Jump to content
Hundeforum Der Hund
Kaukasenfan

abwechselndes Humpeln nach dem Ruhen

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben, 

ich weiss gar nicht so recht, wo ich anfangen soll...vielleicht kennt jemand das Problem so oder so ähnlich. 

 

Wir haben eine Kaukasen, Gin wird bald 3.ūüéā Er ist von vorn herein sehr problematisch gewesen und hatte immer wieder Probleme mit dem Bewegungsaparat. Mit einem Jahr, musste er nach einem Bruch rechts eine k√ľnstliche H√ľfte bekommen. Bei der Untersuchung damals, wurde festgestellt, dass er an seiner "Hinterachse" noch mehr Probleme hat... ūüė≠ Verengung der unteren Wirbels√§ule und krume Hinterl√§ufe (sah man durch sein buschiges Fell nicht wirklich).

Wir haben uns wirklich den Allerwertesten aufgerissen unseren kleinen aufzubauen... Spezialfutter, vom Tierarzt ermittelt, Nahrungserg√§nzungsmittel, Bewegung und nun doch wieder Probleme.ūüė™ūüė•Wir vermuten, dass die wirbels√§ule nun √Ąrger macht....

 

Hatte vielleicht jemand ein ähnliches Problem und wie konnte das behandelt werden? 

Mach uns riesige Sorgen... ūüė™

Bin f√ľr jeden Tipp und jede geteilte Erfahrung dankbar!¬†

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habt ihr es schon mit gezielter Physio versucht? Auf jeden Fall sollte erstmal eine vern√ľnftige Diagnose her...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei den "Baustellen", die du benennst, wundert einen das gar nicht, dass dein Hund wechselseitig humpelt, Frage ist nur, was man da tun kann? Und da geht es tatsächlich dadrum, herauszufinden, was genau noch los ist. Sind da Arthrosen am Werk, oder bildet sich Spondylose, oder was auch immer?

Wichtig w√§re jetzt aber auch eine Vern√ľnftige Schmerzabdeckung und das geht nur √ľber einen Tierarzt.

 

Gute Besserung f√ľr deinen Hund, da habt ihr ja schon einiges mitgemacht. :knuddel¬†

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Eifelkater 

Ja haben wir, hat nur bedingt geholfen leider... und letztendlich waren vielen Sachen eher belastend f√ľr ihn z. B. dieses Wasserlaufband, da hat er gar nicht rein gepasst.

Es ist halt auch dummerweise ein sehr gro√üer Hund. ūüė™

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Fiona01 

Ich hoffe es ist noch mehr als nur die Schmertherapie möglich....

 

Danke f√ľr den Zuspruch.¬†

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Kaukasenfan:

@Eifelkater 

Ja haben wir, hat nur bedingt geholfen leider... und letztendlich waren vielen Sachen eher belastend f√ľr ihn z. B. dieses Wasserlaufband, da hat er gar nicht rein gepasst.

Es ist halt auch dummerweise ein sehr gro√üer Hund. ūüė™

wichtig ist regelmäßiges Training, je nach Bemuskelung ist ein Unterwasserlaufband auch durch Unterwassertreten am See uw. zu ersetzen. Mit täglichem gezielten Traing zuhause lässt sich sicher auch bei ihm etwas ausrichten. Das it effektiver als einmal in der Woche Physiotherapiepraxis ( je nach Hund ist die sogar eher kontraproduktiv, weil der Hund dort verkrampft.

Was macht ihr ernährungstechnisch?

Es gibt einige pflanzliche Stoffe, die den Knorpelabbau hemmen und damit knorpelst√§rkend wirken, dazu noch die √ľblichen Gr√ľnlippmuschel, Hagebuttenetrakte usw. und Kurkuma/Ingwer/Pfeffer Koriander/Kumin Gew√ľrzmischung geben, das wirkt alles knorpelunterst√ľtzend bzw. Entz√ľndung- und schmerzhemmend. In akuten Schmerzphasen gibt man Medikamente.

Dass er jetzt lahmt muss nicht zwingend an Arthrosen liegen, auch Zerrungen und Muskelverspannungen haben eine ähnliche Symptomatik.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke f√ľr die ausf√ľhrliche Antwort!

