Jump to content
Hundeforum Der Hund
Juline

Gewöhnung an Pullover und Mantel -wie lange hat das bei euch gedauert?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

die Frage steht schon im Titel: wie lange hat es bei euren Hunden gedauert, bis sie sich an Kleidung gewöhnt hatten -oder war das vom ersten Tag an kein Problem? Oder haben sie sich praktisch nie wirklich daran gewöhnt?

 

Ich frage, weil Holly es hasst, etwas anzuhaben, und sie mir furchtbar leid tut in ihrer Pein :(

 

Das Anziehen erduldet sie noch mit Märtyrermiene, aber das Anhaben scheint sie furchtbar zu finden. Schüttelt sich dauernd, schubbert sich an Hecken und Wänden, steht oft bewegungsgehemmt herum... aber ohne friert sie.

Wenn wir unterwegs sind, ist es ganz okay, da ist sie abgelenkt und läuft auch fast normal, aber wehe, es passiert mal eine Weile nichts wie heute bei der Arbeit im Kundengarten -da war sie den ganzen Tag unglücklich.

 

Sagt mir bitte, dass dieser Zustand sich bei 90% aller Hunde bessert :D

 

 

IMG_20191111_112805.jpg.90434e69a47e6147ee636c951ab77fb0.jpg

 

Dürfte eigentlich nicht kneifen oder drücken.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm,  wie sag ich das nun?

Also sowohl Ferun als auch Piña schubbern sich mit Mantel/Puli auch sobald nichts spannendes passiert.

Ferun läuft tatsächlich am besten mit dem Regenmantel, der hält allerdings nicht warm. 

Also zufrieden irgendwo mit Mäntelchen rum liegen,  gibt es hier nicht wirklich. 

Manchmal müssen sie und dann erdulden sie es. Aber wenn sie es sich aussuchen könnten, würden sie lieber ohne Mantel auf dem Sofa liegen. 

😏

Bei Sir Riddick ist es übrigens ähnlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht gefällt ihr schlicht die Farbe nicht. ;) 

 

Meine Hündin bekam dieses Jahr einen Mantel und läuft damit rum als wenn nichts wäre. 

Ich kann leider nichts besteuern. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte es ja schon geschrieben, alle meine - inzwischen 6 - Hunde haben Kleidung so gut wie problemlos akzeptiert als wenn nichts wäre.

Gerade die Pullover sind für die wie eine zweite Haut.

 

Vielleicht ziehst du ihn ihr auch einfach Zuhause mal ein bisschen öfter an? Zur Gewöhnung? Und gibst ihr dann Futter, Kaukram, ect damit

sie nicht an den ollen Pullover denkt. :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Juline Sorry Juline, aber bei dem Teil würden mir die Galgos auch die gestreckte Mittelkralle zeigen. :blink::D
Das Teil schränkt ja extrem ein mit den Ärmchen vorne...
Vielleicht auch noch ne statische Aufladung?
Aruna und Sikari tragen von Beginn an die Klamotten problemlos, ganz im Gegenteil, sie sind froh etwas anzuhaben, weil sie total frieren draußen.

Ich denke, die Dinger müssen eine gute Passform haben, damit die Hunde sich frei bewegen können und gutes Material. 
Hat sie das in dem Fleece-Pulli denn auch? Ich würde -wenn du das nicht schon gemacht hast- mal mit Holly unmittelbar nach dem Anziehen etwas superschönes Aufregendes, Tolles machen, auf dass sie ziemlich abfährt, damit sie das mit dem Anziehen und den Klamotten positiv verknüpft 🙂
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe es bei den Minis so gemacht:

 

Maya einen Pullover angezogen, mich mit einer Bekannten getroffen. Die hat eine Hündin. Der einzige Hund, den Maya auf den Tod nicht ausstehen kann.

Die Hündin ans Rennen gebracht, Maya mit Blaulicht aufm Kopp Vollgas hinterher.

Pullover vergessen 😅

 

Bei Benny:

Pullover angezogen, mich mit einer Bekannten getroffen, deren Hündin Benny vergöttert.

Hündin ans Rennen gebracht, Benny Vollgas mit gerannt. Gestrahlt über alle 4 Backen. Pullover vergessen.

