Jump to content
Hundeforum Der Hund
creuemel

ist das artgerecht?

Empfohlene Beiträge

Ich würde mal gucken ob du nicht Nachbarn hast die den Hund betreuen könnten. Vielleicht jemand älteres (Rentner) am Vormittag, der dann eben wirklich nur Gesellschaft leistet aber nicht spazieren gehen muss. 

Nachmittags vielleicht einen älteren Schüler, der sich mit seinen Hausaufgaben bei euch in die Wohnung setzt und nebenher bisschen den Hund tätschelt.

 

Also je nachdem was du brauchst und was dem Hund gefällt. Das sind jetzt nur Vorschläge.

 

Hundetagesstätten sind manchmal mit seltsamen Konzepten aufgebaut. Also da muss man eine gute finden. Kleine Gruppen, wenig Wechsel, Ruhemöglichkeit für alle. usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

danke für eure antworten !! haben das thema jetzt mal nach hinten verschoben. eventuell wirds min filialwechsel im sommer besser da ich eventuell über mittag 1h zu haus sein könnte. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@creuemel Ich wollte auch immer einen Hund und wegen Vollzeit-Arbeit kam keiner. Mein Gedanke war der: wenn ich einen Hund täglich (Mindestens 5 von 7 Tagen) in Fremdbetreuung geben muss (und auch in der freien Zeit hat man vielleicht mal was ohne Hund vor) hab ich nur wenig gemeinsame Zeit mit dem Hund. Bringt also weder mir noch dem Hund etwas. Ein Hund kam ins Leben mit einem Partner, der schon einen Hund hatte und zudem Hund mit ins Büro nehmen kann. So folgte auf Hund Nr.1 dann auch Nr.2. Sonst hätte ich vermutlich immer noch keinen Hund. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Begriffsblase "artgerecht"...

      Weil ich eben das Thema im Gespräch mit meinem Freund hatte und uns das erste Mal aufgefallen ist, wie vieldimensioniert bzw. wie ausgehöhlt der Begriff doch eigentlich ist...   Würde ich gerne darüber plaudern, vielleicht mag ja gerne jemand mitphilosophieren (oder verweist mich dezent auf etliche Threads, die ich noch nicht gefunden habe, wo das alles schonmal kam ).   Die Duden- Definition hilft schonmal nicht weiter: wie lassen sich vom Mensch die Ansprüche eines Tieres feststellen und

      in Plauderecke

    • Was ist eigentlich artgerecht?

      Hi, angesichts der Entwicklungsgeschichte "des Hundes" habe ich am Wochenende darüber nachgedacht, was beim Hund als artgerechte Haltung angesehen werden kann, und ob es "DIE" artgerechte Haltung überhaupt gibt... ...natürliche Selektion führte wohl zunächst dazu, dass es einen "Ableger" vom Wolf gab, der sich dem Menschen zugewandt hat und vornehmlich von seinen Abfällen gelebt hat. Schon daraus ergeben sich erste Fragen. ( was ist artgerechte Ernährung?) Spätestens aber seit der Mensch "den

      in Plauderecke

    • Kontakt zu Artgenossen - artgerecht oder Stress?

      Ich lese immer wieder, dass der Kontakt zu Artgenossen (außerhalb der "Familie") unbedingt zur artgerechten Hundhaltung gehört. Ich selbst habe aber das Gefühl, dass meine Hunde komplett auf andere Hunde verzichten könnten. Von sich aus suchen sie kaum Kontakt, da wird mal kurz geschnuppert und man geht wieder seines Weg... Spaziergänge sind allein irgendwie entspannter, wenn wir allein unterwegs sind. Auch wenn es in größeren Hunderunden auch keine für mich sichtbaren Probleme gibt. Berta wär

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Nachbarshund wird nicht artgerecht gehalten

      Unser Nachbarshund (kleine zottelige Promenadenmischung) lebt bei unseren Nachbarn gegenüber im Vorgarten! Diese Familie (Spitzname "Flodders") bekommen im Jahresrythmus ein Kind nach dem anderen. Natürlich bleibt da keine Zeit für den Hund. So wird er jeden Morgen um 6.00 in den Vorgarten (eingezäunt) verfrachtet und abends um 23.00 wieder reingelassen. Der Vorgarten ist miniklein und der Kleine bellt natürlich bei Jedem der vorbei geht. Unsere ganze Straße ist genevt. Mir tut der Futzi ungl

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.