Ja wir haben tats√§chlich allein schon damals wegen der H√ľfte etc. √úbungen als Hausaufgabe bekommen und versuchen diese auch so zu machen. Au√üerdem gehen wir viel spazieren auch √ľber verschiedene Untergr√ľnde (normaler Weg, weiche Wiese, Baumstamm etc.), wurde uns damals schon so empfohlen und auf dem Dorf klappt es auch gut.¬†

 

Ern√§hrungstechnisch nehmen wir (bitte nicht verteufeln, da es unserem Hund gut getan hat!) das royal canin pediatric Futter f√ľr Riesenrassen, da unser Hund 80cm Risthohe hat und 70kg wiegt. Vom barfen wurde uns mehrfach abgeraten, weil dann nicht gen√ľgend calzium zur Verf√ľgung gestanden h√§tte. Wir mussten auch teilweise calzium und Phosphor zuf√ľttern (insbesondere nach der schweren OP, nat√ľrlich in Absprache mit dem Tierarzt).¬†

F√ľr die Knorpelbildung gebe ich ihm die Gr√ľnlippmuschelkapsen nur mit dem "muschelfleischmehl" ohne weitere Zus√§tze und f√ľr die allgemeine St√§rkung bekommt es Schwarzk√ľmmel und bei Auff√§lligkeiten im Gangbild, die ja bei einer k√ľnstlichen H√ľfte immer mal auftreten k√∂nnen, bekommt er traumeel.¬†

ūü§∑‚Äć‚ôÄÔłŹ

(wir sind schon seeeehr vorbelastet leider. ūüė™)

¬†ABER jetzt werden wir die Woche mal zum Tierarzt, der ist n√§mlich jetzt erst aus dem Urlaub gekommen und mal sehen, was er sagt. Ich hoffe hoffe hoffeūüôŹūüôŹūüôŹ es ist nichts unumkehrbares.ūüė•

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das k√∂nnte Dich auch interessieren

    • Blutung im Auge und Humpeln

      Hallo zusammen,¬† meine H√ľndin ist fast 3 Jahre alt und seit ca. einem 3/4 Jahr f√§ngt sie immer wieder an zu humpeln. Das geht dann 2-3 Wochen schlimm und dann ist wieder nichts mehr. Wei√ü einer woran das liegen k√∂nnte?¬† Sie hatte als Welpe die gesamten Zehen an der Pfote gebrochen. Der Bruch ist aber selbstst√§ndig wieder zusammen gewachsen.¬† Und dann h√§tte ich noch eine Frage.¬† Seit 2 Tagen hat sie eine Blutung im Auge. Bzw. am Augapfel. Der Blutungsbereich wird immer gr√∂√üer.

      in Hundekrankheiten

    • Hund - Humpeln - Kreuzband(an)riss?

      Hallo liebe Hundefreunde, ¬† Mein Hund ist ein 11kg schwerer ca. 8 j√§hriger Mischling. ¬† Seit etwa 4 Wochen humpelt er hinten rechts immer mal wieder. Ich war bereits 2x beim Haustierarzt, doch nie konnte etwas eindeutiges festgestellt werden. Also gab es jedes Mal Schmerz- und Entz√ľndungshemmer (Rimadyl) mit, f√ľr jeweils etwa 7 Tage. ¬† Mit Schmerzmitteln war das Humpeln weg. Vor Ostern gab es nun die letzte Tablette... Wir haben viel gespielt (dumm vo

      in Hundekrankheiten

    • Filou kann nicht "ruhen"

      Hi! ¬† Ich habe seit Freitag meinen neuen Begleiter im Haus. Wie auch mein letzter Hund ist es ein Mischling aus dem Tierheim. Ich habe ihn mir unter 2 Geschwistern ausgesucht und bewusst den aktiveren genommen, der auch sehr wissbegierig ist (mein letzter war ein Husky-Mix). Ich liebe einfach Hunde, die man √ľberall hin mitnehmen kann (das ist f√ľr mich Sinn der Sache)¬†Er ist circa 7 Monate alt (Zahnwechsel ist durch) und verh√§lt sich auch entsprechend wie ein Junghund ;-) Es gibt also v

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Humpeln ohne erkennbaren Grund

      Hallo,¬† ¬† der Hund von meiner Mutter (Basset, 2 Jahre) humpelt immer mal wieder. Damit waren sie auch einige Male beim Tierarzt. Vor ein paar Tagen (Donnerstag)¬†haben sie ihn noch einmal ausf√ľhrlich untersuchen lassen mit R√∂tgen und CT, etc. Dort hie√ü es, dass die H√ľften f√ľr einen Basset gut sind, die Kniescheiben etwas weiter unten sitzen als bei einem normalen Hund was aber nicht problematisch ist oder Probleme machen w√ľrde. Au√üerdem k√∂nnte die letzte Bandscheibe der LWS irgendwann i

      in Hundekrankheiten

    • Humpeln - wir nun auch. Daumen bitte

      Hallo, jetzt sind wir auch dabei Ich habe Butsch gestern morgen auf unserem Acker laufen lassen (ich doof,weil Kaltstart - er ist voll losgeflitzt ) Nach 2 min. kam er wieder und konnte auf das linke Vorderbein kaum noch auftreten. Habe ihn dann gleich wieder mit rein genommen,alles abgetastet,gestreckt,gebeugt, er hat nur blöd geguckt und weggezogen wenn ich die Pfote in der Hand hatte. Am Abend war es immer noch nicht besser,er konnte noch weniger auftreten also bin ich so gut es ging

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.