Jump to content
Hundeforum Der Hund
KleinEmma

Doku ARD über Qualzuchten

Empfohlene Beiträge

vor 7 Minuten schrieb Annali:

Nur noch zugelassene Züchter züchten dürfen,

 

Aber, wie im Film gezeigt, sind die 'offiziellen' Züchter, die Verbände ja die Spitze des Problems.

Wenn ich einenHund von so einer Rasse wollte, dann wohl eher einer der nicht aus einem Vervand, sondern einer bei dem ich beide Eltern kenne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Minuten schrieb Nebelfrei:

 

Aber, wie im Film gezeigt, sind die 'offiziellen' Züchter, die Verbände ja die Spitze des Problems.

Wenn ich einenHund von so einer Rasse wollte, dann wohl eher einer der nicht aus einem Vervand, sondern einer bei dem ich beide Eltern kenne


Ja, natürlich würde ich auch innerhalb der Zuchtverbände „aufräumen“ und das Tierschutzgesetz durchsetzen, also nix mehr mit Qualzuchten. Ich dachte das versteht sich von meiner Utopie von selbst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Stunden schrieb Herdifreund:

Letztendlich hilft da nur ein Verbot per Gesetz. Ähnlich wie bei SOKAS. Wer solche Hunde züchtet oder sich solche Hunde anschafft, macht sich strafbar. Fertig.

 

 

die Niederlande haben genau das gemacht!

https://de.wikipedia.org/wiki/Qualzucht#Situation_in_den_Niederlanden

bis auf den Punkt anschaffen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@NebelfreiRassehunde werden  überwiegend  nicht  im VDH gezüchtet. Selbst wenn  man  die  Probleme  dort lösen könnte, wäre  es immer noch da.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Stunden schrieb Herdifreund:

Letztendlich hilft da nur ein Verbot per Gesetz. Ähnlich wie bei SOKAS. Wer solche Hunde züchtet oder sich solche Hunde anschafft, macht sich strafbar. Fertig.

 

Ich muss das mal ergänzen, das ist sonst sehr missverständlich.

 

Sogenannte Kampfhunde sind nicht in jedem Bundesland von Deutschland verboten und da auch nicht alle Rassen gleich.

Die Zucht ist auch nicht in allen Bundesländern eingeschränkt.

Was aber generell gilt ist ein Einfuhrverbot einiger Rassen in die Bundesrepublik.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 15 Stunden schrieb KleinEmma:

 

Aber irgendwie läuft ja da etwas total verkehrt. Der untersuchende TA müsste doch ein Nein aussprechen, wenn er einen röchelnden Hund  zur Zucht zulassen soll. 

 

 

Das hat der eine Tierarzt am Anfang ja auch eingeräumt. Es ist auch ein Versagen der Ärzte.

Und ich finde die stehen ganz weit oben um Einfluss nehmen zu können, denn dort müssen die Hundebesitzer in der Regel ja hin.

Ich finde man muss da aufhören den Leuten Honig ums Maul zu schmieren.

Meine TÄ meinte letztens auch dass FB und Mops inzwischen extreme Werbeträger im TA-Bereich geworden sind, weil sie die Leute eben so ansprechen.

Das müsste man schlicht verbieten (oder die Werbung müsste direkt zur Problematik passen).

Aber irgendwie greift bei diesem Problem ein Rädchen ins nächste und ein Stopp ist nicht in Sicht.

 

vor 14 Stunden schrieb LisaH.:

Insgesamt fand ich's gut, 'ne halbe Stunde mehr wäre toll gewesen, um andere Rassen zu beleuchten und nochmal mehr zum Thema Hundeanschaffung zu sagen.

 

Andere Rassen fallen leider völlig unter den Tisch weil sie im Moment nicht so populär sind.

Gerade bei den Zwerg - und Riesenrassen müsste aber auch sehr viel genauer hingeschaut werden.

 

 

vor 14 Stunden schrieb black jack:

@Wilde Meute

Ich  weiß es nicht, an das Gewissen der Menschen  braucht man nicht  appellieren 🙄

 

Zumindest bei den meisten nicht. Wie schon gesagt, ich bin da ja durch unsere Hunde "mitten drin im Geschehen" und

ihr könnt es euch wirklich nicht vorstellen die Besitzer argumentieren, verharmlosen, und und und..

Das glaubt man wirklich erst wenn man es selbst gehört hat. Wie gesagt - ich bin da nicht nur einmal fassungslos gewesen.

 

vor 13 Stunden schrieb LisaH.:


@Wilde Meute

Naja, wo ansetzen? Beharrlich immer wieder bei Gelegenheiten (wenn zum Beispiel sich irgend wer einen Hund anschaffen will) darauf hinweisen, dass es ganz furchtbar ist, um jeden Atemzug ringen zu müssen.

 

siehe oben. Die Leute blenden das aus. Wirklich.

Die Leuten wissen doch im Prinzip ganz genau dass eine OP einem röchelnden Hund (tun ja nicht alle aber viele) das Leben

erleichtern und verlängern kann.

Sie haben das in der Hand dem Tier die OP zukommen zu lassen. Und sie tun es nicht. Ich finde das pervers.

 

vor 13 Stunden schrieb LisaH.:

Und dass es eben kein "normal für die Rasse" geben darf.

 

Genau das. DAS darf einfach kein Argument sein, bei keiner Rasse.

 

 

 

Ich rede über dieses Thema seit vielen Jahren und bin durch unsere Hunde auch schon mit vielen Menschen ins Gespräch gekommen.