 

Es handelte sich übrigens bei beiden Minis um exakt dieselbe Hündin 🤭

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mal eine andere Frage, weil ich das jetzt bei Minos beobachte, ist Holly vielleicht noch im Fellwechsel? Minos schubbert sich im Augenblick auch immer wieder genüßlich im Raureif, oder wälzt sich, auch wenn er mit Regenmantel unterwegs ist. Vielleicht ist also primär gar nicht das Kleidungsstück dran schuld?  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@benno0815

Ja das stimmt, Klamotten mit Beinen sind bei meinen Hunden auch nicht beliebt. Hatte mal von Hurtta so eine Jacke (Frostschutz) und

in der war die Bullymaus auch nicht so richtig glücklich.

 

 

Meine Hunde tragen die Mäntel/Pullover auch im Auto wenn sie mal warten müssen, die murmeln sich darin zusammen und gut ist.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

sikari.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine haben keine Klamotten mit Beinchen und schubbern sich, egal was sie anhaben. (Bevorzugt an Beinen,  egal zu wem die gehören.) 🙈

 

Solange wir laufen,  oder sie gar am rennen sind,  ist es prima.  Aber so einfach nur mit im Garten oder Hof,

da finden Sie es doof.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mantel für kalte Tage bei Arthrose?

      Unser Hund (Griffon-Schnauzer-Mix, fast 11) hat ja mehrere Baustellen an den Knochen: Vordere Schulter rechts Arthrose, hinten beidseitig HD und auch sonst wird er steifer und etwas langsamer, wobei er immer mehr der Schnüffler und  nie ein lauffreudiger Hund war. Ich gehe alle 1-2 Wochen zur Physio und er bekommt täglich Muschelpulver, Teufelskralle immer alle zwei Monate einen Monat lang und schon seit knapp zwei Jahren einmal monatlich Trocoxil. Er hält sich gut, aber sein Gang ist nicht rund

      in Gesundheit

    • Wie lange braucht das Fell um nachzuwachsen?

      Meine Hündin (Langhaar Collie) wurde vor gut 4 Wochen am Bein operiert und dafür musste die gesamte Schulter und Teile vom Bauch geschoren werden. Seitdem warten wir mit Spannung darauf, dass das schöne Fell endlich wieder nachwächst. Aber leider tut sich da gar nichts undd as macht uns langsam Sorgen. Der Tierarzt, der sie auch operiert hat ist da ziemlich gelassen und sieht das nicht als Problem. Ist es wirklich kein Problem? Wer hat Erfahrung damit und kann mir etwas darüber sagen.?

      in Gesundheit

    • Wie lange musstet ihr warten bis euer Traum in Erfüllung ging?

      Hallo,   angeregt dadurch das ich nun schon seit 14 Jahren, also seit ich 7 Jahre alt war, gerne einen Hund hätte und dieser Wunsch nie verloren ging, nicht mal eine Sekunde, aber meine Lebensumstände nie wirklich zu passen scheinen oder immer irgendwas dazwischen kommt, wollte ich hier einfach mal fragen wie lange ihr warten musstet bis ihr euch euren ersten eigenen Hund zulegen konntet? Und warum hat es vorher nie gepasst? Was musste für euch unbedingt stimmen um es durchzu

      in Der erste Hund

    • Wie lange dauert es bis Kortisonsalbe die Haut schädigt/ausdünnt?

      Hallo Leute! Mein Hund hat seit 1,5 Wochen eine Entzündung an einem Zeh. Der TA hat mir eine antibiotische Kortisonsalbe gegeben (1 Gramm Isaderm®-Gel für Hunde enthält als Wirkstoffe 5,0 Milligramm Fusidinsäure und 1,0 Milligramm Betamethason.). Die Stelle (ca. 1 cm groß) ist mittlerweile fast abgeheilt, der TA meinte aber, ich solle das Gel noch 3 - 4 Tage weiter verwenden, bis es komplett abgeheilt ist. Jetzt lese ich im Internet, das Kortisonsalben die Haut irreversibel schädigen können u

      in Hundekrankheiten

    • Läufigkeit - Wie lange aufnahmefähig?

      Hallo zusammen,   wir hatten heute vormittag ein Erlebnis, was mich zur oben genannten Fragen geführt hat.   Und zwar war meine Hündin vor kurzem läufig, der erste Tag, an dem wir es gemerkt haben war der 12.12.2016. Seit Heiligabend wurde der Ausfluss dünner/wässrig, wir sind nur noch an entlegenen Stellen spazieren gegangen und haben auch keinen getroffen. Erst an Silvester kam die nächste Rüdenbegegnung, da ist mein sonst so liebes Mädel völlig explodiert, als der Herr der

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.