie vorgewarnt hattest und hast das Sedarom gegeben (also vielleicht auch eine Art übertragener Placebo-Effekt)

 

Oder - und dass ist vielleicht das wahrscheinlichste: Ein Zusammenspiel aus allen Gründen. 
 

Auf jeden Fall drücke ich die Daumen, dass es sich letztlich als Durchbruch für euch darstellt und Femo insgesamt ruhiger bei Besuch wird. Schon krass, was du beschreibst, da merke ich erst wie pflegeleicht der Rabauke ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht sollte man hier erwähnen dass Sedarom "nur" ein Futterergänzungsmittel und kein sedierendes Medikament ist.

 

Wir haben den Versuch bei 3 Hunden (eigener und von Freunden) gemacht, es hat bei keinem geholfen.

Femo scheint gut darauf anzusprechen, evtl. hat er tatschlich futterbedingte Defizide die dass Mittel gut ausgleicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 16 Minuten schrieb Freefalling:

Würdest du mit Suhna reinkommen, würde sie erstmal alles abkriegen. Und dann du. :D

 

Ach da kommt Madame mit klar. Sie trifft ab und an mal einen Rhodesian Ridgeback Rüden, die Halterin meinte, der kann auch nicht mit jedem spielen, er knallt halt gern mal in andere Hunde rein oder ist recht stürmisch. Über Suhna meinte sie, die hat die Fähigkeit ihn einfach an sich abtropfen zu lassen. Ist schon schön wie entspannt sie mit anderen Hunden ist, zwischen den beiden funktioniert's prima.

Und ich hab auch kein Problem mit stürmischen oder aufdringlichen Hunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Minuten schrieb KleinEmma:

Mmmh, wahrscheinlich setze ich  mich jetzt in die Nesseln, aber ich sags dennoch: Für mich reine Symptombehandlung. Das Mittel mag ja als Ausnahme ok sein, aber wie willst du zukünftig vorgehen? Ihm immer wieder Sedarom geben? 

Darfst du gerne so sagen. Ganz einfache Antwort: Zur Not ja.

Wir machen nicht nur Symptombehandlung. Wir trainieren mit ihm. Wir haben Verschiedenes probiert (auch nachzulesen in diversen Threads hier). Kein Trainingsansatz hat wirklich den Durchbruch gebracht. Er ist einfach furchtbar nervös. Am besten ist es, wenn er beim Ankommen des Besuchs hinter einer Glastür warten muss, dann direkt was zu kauen kriegt und die richtige Begrüßung stattfindet, wenn der Besuch sitzt. Aber auch dann wird gesprungen, gefiept, genervt. Kinder, egal welchen Alters, machen ihn drinnen wahnsinnig. Ich hab ja den Vergleich von vor zwei Monaten. 

 

vor 8 Minuten schrieb Annali:

Also ich könnte mir mehrere Gründe vorstellen:

 

1. Sedarom wirkt tatsächlich entspannend auf Femo

2. Femo hatte einfach einen „guten Tag“, war schon ziemlich entspannt (für seine Verhältnisse)

3. Dass deine Freundin so entspannt ist, hat sich auf Femo übertragen

4. Deine Stimmung hat sich auf Femo übertragen - du warst entspannt(er) weil du wusstest, dass deine Freundin cool ist und du sie vorgewarnt hattest und hast das Sedarom gegeben (also vielleicht auch eine Art übertragener Placebo-Effekt)

 

Oder - und dass ist vielleicht das wahrscheinlichste: Ein Zusammenspiel aus allen Gründen. 

Das spielte sicher alles mit eine Rolle, wobei ich sehr sehr skeptisch war und eher übervorsichtig, was ja nicht so gut ist. Aber der Unterschied war SO immens. Von “ich kann keine Kinder einladen“ zu “er benimmt sich absolut angemessen“. Das kann nicht nur ne Einstellungsfrage sein. 

 

vor 9 Minuten schrieb Wilde Meute:

Vielleicht sollte man hier erwähnen dass Sedarom "nur" ein Futterergänzungsmittel und kein sedierendes Medikament ist.

 

Wir haben den Versuch bei 3 Hunden (eigener und von Freunden) gemacht, es hat bei keinem geholfen.

Femo scheint gut darauf anzusprechen, evtl. hat er tatschlich futterbedingte Defizide die dass Mittel gut ausgleicht?

Interessante Theorie. Das muss ich verfolgen. Was könnte das z.B. sein?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde das ziemlich interessant. Ich würde wahrscheinlich -um besser differenzieren zu können, was das Mittel direkt bewirkt- es auch in anderen Situationen mal probeweise geben.

 

Ansonsten kann ich mir gut vorstellen, dass er tatsächlich hirnchemisch auf die Inhaltsstoffe, vielleicht auch nur auf einen davon, reagiert hat und sich tatsächlich ruhiger, wohler, besser, was auch immer gefühlt hat. Auch damit könnte ich mir "Experimente" vorstellen z.B. das Tryptophan in der Nahrung mal näher anschauen (Mais im Futter?), schlückchenweise grünen Tee geben und selbst trinken, Bierhefe für Vitamin B.

 

Auf jeden Fall find ich's klasse, dass auf dieser Basis ein riesiger Stressfaktor gemildert werden kann :)

Natürlich mit der Hoffnung, dass er mit entsprechendem Training umlernt und das Mittel wieder ausgeschlichen werden kann.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Freefalling:

Interessante Theorie. Das muss ich verfolgen. Was könnte das z.B. sein?

 

Finchens Konzentration hat sich durch Futterwechsel enorm verbessert. Ernährung ist wichtiger als manch einer denkt.

Ist bei Menschen nicht anders.

 

 

 

Ich denke temporär (also wirklich nur die ersten paar Mal) ist die Gabe von Sedarom als Symptombekämpfung ok. Vor allem wenn es hilft dass du dich entspannst und sich das zusätzlich auf Femo auswirkt.

Aber ich sehe die Gefahr, dass es als einfache Lösung beliebt wird, das Training dann ja gar nicht sooo nötig ist etc pp. Die Spirale halt.

 

Wenn das bisherige Training nicht geholfen hat muss ein anderes Training her.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Bin etwas baff... was meint ihr dazu?

      HEy ihr Lieben Ich muss euch mal ne Situation erzählen und möchte von euch wissen, ob ihr die so interpretieren würdet, wie ich sie verstanden habe.   Ranjana ist jetzt 19 Wochen und 9 davon bei uns. Meine jüngste Tocher L. ist im August 4 geworden, ist aber sowohl sprachlich als auch in anderen Bereichen ziemlich stark entwicklungsverzögert, in Vielem entspricht sie einem 2,5-3jährigen Kind. Ranjana und die kleine L. sind inzwischen dicke FReunde und Ranjana begrüsst und behan

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Sedarom - rein pflanzlich zur Beruhigung

      Hallo, biete noch etwas zur Beruhigung an (Angelo nimmt jetzt ein Präparat mit Tryptophan). Sedarom ist rein pflanzlich und enthält wilden grünen Hafer, Baldrian, Johanniskraut und Melisse als Wirkstoffe, außerdem noch Vitamine u.s.w. Die Pakung ist noch verschlossen und versiegelt. Sie kostet neu 15,50 Euro. Ich würde sie für 10 Euro plus 2 Euro Porto abgeben. LG von Svenja mit den Fellnasen

      in Suche / Biete

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.