Die Anzahl der Besitzer die die Lage der Rassen als kritisch einstufen ist verschwindend gering.

Gegen die Masse kommt man nicht an.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne einen frenchie, dessen Besitzer  es scheinbar normal finden, dass er sich jedes mal übergibt und beinahe umkippt, sobald wir ihn treffen. Er probiert halt immer an der Leine zu spielen, aber schon die 1,5 Minuten Anstrengung einem gesunden Hund in einem 2 Meter Radius zu folgen sind viel zu viel für ihn. Armes Tier. Er würde so gerne toben. 

Ich treffe ihn immer nur mit einem Kind am anderen Ende der Leine, deswegen konnte ich noch nicht mal wirklich was sagen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe jüngst die reziproke Version der "Frankenstein"-Geschichte miterleben müssen.

Der Rüde einer Nachbarin, Dari, etwas größer als mein Spock, hat mit zwei weiteren mittelgroßen Hunden

auf dem Hof gespielt, als die Halter eines Chihuahuas ihren sehr kleinen Hund einfach losmachten und

mitspielen lassen wollten. Der Winzling pampte mehrfach Dari an, der sich das zweimal verbat,

und beim dritten Mal einen, aus meiner Sicht, ganz normalen Rüffel verteilte.

Tragischerweise hat der Winzling das aber nicht überlebt.

Er ist an einem Schädelbruch gestorben.

 

Tatsächlich gab es in unserem Viertel passend zu der Frankenstein-Geschichte gegen "Dari" eine richtige

"Tötet das Monster-Bewegung", die sich gottlob nun aber wieder gelegt hat.

 

Aus meiner Sicht haben Menschen viele Zwerghunde derart fragil und zerbrechlich gezüchtet,

dass sie sich schon bei alltäglicher Kommunikation mit normalgroßen Hunden in Gefahr befinden.

Das Wort "Anfälligkeitsmonster" ist nicht von mir, aber ich finde es passt ganz gut.

 

Ich habe jüngst auf der Geburtstagsfeier eines Freundes gehört, wie jemand sagte, dass sein Chi gar nicht wüsste

wie klein er ist, sehr mutig sei und sich eher für einen Rottweiler halten würde.

Au weia.

 

Ich bin sehr dafür, dass eine gewisse Größe bei der Zucht nicht unterschritten oder überschritten werden darf.

Und ich denke auch, dass man das gesetzlich festlegen muss, sonst ändert sich gar nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 18 Minuten schrieb KäptnKörk:

Ich bin sehr dafür, dass eine gewisse Größe bei der Zucht nicht unterschritten oder überschritten werden darf.

Und ich denke auch, dass man das gesetzlich festlegen muss, sonst ändert sich gar nichts.

 

Das wäre mehr als gut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 32 Minuten schrieb KäptnKörk:

Ich bin sehr dafür, dass eine gewisse Größe bei der Zucht nicht unterschritten oder überschritten werden darf.

Und ich denke auch, dass man das gesetzlich festlegen muss, sonst ändert sich gar nichts.

 

Absolut d'accord. Sag ich ja schon immer, weg mit den Extremen. :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Qualzuchten - Beliebte Rassen

      Interessant, welche Rassen in diesem Artikel als Qualzucht eingestuft werden: https://partner-hund.de/qualzucht-bei-hunden-10-hunderassen-die-leiden-muessen   Australian Shepherd, Französische Bulldogge, Chihuahua, Mops, Dackel, Deutscher Schäferhund, Rhodesian Ridgeback, Shar Pei und andere Faltenhunde, Nackt- und Schopfhunde, Teacup Hunde.  Bei manchen wird man sich wohl weitgehend einig sein, bei anderen sind bestimmt einige "dagegen". Ich find die Aufzählung sehr gut

      in Gesundheit

    • Qualzuchten

      https://www.stern.de/politik/julia-kloeckner--verbot-fuer-ausstellung-von-qualzuchten-in-planung-8833312.html?utm_campaign=stern_fanpage&utm_medium=posting&utm_source=facebook&fbclid=IwAR3NmSCzjkxBaqS5gyeH5eGUXs6HbSEMJNC9nvyg_i2l3bM7A_6ukBqNGEs     Zu Begrüßen. Aber: Ob dann nicht noch mehr in den Untergrund gegangen wird? Und ohne jegliche Zuchtzulassung gezüchtet wird? Das könnte dann evtl. schlimmer werden, als es jetzt schon ist.

      in Gesundheit

    • Die unsichtbare Macht der Mikroben ... arte Doku

      https://www.arte.tv/de/videos/056814-000-A/die-unsichtbare-macht-der-mikroben/ (nicht ganz so neu aber immer noch aktuell)   Denke, das kann so einiges erklären, auch beim Hund selbstverständlich ...

      in Aktuelles & Wissenschaft

    • Beckmann "Angst vor Wölfen" Doku im TV

      http://www.noz.de/deutschland-welt/niedersachsen/artikel/614119/die-angst-vor-wolfen-am-montag-bei-beckmann-1   Hat das jemand gesehen? Ich könnte mich schon wieder aufregen... Da wurde dermaßen einseitig recherchiert, man könnte meinen, die Jäger hätten dies in Auftrag gegeben... Keiner der Experten vom NABU und Wolfsbüro wurde gehört, statt dess gab eine Kindergärtnerin zum Besten, der Wolf hätte schon so böse Augen gehabt und eine Fake-Überschrift der Blöd-Zeitung wurde zitiert.   Ein Bä

      in Hundefilme / Reportagen & Hundebücher

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.