Jump to content
Hundeforum Der Hund
KleinEmma

Doku ARD über Qualzuchten

Empfohlene Beiträge

Gerade eben schrieb Wilde Meute:

Ich dachte das auch.. also dass bei Ausstellungen immer ein TA mit anwesend ist wenn gerichtet wird.

 

Für die Zuchtzulassung braucht es dann aber eine Untersuchung beim TA.

 

Aber irgendwie läuft ja da etwas total verkehrt. Der untersuchende TA müsste doch ein Nein aussprechen, wenn er einen röchelnden Hund  zur Zucht zulassen soll. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Wilde Meute:

Am Ende der Doku haben sie es gezeigt wie es angeblich gehen kann.

Ich weiß nicht ob das wirklich so das Wahre ist.

 

Das hat mich am Ende dann doch geärgert, so gut ich die Reportage bis dahin fand.

 

Der Hund, der am Ende von wegen Retro-Mops gezeigt wurde, war "rückgezüchtet" auf 7/8 Mops (oder? Erst 1/2, dann 1/4, dann 1/8 Beagle) mit wieder auffallend steiler Stirn und zuviel Augenfalte. Also auch wieder Mops mit zuwenig Nase und zuviel Kindchenschema und alles was dranhängt.

 

Ich glaube auch, dass es schwierig wäre, mit Zuchtverboten was erreichen zu wollen. Da muss mehr über Aufklärung gehen und dass ein fauler, schnorchelnder Hund eben nicht putzig ist.

 

Insgesamt fand ich's gut, 'ne halbe Stunde mehr wäre toll gewesen, um andere Rassen zu beleuchten und nochmal mehr zum Thema Hundeanschaffung zu sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb KleinEmma:

 

Aber irgendwie läuft ja da etwas total verkehrt. Der untersuchende TA müsste doch ein Nein aussprechen, wenn er einen röchelnden Hund  zur Zucht zulassen soll. 

 

 

Ich denke, da wird einfach viel zu oft gesagt, dass es für Rasse xy völlig normal sei, sich so und so zu verhalten.

Siehe in der Reportage angesprochenen "Fitnesstest" für Möpse. Andere Rassen brauchen den nicht für Zuchtzulassung im VDH.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Wilde Meute  hat  aber einfach recht innerhalb  des VDH werden die wenigsten  gezüchtet dh man muss woanders ansetzen. 

Aber wo ?

Ich  weiß es nicht, an das Gewissen der Menschen  braucht man nicht  appellieren 🙄

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Minuten schrieb black jack:

Aber wo ?

 

Also falls Du Dich explizit auf meinen Beutrag beziehst: ich sehe es wie @Wilde Meute.

 

Naja, wo ansetzen? Beharrlich immer wieder bei Gelegenheiten (wenn zum Beispiel sich irgend wer einen Hund anschaffen will) darauf hinweisen, dass es ganz furchtbar ist, um jeden Atemzug ringen zu müssen.

Und dass es eben kein "normal für die Rasse" geben darf. Ein Schwein möchte doch auch nicht sterben, "obwohl" es für die Wurst gezüchtet wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja aber es interessiert  die  Leute halt irgendwie  nicht. 

Ich fühle mich da hilflos, natürlich will auch kein Schwein sterben ,sagt man das ist  man millitant,nervig  ....

So ist  es eben auch mit Hunden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Minuten schrieb black jack:

So ist  es eben auch mit Hunden. 

 

Ja. Da hätte die Reportage deutlicher sein können, finde ich.

 

Also zum einen sagen können, was bei Hundeanschaffung zu beachten ist, aber auch nochmal deutlicher zu sagen wie schlimm es ist, dauernd Atemnot zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Letztendlich hilft da nur ein Verbot per Gesetz. Ähnlich wie bei SOKAS. Wer solche Hunde züchtet oder sich solche Hunde anschafft, macht sich strafbar. Fertig.

 

Klar, die Grenze ist fließend, denn z.B. auch Dobermann, Dogge oder der irische Wolfshund fallen, wie auch eine Menge Showzüchtungen  im Grunde unter Qualzuchten.  NIcht zu vergessen die armen Teacup-Kreaturen. Es wäre aber immerhin ein Anfang, wenn man eine bestimmte Grenze definiert (z.B. mehr als 20% anatomische Deformationen oder so) , ab der das Verbot gilt. Zwar werden dann diejenigen die einen "grenzwertigen" Hund haben, mal wieder nicht verstehen, warum ihrer mit dabei ist, aber da es um das Wohl der Tiere geht, sollte das durchaus hinnehmbar sein....

Andererseits ist das Geschäft mit und um Hunde ein dermaßen großes Millionen-Geschäft, dass man da wohl lange warten kann. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 12 Minuten schrieb Herdifreund:

Letztendlich hilft da nur ein Verbot per Gesetz. Ähnlich wie bei SOKAS. Wer solche Hunde züchtet oder sich solche Hunde anschafft, macht sich strafbar. Fertig.

 

 

Jein.

Sokas gibt's ja nach wie vor. Sind dann halt Labrador-Mischlinge.

(Als Vergleich, wie man eine Hundegruppe in Verruf bringt, finde ich's ok.)

 

Und per Gesetz das Vermehren verbieten ist halt echt schwierig. Wenn die nicht mehr im VDH gezüchtet würden, dann würden wohl die Angebote bei den Kleinanzeigen erst recht explodieren. Guckste mal nach Frenchies in den Kleinanzeigen - die sind alle freiatmend!

 

Schwierig und vor allem sehr traurig das Ganze.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Stunden schrieb Herdifreund:

Letztendlich hilft da nur ein Verbot per Gesetz. Ähnlich wie bei SOKAS. Wer solche Hunde züchtet oder sich solche Hunde anschafft, macht sich strafbar. Fertig.


Das traurige ist, dass das Tierschutzgesetz, würde man es denn endlich mal „beim Wort nehmen“ Qualzuchten längst verbietet. Wie auch Massentierhaltung, Pelzfarmen,... Aber es wird nicht durchgesetzt. :(

 

Ich bin da mittlerweile echt drastisch. Ich würde per Gesetz festlegen, dass

 

1. Nur noch zugelassene Züchter züchten dürfen, engmaschig kontrolliert und natürlich keine Zulassungen für Qualzuchten, und 

2. Neben diesen Züchtern nur noch zugelassene Tierschutzorgas, Hunde vermitteln dürfen.
 

Jeder, der seinen Hund (wieder) loswerden muss oder möchte und alle Ups-Würfe und sonstige Vermehrungen müssten beim Tierschutz abgegeben werden (oder Zuchthunde zurück zum Züchter), das würde ich „kostenfrei“ machen, also man bezahlt nix, aber kriegt auch nix für seinen Hund. 
 

Die Einnahmen der Züchter müssten diese ganz normal als Einkommen versteuern und die Schutzgebühren für die Abgabe  aus dem Tierschutz fließen natürlich auch in den Tierschutz.

 

Reine Utopie, wird’s niemals geben und hätte tausend Tücken ... aber mich ärgert massiv diese Dummheit und Borniertheit der Käufer solcher arg kranken Tiere - da möchte ich mit lauter neuen Gesetzen und Sanktionen um mich werfen :ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Qualzuchten - Beliebte Rassen

      Interessant, welche Rassen in diesem Artikel als Qualzucht eingestuft werden: https://partner-hund.de/qualzucht-bei-hunden-10-hunderassen-die-leiden-muessen   Australian Shepherd, Französische Bulldogge, Chihuahua, Mops, Dackel, Deutscher Schäferhund, Rhodesian Ridgeback, Shar Pei und andere Faltenhunde, Nackt- und Schopfhunde, Teacup Hunde.  Bei manchen wird man sich wohl weitgehend einig sein, bei anderen sind bestimmt einige "dagegen". Ich find die Aufzählung sehr gut

      in Gesundheit

    • Qualzuchten

      https://www.stern.de/politik/julia-kloeckner--verbot-fuer-ausstellung-von-qualzuchten-in-planung-8833312.html?utm_campaign=stern_fanpage&utm_medium=posting&utm_source=facebook&fbclid=IwAR3NmSCzjkxBaqS5gyeH5eGUXs6HbSEMJNC9nvyg_i2l3bM7A_6ukBqNGEs     Zu Begrüßen. Aber: Ob dann nicht noch mehr in den Untergrund gegangen wird? Und ohne jegliche Zuchtzulassung gezüchtet wird? Das könnte dann evtl. schlimmer werden, als es jetzt schon ist.

      in Gesundheit

    • Die unsichtbare Macht der Mikroben ... arte Doku

      https://www.arte.tv/de/videos/056814-000-A/die-unsichtbare-macht-der-mikroben/ (nicht ganz so neu aber immer noch aktuell)   Denke, das kann so einiges erklären, auch beim Hund selbstverständlich ...

      in Aktuelles & Wissenschaft

    • Beckmann "Angst vor Wölfen" Doku im TV

      http://www.noz.de/deutschland-welt/niedersachsen/artikel/614119/die-angst-vor-wolfen-am-montag-bei-beckmann-1   Hat das jemand gesehen? Ich könnte mich schon wieder aufregen... Da wurde dermaßen einseitig recherchiert, man könnte meinen, die Jäger hätten dies in Auftrag gegeben... Keiner der Experten vom NABU und Wolfsbüro wurde gehört, statt dess gab eine Kindergärtnerin zum Besten, der Wolf hätte schon so böse Augen gehabt und eine Fake-Überschrift der Blöd-Zeitung wurde zitiert.   Ein Bä

      in Hundefilme / Reportagen & Hundebücher

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.